gemeinsam stark

Ostereiersuchen auf Niedersachsens Bauernhöfen

11. März 2019

Foto: AG Urlaub und Freizeit auf dem Lande e.V./Hof Cohrs

L P D - Wie wäre es, die Ostereier einmal dort zu suchen, wo sie auch produziert werden? Osterurlaub auf dem Bauernhof in Niedersachsen statt Skifahren in den Alpen. „Auch wenn direkt um Ostern herum die Quartiere auf unseren Bauernhöfen in manchen Regionen schon ziemlich ausgebucht sind, so gibt es noch freie Termine, damit einem Osterurlaub auf dem Land nichts im Wege steht“, teilt Sabine Arndt von der Arbeitsgemeinschaft Urlaub und Freizeit auf dem Lande gegenüber dem Landvolk-Pressedienst mit.

Urlaub auf dem Bauernhof werde auch zur Osterzeit besonders an der Küste und in der Heide sowie dem Weserbergland und dem Osnabrücker Land nachgefragt, weiß Marketingreferentin Sabine Arndt zu berichten. „Hier sind die Höfe zwar schon gut ausgebucht, doch halbe Wochen, Lücken oder mit etwas Glück auch längere Zeiträume findet man rund um Ostern auch noch hier“, verspricht Arndt. Der Trend zum Urlaub in der Region sowie zum Aktivurlaub sorgt für eine stärkere Nachfrage. In Niedersachsen stieg 2018 die Anzahl der Übernachtungen insgesamt um 3,4 Prozent und erreichte mit knapp 45 Millionen Übernachtungen einen neuen Rekord. Alle Regionen verzeichneten 2018 Zuwächse zum Vorjahr, besonders aber das Weserbergland (+1,6 Prozent), die Lüneburger Heide (+2,9 Prozent) und Unterelbe-Unterweser (+8,6 Prozent). Auch die Nachfrage nach Ferienwohnungen und Ferienhäusern hat um 4,8 Prozent zugenommen, sodass dies als ein Indiz für höhere Nachfrage nach Urlaub auf dem Bauernhof/Landurlaub gesehen wird. „In den Osterferien sind es vermehrt Familien mit Kindern. Eltern wollen ihrem Nachwuchs Erlebnisse auf einem Bauernhof mit Tieren und in der Natur ermöglichen. Sie erhalten hier Informationen über die Tiere oder zur Tierhaltung und erfahren woher die Milch kommt, was die Kuh und das Schwein fressen oder warum die Hühner Eier legen“, wirbt Sabine Arndt. Aber auch bei Paaren, deren Kinder schon erwachsen sind, findet der Urlaub auf dem Bauernhof zumeist in der Nebensaison immer mehr Anklang. Als aktive Generation sehen sie den Bauernhof als Startpunkt für Ausflugstouren in die ländliche Umgebung und als kulinarisches Erlebnis. Viele Bauernhöfe vermarkten ihre eigenen Produkte oder betreiben Hofcafés. „Mit den milderen Frühlingstemperaturen fängt für die Hofcafés die Saison an, einige von ihnen halten den Osterbrunch als besonderes Angebot vor“, stellt die Marketingreferentin ein zusätzliches Erlebnis zu Ostern heraus. Saisonstart im April haben auch die Heuhotels. Da das Osterfest dieses Jahr erst spät gefeiert wird, besteht für Kurzentschlossene die Möglichkeit, eine besondere Schlafstätte mit garantiertem Land-Feeling zu buchen. Heuhotels bieten den Vorteil, dass Urlauber sie nur eine Nacht buchen können. Daher sind Heuhotels besonders bei Fahrradtouristen beliebt. Wo noch Kapazitäten auf dem Land für den Osterurlaub zu finden sind, erfahren Interessierte unter www.bauernhofferien.de. (LPD 20/2019)

< Mitteilungen Übersicht