gemeinsam stark

Im Mai findet die bundesweit erste Sozialwahl mit aktiver Wahlhandlung für die Vertreterversammlung in der Gruppe der "Selbständigen ohne fremde Arbeitskräfte" bei der SVLFG statt. Von den bundesweit elf Listen hat eine das Landvolk Niedersachsen gemeinsam mit dem Bauernverband Schleswig-Holstein sowie den Landfrauenverbänden erstellt. Die auf die Liste aufgenommenen Kandidatinnen und Kandidaten treten an, um die Interessen der Versicherten und ihrer Familien in dem Selbstverwaltungsgremium gut zu vertreten. Die Liste unter dem Namen "Bauernverbände Niedersachsen und Schleswig-Holstein" soll in den kommenden sechs Jahren insbesondere norddeutsche Belange im Versichertenparlament einbringen.

Zu den Zielen der dort aufgeführten Kandiatinnen und Kandidaten zählen:

  • Ausbau einer ortsnahen Sozialberatung
  • Modernisierung der Betriebs- und Haushaltshilfe
  • gerechte Beiträge für alle Versicherten
  • Erhalt des eigenständigen landwirtschaftlichen Sozialversicherungssystems
  • Regionalisierung von Verwaltungsabläufen zur Verkürzung der Bearbeitungszeiten
  • spürbare Erhöhung der Bundesmittel zur landwirtschaftlichen Unfallversicherung
  • Ausbau der Präventionsleistungen und Gesundheitsangebote
  • Wir benötigen jede Stimme für unsere Liste!

Lesen Sie dazu auch hier ... 

Zeiten und Fristen

  • Mitte März: Jeder Versicherte erhält von der SVLFG einen Fragebogen zugeschickt, um zu klären, welcher Gruppe (Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Selbständige ohne fremde Arbeitskräfte) er angehört. Diesen Fragebogen müssen Selbständige ohne fremde Arbeitskräfte ausgefüllt bis zum 7. April zurückschicken, damit sie ins Wählerverzeichnis aufgenommen werden. Füt die Gruppe der Arbeitgeber sowie der Arbeitnehmer gab es bereits eine Friedenswahl ohne aktive Wahlhandlung.

  • Rücksendefrist  verlängert: Die SVLFG versendet seit Mitte März circa 1,5 Millionen Fragebögen/Anträge auf Ausstellung von Wahlausweisen an die bei der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft versicherten Unternehmen. Hierüber soll die Wahlberechtigung in der Gruppe der Selbständigen ohne fremde Arbeitskräfte überprüft und festgestellt werden. Aufgrund technischer Probleme hat der Versand  längere Zeit in Anspruch genommen als geplant. Auf dem Anschreiben ist je nach Versand als Datum für die Rücksendung der 7. bzw. der 12. April 2017 angegeben. Dabei handelt es sich um keine Ausschlussfrist. Da die Wahlunterlagen bis zum 11. Mai 2017 übermittelt sein müssen, wird die SVLFG alle bis Ende April eingehenden Rückantworten bearbeiten, gleichwohl wird um möglichst schnelle und vollständige Antworten gebeten. Nur wer seinen Fragebogen oder Antrag auf Ausstellung eines Wahlausweises zurücksendet, kann an der Wahl teilnehmen.

  • Anfang Mai: Die im Wählerverzeichnis aufgenommenen Personen erhalten ihre Wahlunterlagen zugeschickt.

  • 31. Mai: Die Wahlscheine müssen ausgefüllt wieder bei der SVLFG eingegangen sein.

Hintergründe und weitergehende Informationen zu den Sozialwahlen finden Sie hier.

Britta Michel, Rennau

46 Jahre alt

Werner Meier, Barsinghausen

54 Jahre alt; Marktfruchtbetrieb (Raps, Winterweizen, Zuckerrüben)

Beate Hennings, Dannenberg

52 Jahre alt; Ackerbau mit Kartoffeln, Mais und Getreide

Hubert Kellner, Duderstadt

62 Jahre alt

Andreas Hunfeld, Dersum

44 Jahre alt; Sauenbetrieb + Mast, Bullenmast

Hermann-Josef Bolte, Melle

57 Jahre alt; Schweinemast, Ackerbau, Forst

Bernhard Wolff, Hude

56 Jahre alt

Hermanda Harms, Friedeburg

58 Jahre alt; Milchviehbetrieb

Christian Intemann, Bothel

33 Jahre alt; Gemischtbetrieb, Milchvieh, Bullenmast, Schweinemast, Ackerbau