gemeinsam stark

i.m.a vermittelt Einblicke in die Nutztierhaltung

15. November 2016

Lehrprogramm für Schulklassen auf der Leitmesse der Tierhalter-Profis

Vier Tage dauert die weltweit bedeutendste Fachmesse für Tierhalter, die „EuroTier“ in Hannover. Und vier Tage begleitet der i.m.a e.V. das Experten-Treffen mit einem Schülerprogramm, das Jungen und Mädchen Einblicke in die Welt der Nutztierhaltung bietet. Täglich gibt es ein anspruchsvolles Bildungsprogramm, organisiert vom gemeinnützigen Verein i.m.a – information.medien.agrar e.V. und unterstützt vom Landvolk Niedersachsen sowie der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), die wieder die Eintrittskarten für die fast tausend erwarteten Schüler bereitstellt.

Das i.m.a-Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse aus allgemeinbildenden Schulen in Niedersachsen und den angrenzenden Bundesländern. In einem eng getakteten Zeitplan treffen sich die Schulklassen am i.m.a-Stand, der wieder Teil der Messebeteiligung vom Deutschen Bauernverband ist. Dort hat der i.m.a e.V. ein mobiles Klassenzimmer eingerichtet, in dem die Jungen und Mädchen mit den Aufgaben vertraut gemacht werden, die sie auf der „EuroTier“ zu lösen haben. Im Rahmen einer Wissens-Rallye sollen Antworten auf Fragen zur Tierhaltung an den Ständen der Aussteller recherchiert werden. Neben der Vermittlung landwirtschaftlichen Wissens werden so auch soziale Kompetenzen trainiert. Die Ergebnisse werden am i.m.a-Stand ausgewertet. Die Aufarbeitung der Erkenntnisse obliegt dann den Lehrkräften im Unterricht.
 
Neben der Teilnahme an der Wissens-Rallye haben die Schulklassen auch Gelegenheit, sich im DLG-Bereich „Campus & Career“ einen Überblick zu den Ausbildungsmöglichkeiten in den Agrar-Berufen zu verschaffen. Auch Hochschulen informieren dort zu ihren Studienangeboten.
 
Außerdem organisiert der i.m.a e.V. für Tierhalter und andere interessierte Fachbesucher eine Tagung zum Thema „Neue Kommunikationswege in der Landwirtschaft“. Sie findet am zweiten Messetag statt, am Mittwoch, 16. November 2016, von 16.30 bis 20.00 Uhr im Saal 3 A vom Convention Center auf dem „EuroTier“-Messegelände in Hannover. Tierhalter informieren über ihre Erfahrungen in der Verbraucherkommunikation und berichten, wie sie in ihren Ställen für „EinSichten“ sorgen. In einem Vortrag werden praktische Tipps für den Dialog mit Hofbesuchern vermittelt. Ziel der Veranstaltung ist neben dem Erfahrungsaustausch auch die Motivation noch unentschlossener Tierhalter, sich dem „EinSichten“-Projekt anzuschließen, um so zur Aufklärung über die moderne Nutztierhaltung beizutragen.