gemeinsam stark

Hofübergabe bewusst gestalten

11. Juli 2019

Foto: Rohloff

L P D - Die Ländliche Familienberatung (LFB) in Oesede bietet zusätzlich zum bewährten Beratungsangebot auf den Höfen ein Seminar rund um die Hofübergabe an. Die junge und die ältere Generation können nach Mitteilung des Landvolk-Pressedienstes von diesem Angebot profitieren. Die Übergabe des Hofes an die nächste Generation ist nicht nur ein vertraglicher Akt, sondern auch eine emotionale Herausforderung. Ein Wohnrecht auf dem Papier bedeutet noch nicht, dass das Zusammenleben auf dem Hof anschließend harmonisch verläuft. Beiden Generationen stellen sich viele Fragen: Was habe ich noch zu sagen, wenn ich den Hof abgebe? Wo ist mein Bereich? Welche Aufgaben kann und möchte ich übernehmen? Wie leben wir gemeinsam auf dem Hof? Die Hofübergabe bringt bei allen Beteiligten Unsicherheiten, Sorgen, Ängste und Fragen mit sich. Neben den juristischen und betriebswirtschaftlichen Aspekten spielt die zwischenmenschliche Seite der Hofübergabe eine herausragende Rolle. Wer die Herausforderung „Hofübergabe“ bewusst angehen möchte, erhält Unterstützung und wertvolle Anregungen im Seminar. Es geht darum, die eigenen Bedürfnisse zu klären, Konfliktpotenziale zu erkennen und gezielt anzugehen. Die Hofübergabe ist ein Prozess. Je bewusster dieser gestaltet wird, desto größer ist die Chance, dass ein Miteinander auf dem Hof gelingt. Kooperationspartner für das Seminar sind der LandFrauenverband Weser-Ems, das Landvolk Niedersachsen, die Katholische Landjugendbewegung Diözese Osnabrück und Landesverband Oldenburg. Beratung und Unterstützung bei der Übergabe des Hofes an eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger in konkreten Fällen bieten die Geschäftsstellen des Landvolkes Niedersachsen ihren Mitgliedern an.

Das Seminar findet vom 11. bis 13. November 2019 in der LandvolkHochschule Oesede statt. Die Seminargebühr incl. Übernachtung und Vollpension beträgt 160 Euro im Doppelzimmer und 184 Euro im Einzelzimmer, Anmeldungen bitte bis Ende September beim Landwirtschaftliches Sorgentelefon Oesede & Ländliche Familienberatung Oesede  Constanze Brinkmann, Tel. 05407 50 62 61 oder per E-Mail an brinkmann@klvhs.de. Weitere Infos unter www.sorgentelefon-landwirtschaft.de. (LPD 51/2019)

< Mitteilungen Übersicht