nicht angemeldet | anmelden
Dr. Holger Hennies

„Das ist ein guter Tag für uns Bauern in Niedersachsen!“

„Das ist ein guter Tag für uns Bauern in Niedersachsen!“, sagt Landvolk-Präsident Holger Hennies. Das Landvolk hat heute weitere Eckpunkte für den Niedersächsischen Weg mit unterzeichnet. „Wir sind heute einen großen Schritt vorangekommen“, so Dr. Holger Hennies.

26. Februar 2021
Nebenerwerbslandwirte

Nebenerwerbslandwirte bringen Vielfalt ins Dorf

L P D – „Vielen Leuten ist nicht bewusst, wie bedeutsam Landwirtschaft im Nebenerwerb ist. Nebenerwerbslandwirte tragen ganz entscheidend zur Vielfalt auf dem Land und zum Dorfleben bei“, bringt es Christian Mühlhausen auf den Punkt. Seit 2018 ist er Vorsitzender des Nebenerwerbsausschusses im Landvolk Niedersachsen und möchte diese Erwerbsform verstärkt in die Öffentlichkeit bringen. „Jeder einzelne Nebenerwerbsbetrieb dient dabei als Brücke zwischen Landwirtschaft und Gesellschaft und erhebt auf den Dörfern seine Stimme für die grüne Branche“, erklärt Mühlhausen als Nebenerwerbslandwirt im südniedersächsischen Lippoldshausen gegenüber dem Landvolk-Pressedienst.

12. April 2021
Landwirtschaftliche Sorgentelefone

Landfrauen schätzen die Beratung des Sorgentelefons

L P D – „Gut, dass ich angerufen habe!“ – diesen Ausspruch hören die Mitarbeiter des Landwirtschaftlichen Sorgentelefone in Oesede, Barendorf und Rastede oft am Ende eines Gesprächs. Diese große Hilfe für die Familien auf dem Land wissen auch die Landfrauen zu schätzen. Wie der Landvolk-Pressedienst schreibt, hat der Landfrauenverein Stade daher 300 Euro an das landwirtschaftliche Sorgentelefon gespendet.

12. April 2021
Dr. Holger Hennies

„Wir müssen in Zukunft noch viel Arbeit leisten“

L P D – „Wir haben zusammen sehr viel erreicht bei der Landesdüngeverordnung. Die soll künftig regionaler und gerechter werden, sodass mehr grüne Messstellen auch mit berücksichtigt werden“, sagt Dr. Holger Hennies in einem Video-Statement, das der Landvolk-Pressedienst aus Anlass seiner 100-tägigen Amtszeit am 8. April veröffentlicht und das hier abrufbar ist. „Die vielen Gespräche mit Politikern haben geholfen, das Land zu einem Umdenken zu bewegen. Das Ergebnis kommt zwar ein Jahr zu spät, aber wir sind auf dem richtigen Weg und optimistisch, dass wir eine vernünftige Lösung erreichen können“, ergänzt Hennies zum Thema Düngeverordnung.

8. April 2021
Manfred Tannen, Gitta Connemann und Siemtje Möller

Tannen fordert: Farbe bekennen für Insektenschutz

L P D – Auf dem „Bauernhof am Deich“ von Landvolk-Vizepräsident Manfred Tannen ging es jetzt „bunt her“: Zusammen mit seiner Familie und Helfern hat der Milchviehhalter aus Bensersiel seine Schwarzbunten in Knallfarben angepinselt, um damit ein klares Signal Richtung Berlin zu setzen. „Mit der anstehenden Bundesgesetzgebung zum Insektenschutzpaket sehe ich den möglichen Fortschritt im Natur- und Artenschutz für Niedersachsen komplett in Gefahr“, warnt der Ostfriese.

