gemeinsam stark

Eis - kalt, köstlich und gerne fruchtig

09. April 2018


L P D - Die sonnigen Tage machen wieder Lust auf eine besondere Erfrischung: Eis. Die Deutschen zählen zu Eisliebhabern und haben nach Mitteilung des Landvolk-Pressedienstes im vergangenen 7,9 Liter Speiseeis geschleckt. Vor gut zehn Jahren lag der Eisverzehr mit mehr als acht Litern und 8,7 Liter im Jahr 2003 sogar um einiges höher. Deutlich übertroffen wird er in Finnland, die Finnen gelten als ausgesprochene Eisliebhaber und naschen um die zwölf Liter im Jahr. Die ersten italienischen Eisdielen haben in Deutschland in den 1920er Jahren die kühle Köstlichkeit in Deutschland bekannt gemacht, heute bieten die Eiskonditoren eine Vielfalt verschiedener Sorten an. Aktuell besonders beliebt gelten fruchtige und leichte Varianten, aber die Klassiker Schokolade und Vanille führen die Beliebtheitsskala weiter mit an. Die Phantasie der Gelatieri, der Eishersteller, kennt fast keine Grenzen, so gibt es beispielsweise viele Schokoladeneisvariationen von weißer bis zu ganz dunkler Schokolade in verschiedenen Geschmacksvariationen.

Die industrielle Eisherstellung ist eng mit den Namen Langnese und Schöller verbunden. Nach Angaben der Markeneishersteller, die im Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie zusammengeschlossen sind, kauften die Bundesbürger im vergangenen Jahr knapp 520 Mio. Liter Eis und gaben dafür mehr als zwei Mrd. Euro aus. Das war trotz des schlechten Sommerwetters gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 0,3 Prozent. Neben den verschiedenen Sorten und Darreichungsformen vom Eis am Stiel, Eisriegel bis hin zur Familienpackung gibt es auch hier immer neue Kreationen, wozu auch laktosefreie Produkte zählen. In den Eistheken der Supermärkte greifen die Verbraucher neben den Haushaltspackungen besonders gern zu Vorratspackungen mit mehreren verschiedenen Kleineisprodukten. (LPD 27/2018)

Mitteilungen Übersicht