gemeinsam stark

Rohmilch vor Verzehr immer abkochen!

10. Juli 2017

Foto: LVN

L P D - Rohmilch sollte vor dem Verzehr immer abgekocht werden. Darauf weist das Landvolk Niedersachsen hin. In verschiedenen Foren wird immer wieder der Verzehr von Rohmilch diskutiert. Manche Menschen wünschen sich eine „besonders natürliche“ Ernährung mit möglichst wenig verarbeiteten Produkten und fragen deshalb Rohmilch nach. Andere hoffen auf eine besondere Immunisierung durch unbehandelte Milch und messen dieser damit einen fast therapeutischen Effekt zu. Egal, welche Gründe hinter der Rohmilchnachfrage stehen: die direkt ohne Verarbeitung vom Hof bezogene Milch muss vor dem Verzehr abgekocht werden! Diesen Hinweis bringen die Betreiber von Milchautomaten stets gut lesbar an ihren Verkaufsstellen an, er sollte unbedingt befolgt werden. Auch Bauernhofurlauber oder Feriengäste auf Milchviehbetrieben sollten die auf dem Hof erzeugte Milch nicht ohne Abkochen genießen. Rohmilch kann Keime enthalten, die Krankheitsfälle auslösen. Selbst bei bester Hygiene und hervorragendem Management kann die Keimbelastung nie ganz ausgeschlossen werden. Das Abkochen der Rohmilch ist daher eine besondere Vorsichtsmaßnahme, die einem besonders sensiblen Lebensmittel gilt. Die im Lebensmittelhandel angebotene Trinkmilch ist im Allgemeinen schonend pasteurisiert und von diesem vorsorglichen Hinweis des Abkochens ausgenommen. (LPD 50/2017)

Mitteilungen Übersicht