nicht angemeldet | anmelden
Landwirtin im Gespräch

Landwirtinnen können mit Krediten langfristig planen

L P D – Über Geld spricht man nicht? „Doch, auf jeden Fall“, sagt die Geschäftsführerin im neu gegründeten Arbeitskreis Unternehmerinnen beim Landvolk Niedersachsen, Wibke Frotscher. „Junge Unternehmerinnen stehen vor zahlreichen Herausforderungen, die über das reine Fachwissen hinausgehen“, erläutert die Referentin im Gespräch mit dem Landvolk-Pressedienst. Dazu zählten auch Fragen rund um Finanzierungen und Vorsorge, die noch viel zu oft tabuisiert würden.

15. Juli 2024
Grünland in der Wesermarsch

Landvolk kritisiert neue Moorgebietskulisse

L P D – Für die Moorbauern Niedersachsens macht sich ein weiterer Bürokratie- und Verordnungssumpf breit. Mit Veröffentlichung der Landesverordnung zur Ausweisung der Gebietskulisse von Feuchtgebieten und Mooren (GLÖZ 2) im Niedersächsischen Gesetz- und Verordnungsblatt am Montag (8.7.) ist diese tags drauf in Kraft getreten. „Parzellenscharf kann die neue Gebietskulisse nun im LEA-Portal eingesehen werden und es fällt auf, dass sich inhaltlich die Größe und die Auswirkungen gegenüber dem Entwurf der Verbandsanhörung geändert haben, die für unsere Moorbauern weitere Einschränkungen und Auflagen bedeuten“, muss Karsten Padeken, Sprecher der AG Moorbauern im Landvolk Niedersachsen, feststellen.

11. Juli 2024
Milchausschuss

Nur eine gesunde Kuh ist eine gute Kuh

L P D – Landwirte sind von den Auswirkungen des Klimawandels direkt in ihrer Lebensgrundlage betroffen. Und obwohl es durch die natürlichen Vorgänge in der Lebensmittelherstellung schwer ist, klimaneutral zu arbeiten, hat die Landwirtschaft ihre Ziele schon fast erreicht. „Da sind wir uns in dieser Runde einig, dass wir etwas gegen den Klimawandel tun können und müssen“, sagte Frank Kohlenberg, Vize-Präsident und Vorsitzender des Milchausschusses im Landvolk Niedersachsen, der auf dem Hof von Monika und Jürgen Hintze in Trebel im Landkreis Lüchow-Dannenberg tagte. Neben der Treibhausgasreduktion stand die Novellierung des Tierschutzgesetzes auf der Tagesordnung. „Landwirte setzen sich immer für mehr Tierwohl ein, und gleichzeitig muss es genug Tierärzte geben, um die Vorgaben praktisch umsetzen zu können“; sagte Kohlenberg. Das sei regional oft ein Problem.

11. Juli 2024
Melkhus

20 Jahre „Melkhus“ in Niedersachsen

L P D – Das 20jährige Bestehen ihres Melkhus in Ostrhauderfehn im Landkreis Leer feiert in diesem Sommer Familie Weers. Die aus den Niederlanden inspirierte Idee mit den „Milchhäusern“ nahm 2001 ihren Anfang auf der „Dollart-Route“ und hat sich von dort aus nahezu im gesamten Nordwesten Niedersachsens ausgebreitet. Nach Angaben der Landesvereinigung der Milchwirtschaft (LVN) gibt es derzeit 40 Melkhüs  – gut zu erkennen am roten Dach. Das Erfolgsrezept der Familie Weers heißt Individualität: „Wir stellen uns gern auf die Bedürfnisse der Gäste ein – und da wir alles selbst zubereiten, können wir bei jedem Kuchen und jedem Milchshake genau sagen, was drin ist“, erzählt Gunda Weers, die das Melkus zusammen mit ihren Eltern Jula und Friedrich Weers betreibt.

11. Juli 2024
Dr. Holger Hennies

„Agrarpaket“ ist Mogelpackung – Mehr Belastungen

L P D – Was die Bundeskoalitionäre SPD, Grüne und FDP mit ihrem kürzlich vorgelegten „Agrarpaket“ als „Entlastungen“ für die Branche verkaufen wollten, hält einem Faktencheck nicht stand. Die Gesetzentwürfe zur Verlängerung der Tarifermäßigung in der Land- und Forstwirtschaft, zur Änderung agrarrechtlicher Vorschriften sowie vorgesehene Änderungen im GAP-Konditionalitätengesetz hat die Ampel jetzt verabschiedet – eine Beschlussfassung im Bundesrat steht aber noch aus und ist vor September nicht zu erwarten. „Den Einbußen durch die schrittweise Agrardiesel-Besteuerung in Höhe von 440 Millionen Euro stehen Entlastungen von max. 140 Millionen Euro durch die Rücknahme der Pflicht zur Flächenstilllegung entgegen“, rechnet Landvolkpräsident Dr. Holger Hennies ein Beispiel vor. Insgesamt betrage die Summe der Belastungen ein Vielfaches der Summe der Entlastungen.

