nicht angemeldet | anmelden
Landvolkvizepräsident Jörn Ehlers

„Alarmstimmung“ – Schweinepreise sinken wieder

L P DNach einem kurzen „Aufschwung“ blicken die Schweinehalter aktuell weiter auf tiefrote Zahlen. Der Preisrutsch bei Schlachtschweinen um 15 Cent auf 1,80 Euro je Kilogramm führt dazu, dass die Erzeuger für jedes verkaufte Tier noch mehr draufzahlen müssen als bisher. „Wir benötigen schnellstens einen deutlichen Preisaufschlag, um zumindest unsere Kosten decken zu können“, fordert Landvolk-Vizepräsident Jörn Ehlers und spricht von „Alarmstimmung“ unter seinen Berufskolleginnen und -kollegen.

12. Mai 2022
Familie Penk

In idyllischer Atmosphäre informieren

L P D – Sie räumen auf, gestalten Infotafeln und organisieren Musik – die Vorbereitungen für den Tag des offenen Hofes am 19. Juni laufen auf Hochtouren. „Wir wollen unseren Gästen mit kulinarischen Angeboten aus eigener Herstellung und vielfältigem Programm einen schönen Tag auf dem Land bereiten“, nennt Jörge Penk sein Ziel. Er nimmt bereits zum 6. Mal an der öffentlichkeitswirksamen niedersachsenweiten Veranstaltung mit mehr als 70 Bauernhöfen teil. „Neben den Kunden nutzen auch viele Landwirte die Möglichkeit, hinter die Kulissen unseres Bioland-Betriebes mit Direktvermarktung zu schauen“, weiß er aus Erfahrung.

12. Mai 2022
Familie Krull

Lieferdienst vom Hof über Nacht vor die Haustür

L P D – Seit drei Wochen ist die Online-Plattform Wochenmarkt24 für die Region Hannover am Start. „Wir sind ein einzigartiger Zusammenschluss von aktuell 30 regionalen Familien-, Handwerks- und Landwirtschaftsbetrieben, wie Hofläden, Metzgereien und Bäckereien, die nach genossenschaftlichem Prinzip agieren – und 15 weitere Erzeuger wollen ebenfalls mitmachen“, sagt Frank Geier. Er hat als Regionalleiter Wochenmarkt24 für die Region Hannover aufgebaut und will so eine direkte Verbindung zwischen Kunden und den Erzeugern als Produzenten vor Ort schaffen.

12. Mai 2022
Dr. Holger Hennies

Dr. Holger Hennies zur Wahl in den Vorstand des Deutschen Bauernverbandes vorgeschlagen

L P D – Das Präsidium des Deutschen Bauernverbandes (DBV) schlägt der Mitgliederversammlung beim Deutschen Bauerntag (14. Juni in Lübeck) vor, den Präsidenten des Landvolks Niedersachsen, Dr. Holger Hennies, zum Vizepräsidenten zu wählen. Einer der Vizepräsidenten des DBV, Werner Schwarz (Präsident des Bauernverbands Schleswig-Holstein) scheidet aus dem Vorstand des DBV aus.

11. Mai 2022
Zuckerrübenaussat

Niedersachsens Acker brauchen dringend Regen

L P DMit nur geringfügigen Unterschieden zeichnet sich auf Niedersachsens Feldern ein recht einheitliches, aber düsteres Bild ab: Sie sind durchweg zu trocken. „Die Schilderungen unserer Mitglieder im Pflanzenausschuss belegen eindeutig, dass mancherorts zwar noch etwas Feuchte im Boden ist, aber nicht tiefgründig. Die bisherigen Niederschläge haben allerorten für einen guten Start der Pflanzen gesorgt, waren aber zu wenig und sind nun aufgebraucht. Wenn jetzt nicht bald Regen in ergiebiger Menge kommt, wird es zu starken Ertragsminderungen kommen. Wir leiden unter zu niedrigen Temperaturen und zu wenig Wasser“, fasst der Vorsitzende des Ausschuss Pflanze im Landvolk Niedersachsen, Karl-Friedrich Meyer, zusammen.

