gemeinsam stark

Landvolk und LandFrauen auf der Gartenschau dabei

20. August 2018

Landesgartenschau Bad Iburg 2018 gGmbH

L P D - Die Landesgartenschau in Bad Iburg ist ein Erfolg: „Zur Halbzeit wurden 273.000 Besuche gezählt, die 500.000 werden auf jeden Fall erreicht“, sagt Landesgartenschau-Pressesprecherin Imma Schmidt. Das Landvolk Niedersachsen und die LandFrauen haben zu diesem Erfolg beigetragen und werden in den letzten zwei Wochen auf der Landesgartenschau (LAGA) stark vertreten sein. Bei „LandFrauen treffen Landfrauen“ präsentieren die Damen aus der Region Osnabrück am Donnerstag, dem 30. August von 10 bis 17 Uhr ein buntes Programm auf der Bühne im Charlottenseepark und stellen ihre kreativen Hobbys vor. Besonders angesagt sind bereits die regelmäßigen Kochveranstaltungen der Landfrauen im Rosengarten unter dem Motto „Speisen regional und saisonal“. „Auf den Tisch kommen nur Gerichte, die von den Landfrauen erprobt und für gut befunden wurden. Wem es hier geschmeckt hat, der kann die Rezepte im dazugehörigen Kochbuch mit nach Hause nehmen. Wir haben im Laufe der Gartenschau die Gerichte gewechselt und saisonale Schwerpunkte gesetzt“, erklärt Almut Detert, Vorsitzende der Landfrauen im Kreisverband Osnabrück. In den letzten beiden Wochen der LAGA vom 1. bis zum 14. Oktober zeichnen Landvolk und LandFrauen für die Blumenhalle verantwortlich: „Wir feiern ein großes Kürbis- und Erntedankfest. LandFrauen, Landvolk und Künstler aus der Region gestalten die Halle rund um Landwirtschaft, Kürbis und Ernte“, erklärt Friederike Husmann vom Hauptverband des Osnabrücker Landvolks. In der 500 Quadratmeter großen Halle bekommen die Besucherinnen und Besucher dann Infos zu vielen Themen und Abläufen in der Landwirtschaft aus erster Hand. „Wir stellen fest, dass die Leute sich immer weiter von der Urproduktion der Lebensmittel entfernen. Hier können sie mitmachen: Butter schütteln, Rezepte ausprobieren, anfassen, erleben. Das ist eine gute Plattform, um mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen“, weckt Almut Detert die Neugier. Weitere Infos zum Programm unter www.laga2018-badiburg.de/. (LPD 62/2018)

Mitteilungen Übersicht