gemeinsam stark

Mitglieder Login


Informationen zur Mitgliedschaft im
Landvolk Niedersachsen - Landesbauernverband e.V.

Nach erfolgreichem Login können die Dokumente und Formulare als PDF-Dateien heruntergeladen werden.

ASP-Ausbruch könnte auch Milchwirtschaft betreffen

03. Januar 2019

Ein Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) könnte auch Auswirkungen auf die Milchwirtschaft bzw. Rindfleischerzeugung haben. So könnten u.a. weitere Genehmigungspflichten bei der Verbringung von Rindern unter bestimmten Umständen behördlich angeordnet werden.  Aus diesem Grund wurde im Qualitätsausschuss der Landesvereinigung der Milchwirtschaft (LVN) entschieden, dass diese und das Landvolk Niedersachsen zusammen mit dem Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) einen Leitfaden entwickeln, der konkretisierende Hinweise zu Maßnahmen im Fall des Ausbruchs der ASP liefert. Die beigefügte Maßnahmenübersicht richtet sich gleichermaßen an Molkereien, Milcherzeuger und Rinderhalter.

Zusätzlich zur „Maßnahmenübersicht Milchabholung / Verbringen von Rindern im Fall eines Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest (ASP)“ wurde eine Anlage 1“ Antrag auf Genehmigung des Zutritts auf Mischbetrieben in ASP-Restriktionsgebieten im Rahmen der Milcherfassung“ entwickelt.
 
Beide Unterlagen sollen durch vorsorgliche Abstimmungen zwischen Milchwirtschaft und der amtlichen Überwachung einen möglichst reibungslosen Ablauf für den Krisenfall sicherstellen.

Das Maßnahmenblatt  wird auch auf der Seite des LAVES unter folgendem Link http://www.tierseucheninfo.niedersachsen.de eingestellt.

Der  Sammelantrag (Anlage 1) wird als Vorlage in das behördeninterne Tierseuchenbekämpfungshandbuch (TSBH) aufgenommen.