nicht angemeldet | anmelden
FINKA Förtderung von Inselten im Ackerbau

Öffentliche Ausschreibung im Projekt FINKA

Öffentliche Ausschreibung des Landvolk Niedersachsen Landesbauernverband e.V., Warmbüchenstr. 3, 30159 Hannover, für die regionale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Verbundprojekt FINKA.

8. Januar 2021
Dr. Holger Hennies

Weiter offene Fragen bei der Düngeverordnung

L P D – Das Landvolk Niedersachsen fordert eine gesicherte Datengrundlage zur Bewertung der Gebietskulisse, nach der die nitratsensiblen Gebiete in Niedersachsen jetzt festgelegt werden sollen. „Die grobe Clusterung muss abgestellt werden“, betont Landvolkpräsident Holger Hennies. Zusammen mit den Kreisverbänden und Hauptvereinen hat das Landvolk Niedersachsen in dieser Woche noch einmal alle fachlich zuständigen und politisch verantwortlichen Stellen über die Problemlage informiert.

21. Januar 2021
Schweinestall

Bezahlter Ausstieg aus der Schweinehaltung?

L P D – Ferkelerzeuger und Schweinemäster stehen im Mittelpunkt der Diskussion um Tier- und Umweltschutz. Besonders die Sauenhalter sehen durch die verschärften Tierschutzauflagen derzeit wenig Perspektiven für ihre Zukunft, schreibt der Landvolk-Pressedienst. Aber würden sie auch komplett aus der Schweinehaltung aussteigen, wenn Ausstiegsprogramme dies fördern würden?

21. Januar 2021

EuroTier und EnergyDecentral gibt es nur im Netz

L P D – Alles ist anders in diesem nun zweiten Corona-Jahr: Auch die alle zwei Jahre in Hannover stattfindende Weltleitmesse für Tierhaltungs-Profis EuroTier und die parallel veranstaltete EnergyDecentral, die internationale Fachmesse für innovative Energieerzeugung, können Interessierte nur im Internet verfolgen.

21. Januar 2021
Geflügel im Freiland

Geflügelpest breitet sich weiter aus

L P D – Nach dem großen Seuchenzug 2016/2017 sind Niedersachsens Geflügelhalter und hunderttausende Tiere nun wieder stark betroffen von der Ausbreitung der Geflügelpest. „In diesem Winter ist das Virus nach allen bisherigen Erkenntnissen besonders aggressiv“, stellt Georg Meiners fest. Der Vorsitzende im Tierseuchen-Ausschuss des Landvolks Niedersachsen weiß aber auch: „Die Lage hat sich insgesamt verbessert, denn die Landwirte haben in den vergangenen Jahren sehr viel getan für die Sicherheit auf den Höfen.“

18. Januar 2021
Aussaat von Wintergetreide

Trockener Herbst erlaubt Aussaat von Wintergetreide

L P D – Im Gegensatz zum nassen Herbst 2019 war der vergangene Herbst geprägt von trockenem Wetter. Dieser Wassermangel beunruhigt die Landwirte zwar, hat ihnen jedoch auch eine gute und bodenschonende Aussaat des Wintergetreides ermöglicht. Wie der Landvolk-Pressedienst schreibt, ergibt sich daraus eine positive Flächenentwicklung bei Roggen, Winterraps und -weizen, teilweise jedoch auf Kosten von Gerste und Triticale.

18. Januar 2021
Bundeswettbewerb „Land.Vielfalt.Leben“

Landwirte für eine insektenfreundliche Landwirtschaft

L P D – Der Landwirtschaft kommt eine hohe Verantwortung für den Erhalt der biologischen Vielfalt – von der sie gleichzeitig auch profitiert – zu, denn Landwirte leben mit und von der Natur. Insekten sind wertvolle Unterstützer auf Feldern, Obstplantagen oder im Gemüseanbau. Sie vertilgen Schädlinge, bestäuben Pflanzen und helfen dabei, den Boden fruchtbarer zu machen. Viele niedersächsische Landwirtinnen und Landwirte setzen sich seit Jahren aktiv für den Erhalt der biologischen Vielfalt ein. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft will dieses Engagement mit dem Bundeswettbewerb „Land.Vielfalt.Leben“ würdigen und lädt Landwirte zur Teilnahme ein. Bis zum 28. Februar können engagierte Bauern sich bewerben, teilt der Landvolk-Pressedienst mit.

18. Januar 2021
Ulrich Löhr

Ressource Wasser muss gerecht verteilt werden

L P D – Die Landwirtschaft in Niedersachsen ist mit etwa 100 Mio. Kubikmetern jährlichem Wasserbedarf für die Tierhaltung und aktuell etwa 260 Mio. Kubikmetern Bedarf im Jahr für die Beregnung eine bedeutende Nutzerin der knapper werdenden Ressource Wasser. Das Wassermanagement gewinnt deshalb zunehmend an Bedeutung. „Für uns Landwirte bleibt die Beregnung enorm wichtig, denn sie sichert Ertrag und Qualität unserer Produkte – vor allem im Osten Niedersachsens, wo die Methode aufgrund der Standortverhältnisse und des Klimawandels insbesondere für den Ackerbau wichtig ist“, erklärt Landvolk-Vizepräsident Ulrich Löhr.