8. April 2021
André Mahlstedt

Blühstreifen locken Bienen und Menschen an

L P D – Nur zehn Minuten vom Stadtzentrum von Bremen entfernt liegt der Hof von André Mahlstedt. Dementsprechend oft kommen interessierte Menschen an der Milchtankstelle und dem Hofladen vorbei und diskutieren mit dem Landwirt über aktuelle Fragen in der Landwirtschaft. „Dabei ging es oft auch um das Insektensterben“, sagt Mahlstedt. Seit drei Jahren gibt er seinen Kunden daher die Möglichkeit, sich mit Bienenpatenschaften für alles, was in der Natur fliegt und krabbelt, aber auch für das Niederwild zu engagieren. „Das ist gut für die Tiere, für die Leute und für mich“, fasst er die Vorteile zusammen. Schließlich müsse er von den Flächen leben.

8. April 2021
Bullenmäster Lücking

Bullenmäster können kaum kostendeckend arbeiten

L P D – Für die Bullenmäster in Niedersachsen gibt es zwar Lichtblicke am Horizont, aber die Aussichten bei Haltung und Markt bleiben insgesamt eher trübe. „Durch Tierwohl-Auflagen und weitere Reglementierungen, die nach Empfehlungen der Borchert-Kommission zu erwarten sind, wird unsere Arbeit in der Haltung nicht leichter“, fasst der Vorsitzende Martin Lüking nach einer virtuellen Sitzung des Rindfleischausschusses im Landvolk Niedersachsen zusammen. Zurzeit sei es schwer, kostendeckend zu wirtschaften. Besonders die unzureichenden Preisaufschläge bei bestimmten Haltungsstufen von Jungtieren und extrem hohe Futtermittelpreise machen den Bauern zu schaffen.

1. April 2021
Direktvermarktung Marktschwärmerei

Marktschwärmereien sind im Aufwind

L P D – Ganz unkompliziert im Internet bestellt, bezahlt, in die Stadt geliefert und trotzdem persönlich beim Bauern abgeholt – diese moderne Art des Einkaufens wird auch in Deutschland immer populärer. Die sogenannten Marktschwärmereien stammen aus Frankreich und hatten 2016 in Dresden und Köln ihre deutschen Anfänge. Wie der Landvolk-Pressedienst berichtet, gibt es in Niedersachsen bislang sieben Marktschwärmereien in Hannover, Göttingen, Northeim, Hildesheim, Seelze und Springe.

1. April 2021
Wohnmobildinner

Mit „Wohnmobil-Dinner“ Landgasthöfe unterstützen

L P D – Die neusten Corona-Auflagen mit der Verlängerung des Lockdowns haben die Vorfreude auf einen Oster-Kurzurlaub auf dem Land sowohl für die Gäste als auch für die Ferienhöfe, Hofcafés und Landgasthäuser in Niedersachsen zunichte gemacht. Mal eben raus aufs Land fahren und nach einem Spaziergang anschließend einkehren, ist nicht möglich. Doch es gibt interessante Konzepte und kreative Ideen, um die betroffene Gastronomie auf dem Land zu unterstützen.

1. April 2021
Windenergieanlagen im Wald

Waldbesitzerverband begrüßt Windenergie im Wald

L P D – „Wir privaten Waldbesitzer begrüßen die Öffnung des Waldes, um den Ausbau der Windenergie voranzubringen. Wir sehen aber viele Baustellen, die vorab vom Land im Landesraumordnungsprogramm (LROP) zu klären sind, damit Windenergieanlagen (WEA) im Wald überhaupt errichtet werden dürfen“, erklärt der Präsident der Waldbesitzerverbandes Niedersachsen, Norbert Leben, gegenüber dem Landvolk-Pressedienst.

29. März 2021
Düngerstreuer

Gute Bodenfeuchte erleichtert Frühjahrsbestellung

L P D – Der Frühling nimmt Fahrt auf, und die Landwirte freuen sich darauf, dass es endlich wärmer wird. „In den vergangenen Tagen wurden bereits Nährstoffe auf den Feldern ausgebracht, soweit die Böden befahrbar waren, damit die Pflanzen ausreichend versorgt sind, wenn das Wachstum beginnt“, erklärt Karl-Friedrich Meyer, Vorsitzender des Pflanzenausschusses im Landvolk Niedersachsen. Besonders innovative Landwirte setzen dabei modernste Technik ein, die den individuellen Stickstoffbedarf der Pflanzen mittels eines Sensors anhand der Blattfarbe ermittelt.

