gemeinsam stark

Hilse erhält Ehrennadel mit Brillant

05. Dezember 2018

Foto: Landvolk

L P D - Mit der höchsten Auszeichnung des Verbandes, der Ehrennadel mit Brillant, hat Landvolkpräsident Albert Schulte to Brinke seinen langjährigen Vorgänger im Amt, Werner Hilse, ausgezeichnet. Der Verband würdigte auf der Mitgliederversammlung in Hannover die Lebensleistung seines ehemaligen Präsidenten. Werner Hilse war noch keine 30 Jahre alt, als er im damaligen Kreisverband Lüchow-Dannenberg erstmals in den Bezirksvorsitz Schnega-Bergen gewählt wurde. Es folgten die Wahl zum Kreisvorsitzenden und zunächst der Vorsitz im Umweltausschuss und danach im Getreideausschuss des Landesverbandes. Werner Hilse hat sich stets für ein selbstbestimmtes Unternehmertum eingesetzt und galt immer als überzeugter Vertreter freier Märkte. Mit diesem Credo hat er sich auch in Unternehmen der Lebensmittelbranche engagiert. Im Landvolk Niedersachsen wurde Werner Hilse erstmals 1990 zum Vizepräsidenten bestimmt. Im Jahr 2002 wählten ihn die Delegierten dann zum Präsidenten, dieses Amt hatte er von 2003 bis Ende 2017 inne. 2006 wurde er auf dem Deutschen Bauerntag in Magdeburg zum Vizepräsidenten des Deutschen Bauernverbandes gewählt und brachte sich in dieser Funktion auf europäischer und internationaler Ebene ein. Schulte to Brinke würdigte Hilse als „echten Niedersachsen, immer offen, innovativ, zielstrebig und standfest.“  Zu den inhaltlichen Herausforderungen, die der Geehrte in seiner langen Amtszeit meistern musste, zählte Schulte to Brinke die mit der EU-Agrarpolitik vorgegebene Marktorientierung der Landwirtschaft sowie das in jüngerer Vergangenheit und aktuell intensiv diskutierte Thema Tierschutz. Bei allen seinen Aufgaben und in allen Ämtern habe sich Werner Hilse durch seine Praxisnähe und Beharrlichkeit ausgezeichnet und sei von Bauern wie Politikern und Repräsentanten anderer Verbände, Institutionen und Organisationen gleichermaßen geschätzt worden.

Mit der Ehrennadel mit Brillant zeichnet das Landvolk Niedersachsen Persönlichkeiten aus, die sich über einen langen Zeitraum in führenden Ehrenämtern des Niedersächsischen Landvolkes oder in verwandten Verbänden mit besonderem Erfolg verdient gemacht haben, sie ist auf zwölf lebende Personen begrenzt. Aktuell zählen zu den Geehrten unter anderem der frühere Landwirtschaftsminister und amtierende Präsident des ZJEN, Hans-Heinrich Ehlen, der ehemalige Präsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Fritz Stegen, sowie der ehemalige Präsident der damaligen Landwirtschaftskammer Hannover, Klaus-Jürgen Hacke. (LPD 93/2018)

< Mitteilungen Übersicht