Grüne Kneipe

Die Corona-Krise fordert Kreativität in vielerlei Hinsicht. Mit der „Grünen Kneipe“ hat „Echt Grün – Eure Landwirte“ ein Format geschaffen, das Menschen digital zusammen- und diverse Themen ins Gespräch bringt.
Zuerst wöchentlich, mittlerweile monatlich diskutieren verschiedene Charaktere, sowohl mit landwirtschaftlichem Hintergrund als auch ohne, in einer Videokonferenz zu gesellschaftlich relevanten Themen. Gestartet ist das Format Anfang April mit dem Thema „Erntehelfer gesucht!“. Weitere Themen waren heimische „Superfoods“ – wie können wir uns regional und auch in Zeiten von Corona gesund ernähren –, die Folgen der Corona-Pandemie und das große Thema Bienensterben. Gäste zu diesem Thema waren Landwirt Jakob von Richthofen aus Hannover, Dr. Christine Winter, Hobby-Imkerin und Mitarbeiterin der Arzneimittelfirma Roha (beschäftigt sich mit Produkten aus Honig und Propolis) und Tim Schütz, Leiter des Bundesarbeitskreises Umwelt der Jungen Liberalen. Sie diskutierten die Möglichkeiten der Landwirtschaft, für Lebensraum für Bienen zu sorgen und betonten dabei den Unterschied zwischen Wild- und Honigbienen. Eine rege Beteiligung fand auch in den Kommentaren des Videos statt. Auch die Maßnahmen, die in Städten für den Insektenschutz geleistet werden können, wurden berücksichtigt. Unter dem Thema der Folge fand auch die Bewerbung der Aktion „Bienenfreundlicher Landwirt“ Platz. Von Richthofen zeigte Bilder von Blühstreifen, die er in seinem Maisacker eingesät hatte und Steinhaufen und Fassaden, die Insekten auf seinem Hof Nistmöglichkeiten bieten.

Am 4. Juni geht es weiter mit einer Folge, in der live gekocht wird. Der Kampagne ist es wichtig, den Zuschauern den Zusammenhang zwischen Erzeugung der Lebensmittel und ihrer Zubereitung in der heimischen Küche zu verdeutlichen.