LEB biete maßgeschneiderte Bildungsangebote

LEB biete maßgeschneiderte Bildungsangebote - Foto: LEB
Foto: LEB

L P D – Im ländlichen Raum Niedersachsens ist die Ländliche Erwachsenenbildung (LEB) seit 65 Jahren erste Wahl, wenn es um „Futter“ für den Kopf geht. Der Verein wurde im Jahr 1951 unter Federführung des Landvolkes Niedersachsen gegründet. „Den landwirtschaftlichen Bezug haben wir nie aufgegeben, aber unser Kursangebot immer wieder flexibel an neuen Herausforderungen ausgerichtet“, sagt Carsten Meyer, pädagogischer Direktor der LEB. Ging es in den Anfangsjahren um die Bewältigung der nachkriegsbedingten Notzeiten und paritätische Bildungsangebote analog denen in städtisch orientierten Regionen, hat die LEB im vergangenen Jahr als einer der ersten Bildungsträger Sprachkurse für Flüchtlinge und andere Migranten sowie Kurse zu deren beruflicher Orientierung angeboten. Daneben zählt die Ausbildung zur Tagesmutter oder als Gästeführerin mit Stern zu den Klassikern im Kursangebot der LEB. Sie engagiert sich aber auch in drei Justizvollzugsanstalten und unterhält in Beverstedt im Landkreis Cuxhaven eine Werkstatt für Menschen mit Behinderungen.

Landesweit zählt die LEB heute annähernd 300 Mitarbeiter, rund 2.500 ehrenamtlich Tätige und knapp 50 Mitglieder, darunter die Kreisgemeinschaften, Heimvolkshochschulen sowie das Landvolk Niedersachsen und die beiden niedersächsischen Landfrauenverbände.  Für etwa 2.000 Vereine und Gruppen organisiert die LEB maßgeschneiderte Angebote und erfüllt dabei ihren bildungspolitischen Auftrag. Im Laufe der 65 Jahre musste der Verein unterschiedliche Herausforderungen meistern. So erforderte im vergangenen Jahrhundert das Erwachsenenbildungsgesetz in den 70er Jahren mit seiner Neuausrichtung der Fördermittel Reaktionen. In den 80er Jahren rückten mit Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit neue Angebote zur beruflichen Bildung und Qualifizierung in den Mittelpunkt. Pflegekurse wie Schulungen zur Tagespflege sowie Kurse für Akademikerinnen zur Rückkehr in den Beruf nach der Familienphase zählen auch aktuell noch zum Angebot der LEB. Rund 10.000 Kurse bietet die LEB mit ihrem festen Mitarbeiterstamm oder in speziellen Projekten im Jahr an, die individuelle Planung für und mit Gruppen ist ein Markenzeichen und Garant für erfolgreiche und vielfältige Bildungsangebote, die aber grundsätzlich allen Interessenten offen stehen. (LPD 60/2016)