8. Juli 2024
Jörn Ehlers

Aktionsbündnis Wolf wieder im Dialogforum dabei

L P D – Zuversichtlich blickt Landvolk-Vizepräsident Jörn Ehlers auf die neue Lage im „Aktionsbündnis aktives Wolfsmanagement“, dessen Sprecher der Landwirt aus dem Landkreis Verden ist. Anfang April hatte das Bündnis die Mitarbeit im Dialogforum Wolf der Landesregierung ruhen lassen; jetzt wurden die Gespräche wieder aufgenommen. „Mit den neuen Verabredungen können wir gut weiterkommen im ländlichen Raum. Wir werden konstruktiv mitarbeiten, denn wir müssen gemeinsam tragfähige Lösungen für den Umgang mit dem Wolffinden“, betonte Ehlers in einer Pressekonferenz nach der jüngsten Sitzung des Dialogforums. Die Gerichtsurteile, die zuletzt Schnellabschüsse von Wolfen verhindert haben, stimmen mich ratlos“, so Ehlers. „Wir haben einen Zuwachs an Bestand und Rissen, deshalb brauchen wir ein gesellschaftlich akzeptiertes Bestandsmanagement.“

8. Juli 2024
Lotte Kaper

„Die Zukunft der Landwirtschaft ist weiblich“

L P D – Die Rolle der Frauen in der Landwirtschaft hat sich stark gewandelt. Frauen übernehmen zunehmend Führungspositionen und spezialisieren sich auf diverse Bereiche. „Sie bekommen immer mehr Chancen sich einzubringen und sollten dies auch nutzen. Wir sollten aktiv die Landwirtschaft gestalten“, sagt Lotta Kaper im Gespräch mit dem Landvolk-Pressedienst. Die 21-Jährige studiert Agrarwissenschaften im Bachelor an der Universität Göttingen, arbeitet aber regelmäßig auf dem elterlichen Betrieb in Varel, Landkreis Friesland, mit. Dort werden 500 Milchkühe gehalten sowie 280 Hektar (ha) Grün- und Ackerland bewirtschaftet. „Frauen bringen immer wieder gute Ideen und Ansätze in den Fortschritt der Landwirtschaft ein und können diese Ideen auch selbständig umsetzen. Die Zukunft der Landwirtschaft ist weiblich“, zeigt sich die angehende Unternehmerin selbstbewusst. Sie ist Mitglied im neu gegründeten Arbeitskreis Landwirtschaftlicher Unternehmerinnen beim Landvolk Niedersachsen und sie engagiert sich bei der Niedersächsischen Landjugend im Agrarausschuss.

8. Juli 2024
DR. Holger Hennies

Bundesrat muss Düngegesetz-Zustimmung verweigern

L P D – „Es sind immer noch viele Falschaussagen in der Welt“, ärgert sich Landvolkpräsident Dr. Holger Hennies im Vorfeld der Bundesratssitzung am (morgigen) Freitag, bei der auch über den Entwurf des Düngegesetzes beraten werden soll. Grundlage ist ein Beschluss der Bundesregierung von Ende Mai. Mit dem Gesetz soll die Basis für eine zusätzliche Verordnung im Düngerecht gelegt werden und redaktionell die sogenannte Stoffstrombilanzverordnung umbenannt werden. „Wir sind mehr als enttäuscht darüber, dass keine unserer Forderungen gehört wurde“, bekräftigt Hennies. „Die Zusagen der Politik auf dem Deutschen Bauerntag in Bezug auf Bürokratieabbau und eine Verringerung von Ungerechtigkeiten, Stichwort Verursacherprinzip, sind auf den St. Nimmerleinstag verschoben worden. Ich fordere die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Bundesländer jetzt auf, diesem Wortbruch in der Düngegesetzgebung im Bundesrat ein Ende zu setzen.“

4. Juli 2024
Erdbeeren

Folien verlängern die Saison für frische Früchte

L P D – Freiland oder Tunnel? Hier scheiden sich sowohl beim Verbraucher als auch bei den Erzeugern die Geister, was die bevorzugte Anbau-Art von Beeren, Früchten oder Spargel sein sollte. Am Beispiel der Erdbeeren erläutert Fred Eickhorst, Geschäftsführer der Vereinigung der Spargel- und Beerenanbauer, im Gespräch mit dem Landvolk-Pressedienst die Vorzüge des Einsatzes von Folien. „Die Kunden können die ersten heimischen Erdbeeren bereits im April kaufen. Früchte aus der Region sind folglich länger erhältlich“, so der Experte. Unter Folien gewachsene Erdbeeren könnten nicht durch Regen oder Sonnenbrand geschädigt werden und sind dadurch nach dem Kauf länger haltbar.

