gemeinsam stark

Mitmachaktion der Milchbauern auf der Milchstraße

27. Mai 2019

Foto: LVN

Großer Erlebnistag zum Tag der Milch am 1. Juni in Hannover auf dem Opernplatz
L P D -
Zum Internationalen Tag der Milch wird der Opernplatz in Hannover zur „Milchstraße“: Am Sonnabend, 1. Juni, dreht sich dort alles rund um das natürliche, gesunde Getränk Milch. Beim großen Familienfest der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen (LVN) können die Besucher auf besagter „Milchstraße“ ihr Wissen rund um die Milch und die große Vielfalt der daraus erzeugten Milchprodukte erweitern und testen, teilt der Landvolk-Pressedienst mit. Von 11 bis 17 Uhr bietet die LVN gemeinsam mit Radio Antenne Niedersachsen auf Hannovers Opernplatz ein buntes Programm rund um den Milch-Erlebnistag: Milchbar und Snacks gibt es ebenso wie die „kuhle“ Fotobox, das Wettmelken, einen virtuellen Rundgang durch den Kuhstall und vieles mehr. Zur „Nacht der Milch“ lädt hingegen das Aktionsbündnis Milch aus der Wesermarsch und dem Landkreis Friesland nach Ovelgönne-Großenmeer ein. Hier soll nicht nur den Internationalen Tag der Milch, sondern auch das zehnjährige Bestehen des Bündnisses gefeiert werden.

Seit 1957 wird der Internationale Tag der Milch in über 30 Ländern gefeiert. Der Tag wurde gemeinsam von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen und dem Internationalen Milchwirtschaftsverband ins Leben gerufen. Er will die Öffentlichkeit auf das natürliche und gesunde Produkt sowie die Situation der Milchbauern aufmerksam machen. In der deutschen Milchwirtschaft waren 2017 über 39.000 Personen beschäftigt, die einen Umsatz von gut 26 Milliarden Euro (ohne Speiseeis) erwirtschafteten. Somit ist die Milchwirtschaft nach der Fleischbranche die zweitgrößte Sparte der deutschen Ernährungsindustrie. Zwei Drittel der in Deutschland erzeugten Milch wird in genossenschaftlichen Unternehmen verarbeitet. Seit 1950 hat sich die Zahl der milchverarbeitenden Betriebe mit mindestens 20 Beschäftigten von über 3.400 auf 152 Unternehmen mit mindestens 50 Beschäftigten im Jahr 2017 reduziert. Jeden Tag verarbeiten die deutschen Molkereien fast 93.000 Tonnen Milch zu einer großen Palette leckerer Produkte - die Branche gilt als äußerst innovativ! Die amtliche Viehzählung ermittelte zum Stichtag 3. November 2018 eine Gesamtkuhzahl von 849.182 Tieren auf 9.228 Höfen. Die Vergleichszahlen für das Jahr 2017 lauten 865.218 Kühe und 9.629 Halter. Im Jahr 1980 hielten in Niedersachsen 63.503 Bauern mehr als eine Millionen Kühe. Die Kuhzahl reduzierte sich in Folge der Quotenregelung recht schnell auf etwa 760.000 im Jahr 2000, damals wurden noch 19.503 Milchviehhalter gezählt. In jüngster Zeit sind die Kuhzahlen wieder leicht gestiegen. (LPD 40/2019)

< Mitteilungen Übersicht