gemeinsam stark

Landwirtschaft hautnah erleben

14. Mai 2018

Foto: Archiv

L P D - Von Stedesdorf in Ostfriesland im Norden bis Bad Sachsa im Harz im Süden und von Nordhorn an der Grenze zu den Niederlanden bis nach Gorleben im Osten bereiten sich in Niedersachsen fast 90 bäuerliche Familien auf den Tag des offenen Hofes vor. Milchviehbetriebe, Ackerbauern, Betreiber von Biogasanlagen, Hofcafés sowie Pferde- oder Geflügelhalter – so vielfältig die Landwirtschaft in Niedersachsen ist, so vielfältig sind auch die teilnehmenden Höfe. „Viele Menschen kennen Landwirtschaft nur aus den Informationen, die die Medien verbreiten. Der Tag des offenen Hofes am 17. Juni bietet erneut die ideale Gelegenheit, ganz direkt und hautnah Landwirtschaft kennenzulernen“, macht Landvolkpräsident Albert Schulte to Brinke neugierig. Die Besucherinnen und Besucher haben Gelegenheit, in Ställe zu schauen, moderne Landmaschinen zu sehen und alle das nachzufragen, was sie schon immer über Landwirtschaft wissen wollten. NDR 1 Niedersachsen begleitet wie in den Vorjahren die Aktion, die zudem vom Land Niedersachsen gefördert wird. Die Adressen aller teilnehmenden Höfe listet ein Flyer auf. Sie sind auch auf der Webseite www.tag-des-offenen-hofes-niedersachsen.de zu finden. Über die Ortsmarken der einzelnen Teilnehmer lassen sich hier zudem weitere Informationen zu den Schwerpunkten der Höfe finden. (LPD 35/2018)

Mitteilungen Übersicht