Junglandwirtetag

Niedersachsens Junglandwirte fordern Perspektiven

L P D – „Mehr denn je fehlt es uns an Planungssicherheit und Perspektiven, damit wir unsere Betriebe für die Zukunft gut aufstellen können“, erklärt Henrik Brunkhorst, Vorsitzender der Junglandwirte Niedersachsen, im Vorfeld des Junglandwirtetages am Donnerstag, 23. Juni, in Burgdorf. Die durch den Krieg in der Ukraine ausgelösten immensen Verteuerungen bei Dünger, Futtermitteln und Treibstoffen, dazu die neue Agrarreform und der ersatzlose Wegfall vieler Pflanzenschutzmittel setzen die Betriebe enorm unter Druck. Forderungen nach mehr Tierwohl stehen im Gegensatz zu einem Baurecht, das die Umsetzung unmöglich macht und von der Politik nicht angepasst wird.

20. Juni 2022

Besucheransturm beim Tag des offenen Hofes

L P D – „Redet mit uns, nicht über uns“: Dieses Motto gaben die Landwirtinnen und Landwirte aus Schneeheide (heute) stellvertretend für ihre Berufskollegen in ganz Niedersachsen aus, die ihre Tore und Ställe aufmachten für den Tag des offenen Hofes. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher strömten bei bestem Sommerwetter auf die insgesamt 70 landwirtschaftlichen Betriebe. Das Landvolk Niedersachsen rechnete mit einer Zahl von mehr als 200.000 Gästen auf allen Höfen. Allein in Schneeheide wurden bis zu 7000 Menschen auf den sechs teilnehmenden Betrieben gezählt. In dem Dorf bei Walsrode eröffnete Ministerpräsident Stephan Weil den Tag des offenen Hofs 2022 in Niedersachsen.

19. Juni 2022
Tag des offenen Hofes. Höfe in Schneeheide

Stephan Weil eröffnet den Tag des offenen Hofes 2022

L P D – Am Sonntag, 19. Juni 2022, öffnen in ganz Niedersachsen 70 bäuerliche Betriebe ihre Tore zum Tag des offenen Hofes. Traditionell dreht sich dann alles rund um das weite Feld der Landwirtschaft. Die Besucherinnen und Besucher können endlich wieder hautnah erleben, was es heutzutage bedeutet einen Hof zu führen, Tiere zu halten und Äcker zu bestellen. „Die Gäste sollen sehen, was heute bei uns alles möglich ist“, sagt Andreas Wehrhoff, einer von sechs Landwirten aus dem Dorf Schneeheide bei Walsrode, die beim Tag des offenen Hofes dabei sind.

16. Juni 2022
Ausbildungsbetrieb des Jahres

Als Zukunftsbauern den Wandel mitgestalten

L P DDas Bekenntnis von Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir zur deutschen Landwirtschaft wurde wohlwollend von den Delegierten des 90. Mitgliederversammlung beim Bauerntag in Lübeck aufgenommen. Doch Aussagen zur Finanzierung von mehr Tierwohl sowie zu konkreteren Plänen bei der Ausgestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik mit all ihren aktuellen Problemfeldern im Klima- und Umweltschutz blieb er den Bauern schuldig. „Bundeslandwirtschaftsminister Özdemir hat unsere Probleme, vor allem die, die wir aktuell in der Schweinehaltung haben, sehr wohl erkannt und auch, dass Landwirte Lösungen und keine weiteren Problembeschreibungen brauchen. Was mir aber noch fehlt, ist die Geschwindigkeit. Es muss einfach schneller gehen, denn unsere Schweine- und Sauenhalter können nicht länger warten. Wir brauchen eine sichere Herkunftskennzeichnung und ein Bekenntnis des Handels, der Verarbeiter, aber auch der Politik zur deutschen Schweinehaltung – und zwar jetzt“, zieht Landvolkpräsident Dr. Holger Hennies sein Fazit zu Özdemirs Rede. Hennies wurde auf dem Bauerntag mit 89,28 Prozent der Stimmen zum Vize-Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes gewählt.

16. Juni 2022
Frühkartoffelernte

Landwirtschaft: Es gibt noch freie Ausbildungsplätze

L P D – Teamfähigkeit, Tierliebe und Technikaffinität – unabhängig davon, auf welcher Art von Bauernhof sich Schulabgänger für eine Ausbildung zur Landwirtin oder zum Landwirt bewerben, spielen alle drei Themen auf den Betrieben eine große Rolle. „Die landwirtschaftliche Ausbildung ist sehr abwechslungsreich und wird von jungen Menschen sehr rege nachgefragt“, sagt Martin Roberg, Vorsitzender des Ausschusses für Bildung im Landvolk Niedersachsen. Auf den Höfen gebe es zahlreiche Möglichkeiten der beruflichen Entwicklung – auch und gerade in Bereichen, die der Berufsnachwuchs neu kennenlernt.

