gemeinsam stark

Für Radler sind die schönsten Pausen grün

24. April 2019

Foto: LVN

L P D - Für Freiluftfans beginnt die schönste Jahreszeit: Radeln, wandern und andere Outdooraktivitäten locken jetzt ins Freie. Radfahrer im Nordwesten Niedersachsens planen nach Mitteilung des Landvolk-Pressedienstes gern eine Pause im Grünen ein, und zwar im grünen Milchhäuschen oder Melkhüs. Die gastlichen Angebote bereichern in den ländlichen Regionen von der Grafschaft Bentheim über Dollart, Ammerland, den Raum Rotenburg, Oldenburg bis nach Cuxhaven das gastromische ausgedünnte Angebot. Einzelne Milchhäuschen gibt es sogar im Weserbergland und dem Braunschweiger Land. Erfrischende Milchshakes, Buttermilch, Quark und Käse oder Bauernhofeis und selbstgebackene Kuchen erfreuen die Radler und andere Ausflügler. In einigen Melkhüs kann es aus arbeitswirtschaftlichen Gründen bei der Selbstbedienung bleiben, in anderen informieren die Betreiberinnen zu Landwirtschaft im allgemeinen und Milchviehhaltung im besonderen. Die Bäuerinnen - die meisten Melkhüs werden von Landwirtinnen betrieben - informieren sich zum Saisonstart mit einer Schulung, die die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen anbietet. Sie informiert zu aktuellen lebensmittelrechtlichen Anforderungen und gibt Rezeptideen weiter. Zunehmend nutzen die Melkhüsbetreiberinnen social media, um ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen und neue Zielgruppen anzusprechen. Seit 2001 gibt es die liebevoll gestalteten Häuschen im Nordwesten Niedersachsens an verschiedenen Rad- und Wanderwegen, die zu entspannten Routen einladen. Alle Adressen der niedersächsischen Melkhüs sowie Tourenvorschläge für reizvolle Ausflüge in die Natur Niedersachsens gibt es auf der Seite www.milchwirtschaft.de/melkhues. (LPD 31/2019)

< Mitteilungen Übersicht