Neu im Vorstand

Johannes Ritz

Neu im Vorstand des Landvolks ist seit der Ende März Johannes Ritz.

Der 30-Jährige Kirchlintler freut sich, dass er bei der Wahl das Vertrauen erhalten hat nun den Vorstand verstärken zu dürfen.

Bereits während seiner Schulzeit hat er auf dem Betrieb seiner Eltern ausgeholfen, auf dem er mit seinen drei Geschwistern aufgewachsen ist. Die Arbeit in der Natur, sowie insbesondere die Arbeit mit den Tieren hat Johannes Ritz dabei immer viel Freude bereitet. Dabei war es klasse, insbesondere in arbeitsreichen Zeiten, einen guten familiären Zusammenhalt zu erleben. Diese Lebensweise in Verbindung mit der Natur hat er bereits in dieser Zeit sehr zu schätzen gelernt, sodass er nach seinem Schulabschluss eine landwirtschaftliche Ausbildung absolviert hat. Anschließend hat er in Osnabrück Landwirtschaft studiert.

Auf dem elterlichen Betrieb mit etwas Forst, hauptsächlich Ackerbau und Schweinemast in Außenklimaställen wurden bis 2014 auch noch Sauen gehalten, was jedoch leider aufgegeben werden musste. Johannes Ritz selbst ist seit 2015 verantwortlicher Betriebsleiter mit Ackerbau und Kommunalarbeiten.

„Die Landwirtschaft steht aktuell unter Druck von Politik und Gesellschaft. Dieser Entwicklung müssen wir mit Transparenz und Aufklärung sowie deutlichen Botschaften an die Politik begegnen.

Bereits während meines Studiums in Osnabrück habe ich mich mit meinen Kommilitonen dafür eingesetzt, den Verbrauchern über soziale Netzwerke die Landwirtschaft zu erklären und ein realistisches Bild zu vermitteln. Dazu haben wir eine Internetpräsenz aufgebaut („Massentierhaltung aufgedeckt“) und einen gemeinnützigen Trägerverein gegründet. Im Rahmen meiner Vorstandstätigkeit möchte ich mich dafür einsetzen Veränderungen, die die Landwirtschaft in unserem Verbandsgebiet betrifft, positiv zu gestalten. Auch möchte ich versuchen, der Bevölkerung die Landwirtschaft wieder näher zu bringen, damit unsere Lebensweise, die geprägt ist durch die Verbindung mit der Natur, auch zukünftigen Generationen noch offensteht.“, so das neue Vorstandmitglied.