gemeinsam stark

“Tarms“ rüstet sich für die 70. Ausstellung

14. Juni 2018

Foto: Ausstellungs-GmbH Tarmstedt

L P D - Norddeutschlands älteste und größte Regionalmesse mit Schwerpunkt Landwirtschaft feiert Jubiläum: Zum 70. Mal richtet Tarmstedt vom 6. bis 9. Juli seine „Tarmstedter Ausstellung“ aus. Das Angebot für die Landwirte wird ergänzt durch Land-, Kommunal- und Energietechnik, Tiershow und Zucht, Haus und Garten, Freizeit und Hobby. Nach Mitteilung des Landvolk-Pressedienstes erwarten die Veranstalter 750 Aussteller auf 18 Hektar Freigelände und in 13 Ausstellungshallen. An die 100.000 Besucherinnen und Besucher nutzen das breit gefächerte Angebot. Eine landwirtschaftliche Maschinen- und Geräteausstellung legte 1949 den Grundstein für die Tarmstedter Erfolgsgeschichte. Der Gemeinderat wollte damals die Wirtschaftskraft des kleinen Ortes vor den Toren Bremens beleben. Die Idee zog auf Anhieb und wurde rasch ausgebaut. 1968 wechselte die Ausstellung aus dem Ort auf das neue Gelände und firmierte als "Universalmesse für Haus, Hof und Garten". Neue Zielgruppen wurden sukzessive hinzugewonnen, Tierschauen werteten das Angebot zusätzlich auf. „Tarms“, wie die Ausstellung von ihren Fans liebevoll genannt wird, zieht die gesamte Familie an und bietet die richtige Mischung von Information und Unterhaltung. Die landwirtschaftliche Fachzeitschrift Land & Forst nutzt die Jubiläumsveranstaltung zur Übergabe ihrer „Landsterne“ an Menschen, die sich für Landwirtschaft und ländlichen Raum engagieren. 18 Kandidaten sind nominiert für diesen Ehrenpreis, die feierliche Übergabe findet am Abend des 6. Juli statt. Die Tarmstedter Ausstellung hat vom 6. bis 9. Juli täglich in der Zeit von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Weitergehende Informationen unter www.tarmstedter-ausstellung.de/ (LPD 43/2018)

< Mitteilungen Übersicht