9. Mai 2022
Umweltministerkonferenz 2019 Hamburg

Umweltkonferenz: Forderungspapier Wolf an Minister

L P D – Für die Weidetierhalter aus ganz Deutschland ist es fast schon gute Tradition, bei der jeweiligen Umweltkonferenz (UMK) vor Ort zu sein, um mit Aktionen auf ihre seit Jahren immer schwieriger werdende Situation aufmerksam zu machen. Wolfsrisse sind bei ihnen an der Tagesordnung – trotz wolfsabweisender Schutzmaßnahmen. Das Aktionsbündnis Aktives Wolfsmanagement fordert deshalb ein Wolfsmanagement, das die Bestandsregulierung der Wölfe ermöglicht. Nach zwei Jahren Pandemie werden Weidetierhalter am 12. Mai bei der vom 11. bis 13. Mai nun erstmals wieder in Präsenz stattfindenden Umweltministerkonferenz von 9.30 bis 13.30 Uhr vor dem Atlantic Hotel in Wilhelmshaven demonstrieren.

9. Mai 2022
Dr. Holger Hennies und Elisabeth Brunkhorst

Frischer Wind weht bei Niedersachsens Landfrauen

L P D – Die Präsidentinnen der beiden Landfrauen-Verbände Niedersachsens, Hannover und Weser-Ems, werden für weitere vier Jahre ihre Landfrauenverbände an erster Position vertreten. Das bestimmten die Delegierten, die Elisabeth Brunkhorst für Hannover (NLV) und Ina Janhsen für Weser-Ems bei den jeweiligen Versammlungen wiedergewählt haben. Zeitgleich fanden am 5. Mai in Hildesheim der Landeslandfrauentag sowie die Delegiertenversammlung in Melle statt, bei deren Wahlen für die Positionen der Stellvertreterinnen und Beisitzerinnen neue Gesichter für frischen Wind sorgen, schreibt der Landvolk-Pressedienst.

9. Mai 2022

Ökologische Stationen sollen Landnutzer eng einbinden

L P D – Landvolkpräsident Dr. Holger Hennies hat (am heutigen Freitag) bei einer Pressekonferenz der Partner des Niedersächsischen Weges herausgestellt, wie bedeutsam eine verlässliche Betreuung und Beratung für die konkrete Umsetzung vor Ort ist: „Der Erfolg von Maßnahmen für den Natur- und Artenschutz hängt auch und vor allem von der Akzeptanz der Landnutzerinnen und Landnutzer ab. Wir setzen darauf, dass die Landwirte, Jäger, Angler, Fischer und Waldbesitzer eng in die Arbeit der Ökologischen Stationen eingebunden werden“, erklärte Hennies nach der Sitzung des Lenkungskreises im Niedersächsischen Umweltministerium in Hannover.

6. Mai 2022
Wildgänse

Ausgleichszahlungen für Gänsefraß reichen nicht aus

L P D – Fachleute sind derzeit auf Äckern und Grünland vor allem im Nordwesten Niedersachsens unterwegs, um die tatsächlichen Fraßschäden durch Wildgänse zu ermitteln. In lokal begrenzten Bereichen rasten die arktischen Gänse „konzentriert in großer Zahl und wiederholt auf landwirtschaftliche Flächen“, teilt der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) auf Anfrage des Landvolk-Pressedienstes mit. Bei diesen „Rastspitzen“ hat sich gezeigt, dass die Fördermittel aus Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (AUKM) nicht ausreichen.

5. Mai 2022
Fahrradroute

Mit dem Fahrrad von Hof zu Hof

L P D – Das Nützliche mit dem Angenehmen zu verknüpfen, ist beim Radfahren besonders gut möglich. Da die beiden Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim als Fahrradregionen bekannt sind, haben sich die zehn teilnehmenden Betriebe in diesem Jahr ein neues Konzept überlegt. Der Tag des offenen Hofes soll nicht wie in den vergangenen Jahren als Großveranstaltung bei einer Familie stattfinden, sondern sich auf mehrere Bauernhöfe verteilen. Diese werden durch unterschiedliche Fahrradrouten miteinander verbunden und können den ganzen Tag über besucht werden.

