nicht angemeldet | anmelden

„Der Niedersächsische Weg“

Sieben Unterschriften für eine bundesweit einmalige Vereinbarung, die Landesregierung, Landvolk, Landwirtschaftskammer sowie Natur- und Umweltverbände am Montag, 25. Mai, auf einem Bauernhof in Wunstorf getroffen haben – „Der Niedersächsische Weg“. In dem gemeinsamen Vertrag verpflichten sich alle Beteiligten zu großen Anstrengungen bei Natur- und Artenschutz, bei Biodiversität und beim Umgang mit der Ressource Landschaft.

25. Mai 2020
Ackerbauer Konrad Westphale

Im Pflanzenschutz geht es ums perfekte Timing

L P D – Die meiste Zeit sitzt Konrad Westphale allein auf seinem Trecker. Von den Abstandsregeln in der Corona-Krise ist der Landwirt aus dem Ostkreis Hildesheim daher nur wenig betroffen. „Alle Betriebsmittel wie Dünger, Pflanzenschutzmittel sowie Pflanz- und Saatgut waren lieferbar“, zeigt er sich erleichtert.

25. Mai 2020
Spargelanbau

Zu Pfingsten kommt traditionell Spargel auf den Tisch

L P D – Spargel schmeckt bei Sonnenschein am besten. Diese Erfahrung haben zumindest die niedersächsischen Spargelbauern gemacht, vor deren Verkaufsbuden sich in den vergangenen sechs Wochen oft lange Schlangen gebildet haben. Zu den bevorstehenden Feiertagen rechnen sie nochmal mit einer kräftigen Steigerung der Nachfrage.

25. Mai 2020
Gemüseverkauf

Mehr Biogemüse im Anbau

L P D – Deutschlands Bauern bauen mehr Biogemüse an. Im fünften Jahr in Folge haben sie die Erzeugung im Freiland ausgeweitet, teilt der Landvolk-Pressedienst mit. Bundesweit wächst auf knapp 14.500 Hektar (ha) Gemüse, das nach Biokriterien herangewachsen ist.

25. Mai 2020
Schlacher Hannes Sauhof

„Unsere Schweine verlassen den Landkreis nicht!“

L P D – „Unsere Mettwurst und unser Mainzholzener Knüppel sind die Renner neben all den anderen Wurstsorten. Wir verarbeiten das ganze Schwein, also auch die Edelstücke, in unserer Wurst und lassen unsere 200 Schweine auf Stroh schwerer werden als üblich“, erklärt Birgit Saudhof das Geheimnis ihrer Würste und den Erfolg ihres kleinen Bauernladens.

20. Mai 2020
Schwalbennest

Schwalben brauchen offene Türen und feuchten Lehm

L P D – Schwalben gehören seit jeher zu niedersächsischen Bauernhöfen dazu. Als Kulturfolger umschwirren sie seit Jahrzehnten den legendären Misthaufen auf dem Hof und sausen durch geöffnete Stalltore und Fenster zu ihren Nestern. Doch der Strukturwandel bereitet auch ihnen Schwierigkeiten, denn in immer weniger Dörfern gibt es heutzutage noch Misthaufen, offene Tränken und alte Stallungen.

20. Mai 2020
Aktionsmotiv "Wir machen Artenvielfalt"

Niedersachsens Landwirte machen Artenvielfalt!

L P D – Niedersachsenweit engagieren sich Landwirte in zahlreichen Kooperationen mit Natur- und Wasserschutzverbänden für mehr Naturschutz, denn schließlich leben sie von und mit der Natur. Ob an Ufer-, Feld- und Wegrändern, auf Brachflächen oder Streuobstwiesen, Hecken oder Biotopen – Niedersachsens Landwirte brachten 2019 auf fast 26.500 Hektar (ha) ein- oder mehrjährige Blühmischungen aus.

18. Mai 2020
Beregung im Getreidefeld

Mairegen wird sehnsüchtig herbeigesehnt

L P D – Weniger Weizen, mehr Roggen, eine höhere Futtergewinnung – mit diesen Entscheidungen haben Niedersachsens Landwirte auf die extremen Witterungssituationen der vergangenen Jahre reagiert. Nach Mitteilung des Landvolk-Pressedienstes bestätigen erste vom Niedersächsischen Landesamt für Statistik veröffentlichte Anbautrends die Aussagen des Landesbauernverbandes.

18. Mai 2020
Messstelle Grundwasserqualität

Acht Landwirte klagen gegen Düngeverordnung

L P D – Acht Landwirte aus Niedersachsen werden vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg gegen die Landesdüngeverordnung klagen. Sie werden unterstützt von den Landvolkkreisverbänden sowie dem Landvolk Niedersachsen. Die Argumentation der Kläger wird durch ein vom Landvolk in Auftrag gegebenes Gutachten der Hydor GmbH in Berlin untermauert.

