gemeinsam stark

Milchlandpreis geht in die 19. Runde

06. Juni 2019

Foto: Landvolk Niedersachsen

L P D - Seit 2001 sucht die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen (LVN) alljährlich den oder die besten Milcherzeuger. Annähernd 2.000 Betriebsleiter und ihre Familien haben sich bereits durch den Fragebogen gearbeitet, und der Preis hat von seiner Ausstrahlung nichts eingebüßt. „Niedersachsens Milchviehhalter stehen für Transparenz und Dialog, das untermauert die Attraktivität des Milcherzeugerpreises in besonderer Weise“, erklärt Jan Heusmann. Der Vorsitzende der LVN spornt dazu an, aktuell am Milchlandpreis teilzunehmen. Hochrangige Unterstützung erhält er durch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil: „Nachhaltiges Wirtschaften und die Produktion qualitativ hochwertiger Lebensmittel sind auch in einem schwierigen Markt möglich“, schreibt er in seinem Grußwort zur aktuellen Ausschreibung. Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet für Milcherzeuger das Streben nach vorbildlichem Tier- und Umweltschutz, eine optimierte Rohmilchqualität, eine verantwortungsvolle Betriebsführung, betriebswirtschaftlicher Erfolg, ein hoher hygienischer Standard und nicht zuletzt soziales Engagement. Alle diese Kriterien finden Berücksichtigung im Wettbewerb um die „Goldene Olga“.

In diesen Wochen verteilen die Milchsammelwagen die Wettbewerbsunterlagen, auch auf der offiziellen Homepage www.milchlandpreis.de steht der Fragebogen im Medienbereich zum Download bereit. Wer mitmacht, profitiert, das bestätigen die Teilnehmer aus den Vorjahren: Konstruktive Rückmeldungen bringen Denkanstöße für die Weiterentwicklung des eigenen Betriebes. Rund 8.500 Betriebe mit Milchviehhaltung sind in Niedersachsen zur Teilnahme am 19. Milchlandpreis aufgerufen, bis Mitte Juli sollen die ausgefüllten Fragebogen bei der LVN eingegangen sein. Alle Einsendungen werden neutral in einem elektronischen Verfahren ausgewertet. Die in die engere Auswahl einbezogenen Kandidaten werden im September von zwei unabhängigen Gutachtern besucht. Sie entscheiden über das Ranking der besten Milcherzeuger. Die offizielle Preisvergabe mit einem sehr feierlichen Rahmen dieses bundesweit einzigartigen Wettbewerbs ist für den 6. Dezember im Kurhaus Bad Zwischenahn vorgesehen. (LPD 42/2019)

< Mitteilungen Übersicht