14. Januar 2021
Grünkohl

Grünkohl: Heimisches Superfood hat jetzt Saison

L P D – Der Januar ist die traditionelle Zeit für ausgiebige Boßeltouren mit anschließendem Grünkohlessen in gemütlicher Runde auf dem Land. Dieses Jahr fällt das gemeinschaftliche Klootschießen, wie es in einigen Regionen auch genannt wird, aufgrund der Corona-Bestimmungen zwar aus, nach einem Spaziergang bei kaltem Winterwetter schmeckt ein deftiges Grünkohlgericht mit Kasseler und Bregenwurst jedoch auch im kleinen Kreis.

14. Januar 2021
IGE Messe Berlin Eingang Nord

Grüne Woche gibt es 2021 nur zwei Tage online im Netz

L P D – Das hat es zuvor noch nie gegeben, und es wird hoffentlich einmalig in die Geschichte der seit 1926 stattfindenden Internationalen Grünen Woche (IGW) eingehen: erstmalig findet die Verbrauchermesse seit ihrem 95-jährigen Bestehen nur im Internet und komprimiert auf zwei Tage statt. Am 20. und 21. Januar 2021 werden virtuell die Tore geöffnet – alles dreht sich bei der IGW Digital um die aktuellen Themen in der Land- und Ernährungswirtschaft und im Gartenbau.

14. Januar 2021
D. Holger Hennies

„Druck auf Handel und Politik weiter aufrechterhalten“

L P D – Schon im Vorfeld der Expertenrunde aus Landwirtschaft, Handel und Verarbeitern, die sich heute auf Einladung der niedersächsischen Landwirtschaftsministerin in einer Videoschalte der Frage gewidmet hat, wie dem Niedrigpreisdruck des Lebensmittel-Einzelhandels (LEH) begegnet werden kann, hatte das Landvolk Niedersachsen klare Forderungen formuliert. „Wir sind einen Schritt weitergekommen. Der Mechanismus `Auflagen rauf, Preise runter‘, muss endlich aufhören“, sagte Landvolkpräsident Dr. Holger Hennies im Anschluss an das Forum.

13. Januar 2021
Manfred Tannen

Butterpreise und Stimmung sind bei Bauern im Keller

L P D – „Die letzte Senkung hat das Butterfass zum Überlaufen gebracht. Weder Verbraucher noch Politik und erst recht nicht die Landwirte – insbesondere die Milchbauern – haben Verständnis für diese asoziale Aktion des Discounters „Aldi“ und für das Geschäftsgebaren des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) allgemein. Zu Schauzwecken miteinander Gespräche zu führen und Besserung zu geloben, um anschließend trotzdem die geplante Aktion durchzuziehen. So gehen Geschäftspartner nicht miteinander um, das ist Wortbruch“, zeigt sich Landvolk-Vizepräsident Manfred Tannen verärgert über die Senkung des Butterpreises um mehr als 50 Cent pro Kilogramm des Discounters Aldi, dessen Androhung zur Belagerung des Discounters durch Landwirte geführt hatte.

11. Januar 2021
Jörn Ehlers

Transparenz muss auf Gegenseitigkeit beruhen

L P D – „Wir fordern Transparenz in der gesamten Kette, denn im Bereich der Lebensmittelerzeugung haben sich Strukturen entwickelt, die in der Lage sind, Marktgesetze zu Lasten der Landwirtschaft auszuhebeln. Ein wesentlicher Punkt ist hierbei die fehlende Transparenz in Teilen der Wertschöpfungskette“, sagt Landvolk-Vizepräsident Jörn Ehlers und verweist auf den Bereich der Schweinefleischerzeugung.

11. Januar 2021
  • Bundeswettbewerb „Land.Vielfalt.Leben“

    Landwirte für eine insektenfreundliche Landwirtschaft

    L P D – Der Landwirtschaft kommt eine hohe Verantwortung für den Erhalt der biologischen Vielfalt – von der sie gleichzeitig auch profitiert – zu, denn Landwirte leben mit und von der Natur. Insekten sind wertvolle Unterstützer auf Feldern, Obstplantagen oder im Gemüseanbau. Sie vertilgen Schädlinge, bestäuben Pflanzen und helfen dabei, den Boden fruchtbarer zu machen. Viele niedersächsische Landwirtinnen und Landwirte setzen sich seit Jahren aktiv für den Erhalt der biologischen Vielfalt ein. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft will dieses Engagement mit dem Bundeswettbewerb „Land.Vielfalt.Leben“ würdigen und lädt Landwirte zur Teilnahme ein. Bis zum 28. Februar können engagierte Bauern sich bewerben, teilt der Landvolk-Pressedienst mit.

