Bauern zeigen ihre Äcker auf der Landesgartenschau

LAGA Bad Gandersheim
Parzellen mit Getreide, Kartoffeln, Zwiebeln, Kürbissen und Erdbeeren können auf der LAGA besichtigt werden Foto: Landvolk
Bild-Download des Originals: | Web-Version:

Angebot für junge Landfrauen am 12. August – Diskussion über das Landleben

L P DAm 14. Juli war Halbzeit bei der Landesgartenschau in Bad Gandersheim: Seit rund 100 Tagen läuft die Blumenausstellung in Südniedersachsen und fast genauso viele Tage liegen noch vor ihr. Vor den Toren des parkähnlichen Geländes stellt sich die Landwirtschaft in Südniedersachsen den Besuchern vor. Unter dem Motto „Land spielt mit“ stehen die Vielfalt und Bedeutung der heimischen Lebensmittel im Fokus. „Ein Schwerpunkt liegt darauf, die ökologischen und ökonomischen Vorteile der Landwirtschaft für Verbraucher und den ländlichen Raum zu veranschaulichen“, sagt Claus Hartmann, Vorsitzender des Landvolks Northeim-Osterode, der das Projekt gemeinsam mit dem Kreislandfrauenverband Northeim ausgearbeitet und umsetzt hat.

Die Parzellen mit Winterraps, Winterweizen, Roggen, Dinkel, Sommergerste, Hafer, Zuckerrüben, Mais, Industriehanf, Quinoa, Chia, Soja, Lupine und Ackerbohne sind mittlerweile herangewachsen und wurden zum Teil auch schon geerntet. Auf weiteren Flächen werden Kartoffeln, Zwiebeln, Kürbisse und Erdbeeren im Rahmen des grünen Klassenzimmers als Projekt der Landesgartenschau mit Schulklassen angebaut, gepflegt und geerntet. „Die Aktionstage mit einem breiten Spektrum an Kursen und Workshops werden gut angenommen“, freut sich Hartmann. Sie richten sich vor allem an Kindergärten und Schulen, aber auch an interessierte Erwachsene.

Ein Highlight bieten die Landfrauen am 12. August an. Dann heißt es „Ab aufs Land! – Junge Landfrauen auf der Laga“! Von 12 bis 13 Uhr hat der Niedersächsische Landfrauenverband Hannover (NLV) auf der Parkbühne der Landesgartenschau eine Vortragsrunde mit anschließender Diskussion organisiert. Als Referentinnen konnte der Verband die ehemalige Chefredakteurin der Zeitschrift „Landlust“, Ute Frieling-Huchzermeyer, und die Kreistagsabgeordnete aus Rotenburg, Marsha Weseloh, gewinnen. Sie werden sich zu den Themen heutiges Landleben, Berufs- und Lebenschancen von Frauen und aktuelle politische Herausforderungen auf dem Land positionieren und anschließend mit den jungen Landfrauen darüber diskutieren. Nach einer Führung über die Landesgartenschau und einem gemütlichen Chill-out mit Getränk soll der Tag am Abend ausklingen. „Es bleibt also genug Zeit zum Netzwerken“, hebt Organisatorin Julia Gardlo vom NLV hervor. Zum Abschluss bekommt jede Teilnehmerin eine pinke Junge Landfrauen-Tasche. Die Veranstaltung und der Eintritt zur Landesgartenschau sind kostenlos, eine Registrierung ist unter https://landfrauen-nlv.de/events/ab-aufs-land-junge-landfrauen-auf-der-laga/ nötig. (LPD 57/2023)

Ansprechpartnerin für diesen Artikel