14. Mai 2020
Feldberegnungsanlagen

Erstmals Zuschüsse für Beregnungsanlagen

L P D – Investitionswillige Landwirte können unter bestimmten Voraussetzungen Zuschüsse für ihre Vorhaben erhalten. So gibt es für Stallbauten, Lagerhallen und erstmals auch beweglichen Investitionsgüter wie Beregnungsanlagen Fördergelder, wenn Tier-, Umwelt-, Klima- oder Verbraucherschutz davon profitieren.

14. Mai 2020
Bullenmäster Martin Lüking

„Wir müssen jetzt zusammenhalten!“

L P D – In dem 150-Einwohner-Dorf, in dem Martin Lüking mit seiner Familie lebt, werden noch acht weitere Bauernhöfe bewirtschaftet. „Fast alle mit Vieh“, weist Lüking auf eine zusätzliche Besonderheit hin und begründet dies mit den schlechten Böden östlich von Nienburg.

14. Mai 2020
  • Schwalbennest

    Schwalben brauchen offene Türen und feuchten Lehm

    L P D – Schwalben gehören seit jeher zu niedersächsischen Bauernhöfen dazu. Als Kulturfolger umschwirren sie seit Jahrzehnten den legendären Misthaufen auf dem Hof und sausen durch geöffnete Stalltore und Fenster zu ihren Nestern. Doch der Strukturwandel bereitet auch ihnen Schwierigkeiten, denn in immer weniger Dörfern gibt es heutzutage noch Misthaufen, offene Tränken und alte Stallungen.

    20. Mai 2020
  • Aktionsmotiv "Wir machen Artenvielfalt"

    Niedersachsens Landwirte machen Artenvielfalt!

    L P D – Niedersachsenweit engagieren sich Landwirte in zahlreichen Kooperationen mit Natur- und Wasserschutzverbänden für mehr Naturschutz, denn schließlich leben sie von und mit der Natur. Ob an Ufer-, Feld- und Wegrändern, auf Brachflächen oder Streuobstwiesen, Hecken oder Biotopen – Niedersachsens Landwirte brachten 2019 auf fast 26.500 Hektar (ha) ein- oder mehrjährige Blühmischungen aus.

    18. Mai 2020
  • Ackerbauer Robert Rippke

    Blühstreifen bieten Futter für Insekten und mehr

    L P D – Der Boden staubt, wenn Robert Rippke ihn mit Trecker und Drillmaschine bearbeitet. Denn ganz im Nordosten Niedersachsens, in Lüchow-Dannenberg, sind die Böden leicht und sandig.

    18. Mai 2020
  • Wildfleisch bereichert die Küche - Foto: DJV

    Wildfleisch ist die regionale und gesunde Alternative

    L P D – Beste Qualität, direkt aus der Region, natürlich, ökologisch – das erhält der Verbraucher, wenn er sich für Wildfleisch aus Niedersachsen entscheidet. Ob Reh, Hirsch oder Wildschwein: Wildfleisch ist schmackhaft und aktuell sehr günstig, weil die Gastronomie als Hauptabnehmer ausfällt.

    14. Mai 2020
  • Familie Meustege

    Ferienhöfe freuen sich auf ihre Gäste

    L P D – Die Gäste, die in dieser Jahreszeit normalerweise das Hofcafé von Markus Meutstege in Haren an der Ems bevölkern, sind wochenlang in Scharen an seinem Bauernhof vorbeigeradelt. Wenn er Glück hatte, haben sie im Hofcafé Kaffee und Kuchen zum Mitnehmen gekauft und die Torte in 50 Metern Entfernung am Wegesrand oder gleich ganz Zuhause genossen.

    11. Mai 2020
  • Wildschein

    ASP-Früherkennung spart Geld und Aufwand

    L P D – Schweinehalter und Tierärzte blicken mit Sorge nach Westpolen, wo sich in der Wildschweinepopulation und in Hausschweinebeständen die Afrikanische Schweinepest (ASP) weiter ausbreitet. Die Tierseuche ist nur noch rund zehn Kilomater von Sachsen und Brandenburg entfernt.

    11. Mai 2020
  • Individuelle Bildungshäuser im Grünen - Haus am Steinberg; Foto: Landvolk

    Heimvolkshochschulen stehen vor dem Aus!

    L P D – „Das Ausmaß des wirtschaftlichen Schadens der Heimvolkshochschulen durch die Corona-Krise ist deshalb besonders hoch, weil die Häuser nicht nur Bildungseinrichtung, sondern zugleich auch Hotel und Gastronomie sind. Zudem handeln sie als gemeinnützige Vereine und nicht als gewinnorientiertes Unternehmen.

    11. Mai 2020
  • Frühkartoffeln

    Frühkartoffeln machen Appetit auf den Frühling

    L P D – Welche Region holt die ersten Frühkartoffeln aus der Erde – das Burgdorfer Land oder die Pfalz? In diesem Jahr hat Niedersachsen diesen sportlichen Wettstreit gewonnen. Allerdings waren dabei Anfang Mai ein windgeschützter Hang, eine Frostschutzberegnung und sehr viel wärmendes Vlies im Spiel.

    11. Mai 2020
Landvolk Niedersachsen - Landesbauernverband e.V. - Jahresbericht 2019
Jahresbericht herunterladen