29. März 2021

Angebot und Nachfrage nach Möhren ist gestiegen

L P D – Im klassischen Karottenkuchen, als knackiger Rohkost-Snack oder schnelle Gemüsebeilage – Möhren gehen immer. Und das macht sich auch im Lebensmitteleinzelhandel bemerkbar. Nur Tomaten können laut Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) noch höhere Einkäufe verbuchen. Durchschnittlich landeten demnach im Jahr 2020 etwa 9,3 Kilogramm, (kg) frische Möhren in den Einkaufskörben der Haushalte. Das ist ein Plus von zwölf Prozent zum Vorjahr, schreibt der Landvolk-Pressedienst.

29. März 2021
Gorden Gosch. Für den Landwirt aus der Region Hannover

Ostereier verschönern die Feiertage

Rot, grün, gelb und blau oder bunt gemustert werden die Ostereier an den Feiertagen aus ihren Verstecken leuchten, um anschließend beim gemütlichen Osterbrunch verspeist zu werden. Schon im Vorfeld von Ostern freuten sich die Hühnerhalter über eine gestiegene Nachfrage. „Durch Corona kaufen die Leuteschon regionaler ein, aber zu Ostern erwarten wir noch eine Steigerung“, sagt Gorden Gosch. Für den Landwirt aus der Region Hannover ist der Slogan „Wissen, wo es herkommt!“ schon lange Tradition.

25. März 2021

Seit 1998 gab es ein verbotenes Kartell beim Handel mit Pflanzenschutzmitteln (PSM) und es ist davon auszugehen, dass viele Mitglieder des Landvolkes geschädigt worden sind.

Wir können in Zusammenarbeit mit der auf das Kartellrecht spezialisierten Kanzlei „MJG Rechtsanwälte“ die Möglichkeit einer Schadensersatzklage ohne Kostenrisiko anbieten. Unter der über unten stehenden Link erreichbaren Website können Sie sich als Mitglied im Landvolk für die Klägergemeinschaft bis zum 15.04.2021 verbindlich registrieren. Ihre Daten werden an die Kanzlei „MJG Rechtsanwälte“ weitergeleitet. Zudem erklären Sie sich mit der Registrierung bereit, dass Ihre Daten an ihren Landvolkkreisverband weitergeleitet werden.

  • Bullenmäster Lücking

    Bullenmäster können kaum kostendeckend arbeiten

    L P D – Für die Bullenmäster in Niedersachsen gibt es zwar Lichtblicke am Horizont, aber die Aussichten bei Haltung und Markt bleiben insgesamt eher trübe. „Durch Tierwohl-Auflagen und weitere Reglementierungen, die nach Empfehlungen der Borchert-Kommission zu erwarten sind, wird unsere Arbeit in der Haltung nicht leichter“, fasst der Vorsitzende Martin Lüking nach einer virtuellen Sitzung des Rindfleischausschusses im Landvolk Niedersachsen zusammen. Zurzeit sei es schwer, kostendeckend zu wirtschaften. Besonders die unzureichenden Preisaufschläge bei bestimmten Haltungsstufen von Jungtieren und extrem hohe Futtermittelpreise machen den Bauern zu schaffen.

    1. April 2021
  • Direktvermarktung Marktschwärmerei

    Marktschwärmereien sind im Aufwind

    L P D – Ganz unkompliziert im Internet bestellt, bezahlt, in die Stadt geliefert und trotzdem persönlich beim Bauern abgeholt – diese moderne Art des Einkaufens wird auch in Deutschland immer populärer. Die sogenannten Marktschwärmereien stammen aus Frankreich und hatten 2016 in Dresden und Köln ihre deutschen Anfänge. Wie der Landvolk-Pressedienst berichtet, gibt es in Niedersachsen bislang sieben Marktschwärmereien in Hannover, Göttingen, Northeim, Hildesheim, Seelze und Springe.

