LV Rundschreiben 46/19

Landvolk Land Hadeln

Tag des offenen Hofes – Teilnehmer gesucht!
Am 14. Juni 2020 soll wieder der vom Landvolk Niedersachsen initiierte „Tag des offenen Hofes“ landesweit stattfinden.
Für den Bereich des KBV Land Hadeln werden noch die bzw. der teilnehmende landwirtschaftliche Betrieb gesucht!
Betriebe, die sich vorstellen können, diese Veranstaltung zusammen mit dem KBV Land Hadeln auf Ihrem Betrieb im nächsten Jahr durchzuführen, werden gebeten sich in der Geschäftsstelle oder bei Ihrem Bezirksvorsitzenden zu melden.
Nachdem in der Vergangenheit im Bereich Land Hadeln vor allem Betriebe mit den Betriebszweigen Milchvieh mit Futterbau der Öffentlichkeit präsen-tiert wurden, ist nunmehr auch ein klassischer Ackerbaubetrieb eine gute Alternative. Ein Obstbaubetrieb oder ein Betrieb mit Direktvermarktung wären sicherlich auch gut geeignet um dem Verbraucher die Vielfalt der Landwirtschaft näher zu bringen.
Kommen Sie auf uns (04751-9226-0) oder Ihren Bezirksvorsitzenden zu.

Betriebserkundungen auf Ihrem Hof
Für Betriebe, die bereit sind, ihre Türen und Tore für Betriebserkundungen und somit für Besuchergruppen jeden Alters zu öffnen, gibt es die Mög-lichkeit einer Förderung durch das Projekt „Transparenz schaffen – von der Ladentheke bis zum Erzeuger“.
Im Rahmen dieses Projekts werden Vor- und Nachbereitungszeiten und die Durchführungszeit solcher Betriebserkundungen gefördert. Wichtig für den Erhalt der Förderung ist, dass eine Betriebserkundung mindestens 10 Tage vor der Durchführung angemeldet wird.
Bei Interesse an der Teilnahme am Projekt „Transparenz schaffen – von der Ladentheke bis zum Erzeuger“ melden Sie sich gerne bei Frau Bornemann (Tel.:04773-7021).

Ackerrechte gesucht – Acker – Grünlandtausch
Haben Sie Ackerrechte zu verkaufen, wenden Sie sich bitte an unserer Geschäftsstelle. Für unsere Mitglieder suchen wir noch händeringend entsprechende Anzahl von Ackerrechten.
Wenn Sie noch für nächstes Jahr (2020) Ackerstatus auf andere Flächen umlegen sollten, bitte jetzt den Antrag stellen, da die Bearbeitungszeit der Behörden recht lange dauert. Ansprechpartner ist Herr Behrend (Tel.:04751-9226-29)

Mindesttätigkeit vor dem 16. November!
Alle beantragten Flächen müssen vor dem 16. November eines jeden Jahres bewirtschaftet werden. Die so genannte Mindesttätigkeit wird durch mä-hen und abfahren oder zerkleinern und ganzflächig verteilen des Aufwuchses erfüllt. Besonders für Brachen auf Grünland und Ackerland spielt diese Regelung eine Rolle, da diese oft vergessen wer-den.

Demo
Am kommenden Donnerstag, 14. November soll wieder eine Demo stattfinden. Dieses Mal in Hamburg auf dem Gänsemarkt in der Zeit von 12:00 – 15:00 Uhr. Die Bewegung Land schafft Verbindung hat bereits dazu aufgerufen und würde sich über möglichst viele Trecker freuen. Trecker sind mit sicher beeindruckender als Fußgänger. Daher sollte nach Möglichkeit mit dem Trecker nach Hamburg gefahren werden. Für wen das nicht möglich ist, wäre eine Fahrt mit der Bahn das sinnvollste. Das Niedersachsenticket ist vor allem für Gruppen in der Regel das günstigste. Hier können bis zu 5 Personen mitfahren. Es ist gültig von 9:00 Uhr bis 3:00 Uhr des folgenden Tages. Das Niedersachsenticket kann man entweder online (z.B. www.niedersachsenticket.de) oder im Bahnhof am Automaten kaufen. Tickets kann man im Zug in der Regel nicht mehr kaufen.
Abfahrtszeiten für Ankunft 11:00 Uhr bzw. 12:00 Uhr am HBF in Hamburg:
Cuxhaven: 09:09 Uhr bzw. 10:09 Uhr
Otterndorf: 9:21 Uhr bzw. 10:21 Uhr
Wingst: 09:34 bzw. 10:34 Uhr
Hemmoor: 09:41Uhr bzw. 10:41 Uhr
Hechthausen: 09:46 Uhr bzw. 10:46 Uhr
Vom Hauptbahnhof aus kommt man innerhalb von 15 Min zum Gänsemarkt (Mönckebergstraße bis zur Bergstraße gehen, dort rechtsabbiegen Richtung Jungfernstieg und Alster. Immer geradeaus, an der Alster vorbei. 150 m weiter ist man am Gänsemarkt.)
Alternativ kann man mit der U2 vom Hauptbahn-hof (Fahrtrichtung Niendorf Markt) zum Gänse-markt kommen. Fahrzeit: 6 Minuten. Das Niedersachsentickt gilt hierfür auch noch.

Facebook
Folgen Sie uns schon auf Facebook?

https://www.facebook.com/landvolk.otterndorf/