gemeinsam stark

Biogasbranche bleibt äußerst dynamisch

12. April 2018


L P D - Rund 3.000 Landwirte sind in Niedersachsen als Betreiber an einer Biogasanlage beteiligt, weitere 4.000 erzeugen Substrat für diese Form der Energiegewinnung. Knapp 1.700 Biogasanlagen landesweit sind ein Baustein der Energiewende und decken insbesondere in Zeiten mit fehlender Sonnen- oder Windenergie die Grundlasten der Energieerzeugung ab. Allen diesen Akteuren bietet der Biogas-Innovationskongress am 29. und 30. Mai in der Deutschen Bundesstiftung Umwelt mit Sitz in Osnabrück ein ideales Forum. Neu- und Weiterentwicklungen im Biogassektor werden hier vorgestellt und diskutiert. In einem Tagungsband werden alle Themen anschließend der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. „Wir wollen damit einen Beitrag zum Wissens-Transfers von der Forschung und Entwicklung in die Praxis leisten“, nennt Harald Wedemeyer vom Landvolk Niedersachsen die Gründe zur Ausrichtung des Kongresses. Das Landvolk Niedersachsen zählt mit dem Deutschen Bauernverband und dem Fachverband Biogas seit mehr als zehn Jahren zu den Ausrichtern der Veranstaltung. In diesem Jahr stehen Themenkomplexe wie Anlagenüberwachung, Gasaufbereitung, Abfallanlagen oder Anlagentechnik auf dem Tagungsprogramm. Höhepunkt der Veranstaltung ist jeweils die Übergabe des Biogasinnovationspreises in den Kategorien Wirtschaft sowie Wissenschaft. Er wird von der Landwirtschaftlichen Rentenbank gefördert. Es wurden zahlreiche Vorschläge eingereicht, die als Zeichen für die Dynamik in der Branche gewertet werden können. Die Fachjury hat die Bewerbungen bereits gesichtet und bewertet. Mit einem Forum „Aus der Praxis für die Praxis“ schließt die Veranstaltung ab. Alle weiteren Details zu Programm und Anmeldung unter www.biogas-innovationskongress.de/ (LPD 28/2018)

< Mitteilungen Übersicht