4. Juli 2024
Tarmstedter Ausstellung

Tarmstedter Ausstellung öffnet am 12. Juli die Tore

L P D – Unter dem Motto „Hier treffen sich Norddeutschlands Landwirte“ öffnet die Tarmstedter Ausstellung von Freitag, 12., bis Montag, 15. Juli 2024 zum 74. Mal die Tore zur größten Schau im Norden für die Landwirtschaft. Schwerpunkte sind in diesem Jahr Themen rund um die Künstliche Intelligenz (KI) und Digitalisierung auf dem Acker und im Stall. Die Ausstellungsleitung erwartet in diesem Bereich eine „wahre Neuheiten-Welle“ für GPS-gesteuerte Landmaschinen, in der Sensortechnik, bei Melk-, Stall- und Feldrobotern sowie bei Farm- und Herdenmanagementsystemen.

4. Juli 2024
SB-Shop der Gaus-Lütje-GbR

Blumen, Beeren, Gemüse: Langfinger ärgern Landwirte

L P D – „Nehmt mit, was nicht niet- und nagelfest ist.“ Was in der bekannten Kindertrickserie „Wicki und die starken Männer“ lustig klingt, ist für viele Landwirtinnen und Landwirte alles andere als ein Spaß. Erdbeeren gelangen ähnlich häufig in die Hände von Langfingern wie Schnittblumen, Zuckerrüben, Kürbisse, Äpfel oder Kartoffeln, je nach Saison. Auch Hofläden sind immer wieder ein Ziel von Dieben. „Unser SB-Shop in Wasbüttel wurde letztes Jahr fast leergeräumt“, berichtet Bianca Lütje von der Gaus-Lütje-GbR im südlichen Landkreis Gifhorn im Gespräch mit dem Landvolk-Pressedienst.

1. Juli 2024
Bewässerung

„Masterplan“ nur gemeinsam mit der Landwirtschaft

L P D – Mal zu nass, mal zu trocken: Der Umgang mit Überschwemmungen, aber auch mit ausgedürrten Wiesen und Feldern ist ein großes Thema für die Landwirtschaft. Deshalb arbeiten Vertreter des Landvolks Niedersachsen schon seit vielen Jahren an „Wasserversorgungskonzepten“ und ähnlichen Konstrukten mit. Neu ist der vom Niedersächsischen Umweltministerium nun vorgelegte „Masterplan Wasser“. Der Landesbauernverband begrüßt grundsätzlich die Aktivitäten, schränkt aber ein: „Eine vorausschauende Wassermanagement-Strategie ist unabdingbar“, sagt Thorsten Riggert, Vorsitzender des Ackerbauausschusses im Landvolk Niedersachsen.

1. Juli 2024

Dr. Holger Hennies: "Ich fordere die deutsche Bundesregierung auf: Erlauben Sie züchterischen Fortschritt im Kartoffelfeld, ermöglichen Sie uns, dass wir unsere Pflanzen schützen können, sowohl technisch als auch chemisch, damit wir Krankheitseinbrüche - die eine ganze Ernte vernichten können - zukünftig nicht haben."
Link zum Video


"Die Gesamtbelastung durch das Agrarpaket der Bundesregierung ist ein Vielfaches der Entlastung. Und das ist für uns Landwirte eine Zumutung, wenn Bundesminister Özdemir das Gegenteil behauptet", so Dr. Holger Hennies.
Link zum Video


"Wir brauchen ein Umdenken in der deutschen Agrarpolitik", so beschreibt Dr. Holger Hennies im Video die aktuelle Lage und erklärt, was sich in der Agrarpolitik auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene seit den Bauernprotesten verändert hat.
Link zum Video


"Landwirtschaft ist immer schon weiblich gewesen" (Imke von Hammerstein). Unternehmerinnen aus Niedersachsen gründen eigenes Gremium im Landvolk Niedersachsen.
Link zum Video


#Zukunfts-Bauer (Link zur Homepage)
Landwirte zeigen hier, dass sie modern und aufgeschlossen sind, dass ihnen Klima- und Naturschutz wichtig sind, dass sie bereit sind zu Kooperationen. Sie lassen nicht nach, aus ihren Betrieben selbst heraus für mehr Wertschätzung zu werben, um so mehr Wertschöpfung und Zukunftssicherheit zu generieren.


Digitaler Jahresbericht (Link zur Homepage)

75 Jahre Landvolk Niedersachsen (Link zum Jubiläumsheft, pdf)