5. Mai 2022
Zukunftstag Bellmann

Endlich Zukunftstag – Bauern zeigen Kids den Hof

L P D – Überall im Land Niedersachsen kamen fast 500 interessierte Kinder beim Zukunftstag auf Bauernhöfe, um Landwirtschaft hautnah zu erleben. Ob im Landkreis Vechta, Osnabrück, Wesermarsch, Friesland, im Landkreis Braunschweig oder Hameln-Pyrmont – Landwirte nahmen sich Zeit für die Kids und zeigten ihnen, wie vielfältig die landwirtschaftlichen Betriebe heutzutage aufgestellt sind – und natürlich durften die Schülerinnen und Schüler auch ordentlich mithelfen, teilt der Landvolk-Pressedienst mit.

5. Mai 2022
Hartmut Seetzen und Dr. Holger Hennies

Hennies: Wir sind Klima-Weltmeister bei der Milchproduktion

Die heimische Milchwirtschaft sieht sich für einen verbesserten Klimaschutz gut gerüstet und will mit Effizienzsteigerungen in den Betrieben und hohem Einsatz für die Tiergesundheit eine weitere Reduktion klimarelevanter Gase erreichen. Darauf machten das Landvolk Niedersachsen, die Landwirtschaftskammer und Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen am Dienstag (3. Mai) während eines Dialogforums auf dem Milchviehbetrieb von Hartmut Seetzen in Varel (Landkreis Friesland) aufmerksam.

4. Mai 2022
  • Umweltministerkonferenz 2019 Hamburg

    Umweltkonferenz: Forderungspapier Wolf an Minister

    L P D – Für die Weidetierhalter aus ganz Deutschland ist es fast schon gute Tradition, bei der jeweiligen Umweltkonferenz (UMK) vor Ort zu sein, um mit Aktionen auf ihre seit Jahren immer schwieriger werdende Situation aufmerksam zu machen. Wolfsrisse sind bei ihnen an der Tagesordnung – trotz wolfsabweisender Schutzmaßnahmen. Das Aktionsbündnis Aktives Wolfsmanagement fordert deshalb ein Wolfsmanagement, das die Bestandsregulierung der Wölfe ermöglicht. Nach zwei Jahren Pandemie werden Weidetierhalter am 12. Mai bei der vom 11. bis 13. Mai nun erstmals wieder in Präsenz stattfindenden Umweltministerkonferenz von 9.30 bis 13.30 Uhr vor dem Atlantic Hotel in Wilhelmshaven demonstrieren.

    9. Mai 2022
  • Dr. Holger Hennies und Elisabeth Brunkhorst

    Frischer Wind weht bei Niedersachsens Landfrauen

    L P D – Die Präsidentinnen der beiden Landfrauen-Verbände Niedersachsens, Hannover und Weser-Ems, werden für weitere vier Jahre ihre Landfrauenverbände an erster Position vertreten. Das bestimmten die Delegierten, die Elisabeth Brunkhorst für Hannover (NLV) und Ina Janhsen für Weser-Ems bei den jeweiligen Versammlungen wiedergewählt haben. Zeitgleich fanden am 5. Mai in Hildesheim der Landeslandfrauentag sowie die Delegiertenversammlung in Melle statt, bei deren Wahlen für die Positionen der Stellvertreterinnen und Beisitzerinnen neue Gesichter für frischen Wind sorgen, schreibt der Landvolk-Pressedienst.

    9. Mai 2022
  • Ökologische Stationen sollen Landnutzer eng einbinden

    L P D – Landvolkpräsident Dr. Holger Hennies hat (am heutigen Freitag) bei einer Pressekonferenz der Partner des Niedersächsischen Weges herausgestellt, wie bedeutsam eine verlässliche Betreuung und Beratung für die konkrete Umsetzung vor Ort ist: „Der Erfolg von Maßnahmen für den Natur- und Artenschutz hängt auch und vor allem von der Akzeptanz der Landnutzerinnen und Landnutzer ab. Wir setzen darauf, dass die Landwirte, Jäger, Angler, Fischer und Waldbesitzer eng in die Arbeit der Ökologischen Stationen eingebunden werden“, erklärte Hennies nach der Sitzung des Lenkungskreises im Niedersächsischen Umweltministerium in Hannover.