16. Juni 2022
Dr. Holger Hennies

Hennies zum Vizepräsidenten des Deutschen Bauernverbandes gewählt

Mit großer Mehrheit hat die Mitgliederversammlung des Deutschen Bauernverbandes (DBV) heute Dr. Holger Hennies, den Präsidenten des Landvolks Niedersachsen, zum neuen Vizepräsidenten des DBV gewählt. Hennies erhielt in Lübeck in geheimer Wahl 89,28 Prozent der 474 Stimmen.

14. Juni 2022
Deutscher Bauerntag in Leipzig (2019)

90. Deutscher Bauerntag findet in Lübeck statt

L P D – Mit Spannung erwarten die Bauern neben den formalen Tagesordnungspunkten bei dieser 90. Mitgliederversammlung des Deutschen Bauernverbandes (DBV) die Ansprache von Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir am Mittwoch, 15. Juni. „Die aktuellen Probleme in der Landwirtschaft, vor allem in der Schweinehaltung und bei der Ernährungssicherheit, haben bei vielen landwirtschaftlichen Betrieben einen existenziellen Status erreicht. Viele Ferkelerzeuger und Schweinehalter stehen kurz vor der Aufgabe. Sie benötigen von Herrn Özdemir Aussagen, ob und wie sie weitermachen sollen. Unsere Bauern brauchen zukunftsweisende Antworten und verlässliche Rahmenbedingungen zum beispielsweise gewünschten Umbau in der Tierhaltung – und zwar ganz schnell und nicht erst in drei Monaten“, zeigt der Präsident des niedersächsischen Landesbauernverbandes, Dr. Holger Hennies, die Situation auf Niedersachsens Höfen auf. Landvolkpräsident Hennies wird sich bei dem in Lübeck stattfindenden Deutschen Bauerntag am Dienstag, 14. Juni, zur Wahl als Vize-Präsident für das DBV-Präsidium stellen, teilt der Landvolk-Pressedienst mit.

13. Juni 2022
Gerhard Schwetje, Christian Mühlhausen, Dr. Holger Hennies, Tobias Göckeritz (v.l.n.r.)

Klares Bekenntnis zur Landwirtschaft im Nebenerwerb

L P D – In den Dialog treten mit Landwirtinnen und Landwirten, die im Nebenerwerb wirtschaften: das war das Ziel des ersten Tages der Nebenerwerbslandwirtschaft, den das Landvolk Niedersachsen gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in der Diskothek Blaue Maus in Rodewald veranstaltet hat. Rund 50 Anmeldungen konnte die Geschäftsführerin des Ausschusses Nebenerwerb beim Landvolk, Heike Bollmann, verzeichnen. Christian Mühlhausen als Vorsitzender des Ausschusses freute sich, dass der Tag als Gemeinschaftsveranstaltung von Landvolk und Landwirtschaftskammer organisiert wurde.

13. Juni 2022
Frühkartoffelernte

Kartoffelbauern starten optimistisch in die neue Saison

L P D – Die Schale ist noch dünn und die Knollen sind dadurch empfindlich, Frühkartoffeln punkten jedoch mit ihrem einzigartigen Geschmack nach Sommer. Die süße Note hat ihren Ursprung in einer geringeren Stärkekonzentration als in den schalenfesten Kartoffeln, in denen der eingelagerte Zucker bereits umgewandelt wurde, schreibt der Landvolk-Pressedienst. Neben Stärke enthalten die Erdäpfel besonders hochwertiges pflanzliches Eiweiß sowie Kalium und Vitamin C.

13. Juni 2022

Gras wächst den Kühen ins Maul

L P DWährend Kühe, Pferde und Schafe schon seit Ende April auf den frischen Weiden grasen, warten die Landwirte in Niedersachsen nun auf sonnige Tage, um ihre Wiesen zum zweiten Mal zu mähen und Grassilage oder Heu einzufahren. „Es war zwar nicht das wärmste Frühjahr, aber der Regen hat gutgetan“, schildert Grünlandexperte im Landvolk Niedersachsen, Dr. Karsten Padeken, die Situation vor Ort. Das feuchte Wetter war für das Wachstum der Gräser in den Grünlandregionen an der Küste Niedersachsens sehr hilfreich und hat zu intensivem Wachstum geführt.

9. Juni 2022