    18. Januar 2021
  • Ulrich Löhr

    Ressource Wasser muss gerecht verteilt werden

    L P D – Die Landwirtschaft in Niedersachsen ist mit etwa 100 Mio. Kubikmetern jährlichem Wasserbedarf für die Tierhaltung und aktuell etwa 260 Mio. Kubikmetern Bedarf im Jahr für die Beregnung eine bedeutende Nutzerin der knapper werdenden Ressource Wasser. Das Wassermanagement gewinnt deshalb zunehmend an Bedeutung. „Für uns Landwirte bleibt die Beregnung enorm wichtig, denn sie sichert Ertrag und Qualität unserer Produkte – vor allem im Osten Niedersachsens, wo die Methode aufgrund der Standortverhältnisse und des Klimawandels insbesondere für den Ackerbau wichtig ist“, erklärt Landvolk-Vizepräsident Ulrich Löhr.

    14. Januar 2021
  • Grünkohl

    Grünkohl: Heimisches Superfood hat jetzt Saison

    L P D – Der Januar ist die traditionelle Zeit für ausgiebige Boßeltouren mit anschließendem Grünkohlessen in gemütlicher Runde auf dem Land. Dieses Jahr fällt das gemeinschaftliche Klootschießen, wie es in einigen Regionen auch genannt wird, aufgrund der Corona-Bestimmungen zwar aus, nach einem Spaziergang bei kaltem Winterwetter schmeckt ein deftiges Grünkohlgericht mit Kasseler und Bregenwurst jedoch auch im kleinen Kreis.

    14. Januar 2021
  • Landwirtschaft im Dialog Aktionswochee

    Landesweite Aktionswoche „Landwirtschaft im Dialog“

    L P D – Der gesellschaftliche Dialog speziell auch mit den Verbraucherinnen und Verbrauchern erfolgt normalerweise traditionell zu Jahresbeginn auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Doch da diese coronabedingt nicht stattfindet, laden das Landvolk Niedersachsen und seine Kreisverbände zum landesweiten Aktionstag unter dem Motto „Landwirtschaft im Dialog“ in der zweiten Kalenderwoche bzw. rund um den 14./15. Januar 2021 ein.

    11. Januar 2021
  • Landvolk-Vizepräsident Jörn Ehlers

    Nabu und Wolf im Schafspelz opfern den Naturschutz

    L P D – „Die Pressemitteilung des Nabu Niedersachsen zum Einreichen der EU-Beschwerde gegen die niedersächsische Wolfsverordnung ist an Sarkasmus nicht mehr zu übertreffen. Das ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden Weidetierhalters in Niedersachsen, die mit ihrem wertvollen Engagement für den Naturschutz arbeiten“, bewertet Landvolk-Vizepräsident Jörn Ehlers den absolut unnötigen Gang zur EU für angeblich mehr Natur- und Artenschutz.

    7. Januar 2021
  • Trüffelanbau Fabian Sievers

    Geduld ist beim Trüffelanbau in Niedersachsen Pflicht

    L P D – „Man muss sechs bis zehn Jahre Geduld mitbringen, bevor man erste Ergebnisse ernten kann. Bei mir ging es 2019 nach sechseinhalb Jahren los. Von Jahr zu Jahr werden es mehr“, beschreibt Fabian Sievers den langen Weg eines Trüffel-Bauers. 2012 hat der 49-Jährige seine Trüffelplantage in der Nähe von Alfeld in Südniedersachsen angelegt. Auf einem Hektar wachsen seitdem 800 beimpfte Trüffelbäume unter Haselnuss, Linde, Eiche, Rot- und Hainbuche sowie 200 Begleitbäume wie Wildapfel und -kirsche sowie Felsenbirne.

    7. Januar 2021
  • Hofnachfolge

    Rechtzeitig Weichen stellen für die Hofnachfolge

    L P D – Gleich zu Beginn des Jahres widmet sich die Agrarsoziale Gesellschaft (ASG) einem ganz besonders wichtigen Thema: die Hofübergabe. Die Übergabe des Betriebes an einen Nachfolger ist zweifellos ein Ereignis von entscheidender Bedeutung für die landwirtschaftlichen Familien und die Zukunft der Betriebe.

    7. Januar 2021
  • Nutria

    Nutrias breiten sich immer noch rasant aus

    L P D – Auch wenn ihr Fleisch in ihrer Heimat Südamerika als Delikatesse gilt und wie Spanferkel schmecken soll – die Nutria genannte Sumpfbiberratte ist hierzulande für Deiche und wasserdurchzogene Kulturlandschaften regelrecht eine Gefahr. „Wir begrüßen die gezielte Bejagung der Tiere, denn sie zerstören nicht nur Dämme, Uferböschungen und Gräben. Ihre Bauten ziehen sich bis weit in die angrenzenden Weideflächen hinein, so dass Kühe in die von Nutria verursachten Löcher einbrechen und sich dabei schwere Verletzungen zuziehen können“, erklärt Landvolk-Vizepräsident Manfred Tannen.

    4. Januar 2021
Landvolk Niedersachsen - Landesbauernverband e.V. - Jahresbericht 2020
Jahresbericht herunterladen