    6. Mai 2022
  • Thorsten Riggert

    Riggert: Die nutzbare Menge an Wasser erhöhen

    „Bei der Erstellung des Wasserversorgungskonzeptes ist erneut klar geworden, dass Niedersachsen einer der Gunststandorte für Nahrungsmittel- und Biomasse-Erzeugung ist“, sagt Thorsten Riggert, Mitglied im Vorstand des Landvolks Niedersachsen und Vorsitzender des Bauernverbands Nordostniedersachsen (BVNON). „Im Gegensatz zu vielen anderen Regionen in der Welt werden wir absehbar keine ernsthafte Verknappung des Wassers erleben. Dort, wo es zukünftig zu Herausforderungen kommt, um allen Ansprüchen gerecht zu werden, dürfen wir nicht über die sonst übliche Verbots- und Einschränkungskultur als erstes eingreifen, sondern müssen Lösungen anbieten. Wasser muss zurückgehalten und wiederverwertet werden, damit die nutzbare Menge erhöht wird. Wir Landwirte wollen mithelfen, für einen fairen Ausgleich aller Ansprüche zu sorgen.“

    2. Mai 2022
  • Erdbeeren

    Erdbeersaison beginnt im Tunnel

    L P DHeidelbeeren aus Peru und Erdbeeren aus Spanien – in Deutschland wird alles dafür getan, die Wünsche der Verbraucher zu erfüllen. Aber zu welchem Preis? „Die Selbstversorgung bei Gemüse liegt bei mageren 35 Prozent, bei Obst sogar nur noch bei 19 Prozent“, macht Fred Eickhorst, Geschäftsführer der Vereinigung der Spargel- und Beerenanbauer, deutlich. Er befürchtet, dass die deutschen Landwirte trotz ihrer hohen Qualitätsansprüche an die süßen Früchte den Preiskampf gegen die Waren aus dem Ausland verlieren werden.

    2. Mai 2022
  • Bienenfreundlicher Landwirt

    Landwirte sind auch 2022 wieder bienenfreundlich

    L P D – Ob Unkrautecke, Steinhaufen, Totholz oder der klassische Blühstreifen: Die Möglichkeiten zur Teilnahme an der Aktion „Bienenfreundlicher Landwirt 2022“ der Landvolk-Initiative „Eure Landwirte – Echt grün e.V.“ sind vielfältig, einfach und dabei effektiv. Die Aktion findet dieses Jahr bereits zum vierten Mal statt und blickte im vergangenen Jahr 2021 auf 845 teilnehmende Höfe zurück. Teilnahmewillige Betriebe haben noch bis zum 21. Juni die Möglichkeit, Bienenfreundlicher Landwirt 2022 zu werden, teilt der Landvolk-Pressedienst mit.

    2. Mai 2022
  • Niedersächsische Landjugend Weiterbildung

    Landjugend will Marktlücke 3.0. finden und beackern

    L P D – Über den Tellerrand schauen – das ist das Prinzip der Niedersächsischen Landjugend (NLJ) grundsätzlich bei ihrer alljährlichen Programmgestaltung. Jedes Jahr aufs Neue bieten die Landjugendlichen ein spannendes und abwechslungsreiches Bildungsprogramm an, darunter gehören auch die Seminare, die sich im Laufe der Jahre zu „Klassikern“ entwickelt haben, wie z.B. „Marktlücke 3.0“.

    2. Mai 2022
  • Vertreter des Aktionsbündnisses Aktives Wolfsmanagement

    Wichtiger Schritt zum Erhalt der Weidetierhaltung

    L P D – „Ein erster und vor allem wichtiger Schritt für den Erhalt der Weidetierhaltung in Niedersachsen ist mit dem Beschluss des Agrarausschusses des Niedersächsischen Landtags, den Wolf in das Landesjagdrecht aufzunehmen, getan. Das gibt dem einen oder anderen Weidetierhalter etwas Hoffnung, doch weiterzumachen“, zeigt sich Landvolk-Vizepräsident Jörn Ehlers erfreut. Als Vertreter des Aktionsbündnisses Aktives Wolfsmanagement hatte er den Abgeordneten gemeinsam jetzt mit weiteren Mitstreitern ein Rechtsgutachten zur Aufnahme des Wolfes ins niedersächsische Jagdrecht überreicht, um auf die existenzbedrohende Lage der Weidetierhalter und die Zukunft der wichtigen Weidetierhaltung aufmerksam zu machen, teilt der Landvolkpressedienst mit.

    28. April 2022
Landvolk Niedersachsen - Landesbauernverband e.V. - Jahresbericht 2021
ein Jubiläumsheft