gemeinsam stark

Mehr Arbeitskräfte auf Niedersachsens Höfen

06. Mai 2019

Foto: Landvolk

L P D - Die Zahl der Erwerbstätigen steigt, die Arbeitslosenzahlen gehen zurück. Von einer wachsenden Nachfrage nach Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern berichtet der Landvolk-Pressedienst auch von Niedersachsens Bauernhöfen. Ablesbar ist diese in aktuellen Zahlen des Landesamtes für Statistik zur Erwerbstätigkeit. Danach arbeiteten 2018 auf niedersächsischen Höfen 102.000 Menschen, das war gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 2,9 Prozent, der größte Zuwachs im Vergleich aller Branchen. Nicht eingerechnet sind in dieser Zahl mithelfende Familienkräfte, die Betriebsleiter selbst und auch Saisonkräfte.  Mit diesen Arbeitskräften dürften fünfmal so viele erwerbstätige Personen auf den Höfen arbeiten. Wie andere Branchen auch sieht Landvolk-Vizepräsident Jörn Ehlers Landwirte bei der Gewinnung von Arbeitskräften vor neuen Herausforderungen. „Die gesetzlichen Standards wie Mindestlohn, Arbeitszeiten oder Urlaubsregeln sind unbedingt einzuhalten. Vielfach gibt es gerade auch für Saisonarbeitskräfte zusätzliche Leistungen, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ausreichender Zahl anwerben zu können“, schildert Ehlers. Vorwürfe des Gewerkschaftsbundes, die Landwirte gingen „nicht fair“ mit ihren Arbeitskräften um, weist er in dieser Pauschalität entschieden als falsch zurück. Sowohl bei ständigen Arbeitskräften als auch bei Saisonkräften müssten sich die Landwirte mit anderen Branchen vergleichen und ihre Attraktivität herausstellen.

Die sieht Ehlers bei den 14 „grünen“ Ausbildungsberufe gegeben. Ob Land- oder Tierwirt, Fachkraft Agrarservice oder Milchwirtschaftlicher Laborant – die Palette der Ausbildungsberufe im landwirtschaftlichen Bereich ist groß und bietet viele Einsatzmöglichkeiten sowie Weiterbildungschancen. „Nicht nur angehende Hoferben sind hier willkommen, angesprochen sind alle jungen Menschen mit Interesse an Natur, Tieren und hohem Verantwortungsbewusstsein“, schildert Jörn Ehlers als Vorsitzender im Ausschuss für berufliche Bildung des Landvolkes. Etwa 2.400 anerkannte Ausbildungsbetriebe in Niedersachsen geben aktuell ihr Wissen an 2.000 junge Frauen und Männer mit dem Berufswunsch Landwirt weiter. Unter www.talente-gesucht.de werden alle Berufsfelder des „grünen“ Bereichs vorgestellt. (LPD 34/2019)

< Mitteilungen Übersicht