    1. April 2021
  • Wohnmobildinner

    Mit „Wohnmobil-Dinner“ Landgasthöfe unterstützen

    L P D – Die neusten Corona-Auflagen mit der Verlängerung des Lockdowns haben die Vorfreude auf einen Oster-Kurzurlaub auf dem Land sowohl für die Gäste als auch für die Ferienhöfe, Hofcafés und Landgasthäuser in Niedersachsen zunichte gemacht. Mal eben raus aufs Land fahren und nach einem Spaziergang anschließend einkehren, ist nicht möglich. Doch es gibt interessante Konzepte und kreative Ideen, um die betroffene Gastronomie auf dem Land zu unterstützen.

    1. April 2021
  • Tierwohl erforschen im Schweinekompetenzzentrum?

    Ein gutes halbes Jahr ist seit dem verheerenden Brand auf dem Versuchsgut der Universität Göttingen im südniedersächsischen Dassel-Relliehausen vergangen. Anfang August 2020 verbrannten im Feuer über 1.100 Schweine. Der 2013 errichtete Versuchsstall mit modernster Technik brannte bis auf die Grundmauern nieder und wurde abgerissen. Es entstand ein Schaden von etwa 4 Mio. Euro.

    25. März 2021
  • Blühstreifen

    Insektenschutz: Junglandwirte brauchen Sicherheit

    „Wir halten den Schutz von Insekten für wichtig und wollen aktiv daran mitwirken. Voraussetzung ist allerdings, dass Ertragsausfälle ausgeglichen werden“, sagt Ackerbauer Henrik Brunkhorst, Vorsitzender der Junglandwirte Niedersachsen, anlässlich der anstehenden Bundesratssitzung am Freitag, 26. März, gegenüber dem Landvolk-Pressedienst. Auf der Tagesordnung steht der Entwurf eines dritten Gesetzes zur Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes.

    25. März 2021
  • Insekten in einem Blühstreifen

    Zusagen an Landwirte beim Insektenschutz einhalten

    L P D – Noch immer gibt es keine klaren Signale aus der Politik, wie die Stellungnahme der Bundesländer über den ersten Baustein des Insektenschutzpakets der Bundesregierung in dieser Woche ausfallen könnte. „Wir haben unsere Argumente hinreichend vorgelegt. Der Niedersächsische Weg ist durch die Vorschläge der Bundesregierung gefährdet, wenn nicht die Zusagen an unsere Bäuerinnen und Bauern eingehalten werden“, erinnert der Präsident des Landvolks Niedersachsen, Dr. Holger Hennies.

    23. März 2021
  • Landvolk fordert intensive Bejagung des Wildschweins

    L P D – „Wir können Niedersachsens Jägern gar nicht genug danken, dass sie mit ihrem Einsatz helfen, durch konsequente Bejagung die Afrikanischen Schweinepest, kurz ASP, einzudämmen“, erklärt Jörn Ehlers als Vorsitzender des Veredlungsausschusses im Landvolk Niedersachsen anlässlich der Veröffentlichung des neuen Landesjagdberichtes 2019/2020. Mit 70.481 Stück Schwarzwild inklusive Fallwild wurde in Niedersachsen nur zwei Jahre nach dem bisherigen Streckenrekord von 2017/18 mit 68.992 erlegten Wildschweinen ein neuer Höchstwert (plus 24 Prozent) erreicht, schreibt der Landvolk-Pressedienst.

    22. März 2021
  • Folienabdeckung bei Spargel

    Spargelbauern bieten zu Ostern die ersten Stangen an

    L P D – Der erste Spargel ist der wertvollste – einige Landwirte haben daher auf frühe Sorten gesetzt, die Spargeldämme auf ihren Feldern mit leichtem warmem Sandboden schon früh gezogen und auf die helle Sonneneinstrahlung vertraut. „Entscheidend ist weniger die Wärme, sondern vielmehr die Bündelung der Sonnenstrahlen durch die Folien“, erläutert Fred Eickhorst von der Vereinigung der Spargel- und Beerenanbauer.

    22. März 2021
Landvolk Niedersachsen - Landesbauernverband e.V. - Jahresbericht 2020