Lebendiger Adventskalender auf dem Bauernhof

Advent
Gemütliche Stimmung herrscht bei den Adventsaktionen auf Niedersachsens Bauernhöfen. Foto: Landvolk Niedersachsen
Bild-Download des Originals: | Web-Version:

Landwirte laden zu Lichterfahrten ein – Im Stall werden Geschichten vorgelesen

L P D – Landwirtinnen und Landwirte aus ganz Niedersachsen öffnen ihre Stalltüren und laden im Dezember zu gemütlichen Adventsstunden ein. „Der Stall ist der Ort, an dem das Jesuskind vor mehr als 2.000 Jahren inmitten der Ruhe und Wärme der Tiere, der Gemütlichkeit des Strohs und der Geborgenheit des Stalles geboren wurde und ein Licht in die Welt brachte“, stellt Fenja Badura vom Kreisbauernverband Land Hadeln die Verbindung zu den geplanten Aktionen der Landwirtsfamilien her: „Die Bäuerinnen und Bauern wollen den Besucherinnen und Besuchern in ihren Ställen und Scheunen eine Freude bereiten und einen Moment des Friedens schenken.“

Im vergangenen Jahr haben allein im Cuxland mehr als 2.000 Gäste die Angebote auf den Bauernhöfen wahrgenommen. „Aufgrund der guten Resonanz sowohl vonseiten der Besucher als auch der Gastgeber findet der lebendige Adventskalender auch in diesem Jahr wieder statt“, freut sich Badura. Im Zeitraum vom 1. bis zum 22. Dezember 2023 öffnen die Familien der Landwirte im Verbandsgebiet des Kreisbauernverbandes Land Hadeln ihre Stalltüren und laden zu einer Adventsgeschichte ein, die bei gemütlicher Atmosphäre im Stall vorgelesen wird. Für eine bessere Planung bitten sie um eine Anmeldung bis zwei Tage vor dem jeweiligen Termin unter info@landvolkhadeln.de.

Auch in den Verbandsgebieten des Hauptverbands des Osnabrücker Landvolkes und des Kreislandvolkverbandes Melle wird in der Vorweihnachtszeit täglich ein anderes Stall- oder Scheunentürchen geöffnet. Damit die gastgebenden Familien die Adventsstunde auf die Besucher abstimmen können, ist auch dort zwei Tage vor dem jeweiligen Termin eine Anmeldung unter j.tedsen@hol-landvolk.de oder Tel.: 0541 5600158 sowie info@landvolkmelle.de oder Telefon 05422 95020 erforderlich. Aller Informationen sind auf der Seite www.osnabrueck-landvolk.de/ unter „Neuigkeiten“ zu finden.

Im Landvolk-Kreisverband Lüneburger Heide laden vier Landwirte zu „Geschichten aus dem Stroh“ ein. Im Anschluss sind ein Hofrundgang und der Ausschank heißer Getränke geplant. Eine Anmeldung ist dazu nicht nötig, lediglich ein eigener Becher sollte mitgebracht werden. Unter www.lv-lueneburger-heide.de finden sich weitere Informationen.

Im Landkreis Oldenburg sind bislang zwei Advents-Veranstaltungen geplant: Am 9. Dezember ab 18 Uhr bei Familie Heinemann in Hude-Wüsting – dort wird im Laufe des Abends auch eine Lichterfahrt am Hof vorbeikommen – und am 15. Dezember ab 16 Uhr bei Familie Backhus in Hatten-Sandkrug. Beim adventlichen Nachmittag wird Bratwurst vom eigenen Hof angeboten und ein bzw. zwei Kinderchöre werden auftreten. Eine Anmeldung ist zwar nicht nötig, weitere Informationen stehen jedoch unter www.kreislandvolkverband-oldenburg.de/veranstaltungen/index.php bereit.

Im Landvolk Diepholz öffnen fünf Höfe für die Aktion „Advent im Stall“ ihre Tore und lesen bei Punsch und Keksen eine Adventsgeschichte im Stall vor. Weitere Informationen dazu stehen unter www.landvolk-diepholz.de bereit. Dort verbreiten die Landwirte zudem mit zwei Lichterfahrten am 1. Dezember in Diepholz und am 10. Dezember in Sulingen vorweihnachtliche Stimmung.

Die Aktion „Weihnachten im Kuhstall“ findet im Landvolk Kreisverband Bremervörde-Zeven in Kooperation mit den beiden Fördervereinen BAUER e.V. und LANDWIRT e.V. statt. Am 13. Dezember begrüßt Martina Eckhof die Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren bei sich auf dem Hof in Ehestorf. Nach einer Führung über den Milchviehbetrieb macht es sich die Gruppe im Melkhus bei einem warmen Kakao gemütlich. Dort wird dann eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen. Die Teilnehmerzahl ist auf acht Kinder beschränkt, Anmeldungen nimmt Silke Martens bis zum 6. Dezember unter 04281/82 11 05 entgegen.

Bei den Lichterfahrten in Osterholz am 3. Dezember, in Bremen am 8. Dezember, in Worpswede am 10. Dezember, in Ritterhude, Oyten und Rotenburg am 17. Dezember sowie im Alten Land am 22. Dezember und in Fischerhude am 23. Dezember wird unter dem Motto „Ein Funken Hoffnung“ Geld für ein Kinderhospiz gesammelt. (LPD 92/2023)