nicht angemeldet | anmelden
Dr. Holger Hennies

„Das ist ein guter Tag für uns Bauern in Niedersachsen!“

„Das ist ein guter Tag für uns Bauern in Niedersachsen!“, sagt Landvolk-Präsident Holger Hennies. Das Landvolk hat heute weitere Eckpunkte für den Niedersächsischen Weg mit unterzeichnet. „Wir sind heute einen großen Schritt vorangekommen“, so Dr. Holger Hennies.

26. Februar 2021

Mit dem „hohen Halm“ die Hamster schützen

L P D – Fast weg vom Feld sind die kleinen Nager: Kleinere Bestände des Feldhamsters sind in Niedersachsen nur noch in Teilen der Calenberger Börde sowie der Braunschweiger und Hildesheimer Börde zu finden. Für den Hamsterschutz ist es deshalb dringend erforderlich, zusätzliche Nahrungs- und Deckungsmöglichkeiten in der Ackerlandschaft zu generieren, da sind sich Fachbehörden, Umweltschützer und Landwirte einig . Die Stiftung Kulturpflege fördert jetzt das neue Projekt „Hoher Halm“ mit Schwerpunkt in der Region Hannover.

14. Juni 2021
Landvolkpräsident Dr. Holger Hennies

Hennies: Schwarzer Tag für Grünlandbauern

L P D – Mit großer Enttäuschung hat der Präsident des Landvolks Niedersachsen, Dr. Holger Hennies, auf die Beschlüsse des Bundestages zur Umsetzung der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP) ab 2023 in Deutschland reagiert: „Die Gesetzentwürfe lassen die Anerkennung und faire Honorierung von gesellschaftlich geforderten Leistungen unserer Betriebe für Klima- und Naturschutz vermissen. Das ist katastrophal.“

11. Juni 2021
Landvolk-Vizepräsident Manfred Tannen

Für die Milchbauern geht es ans Eingemachte

L P D – Die Futterkosten explodieren. Kraftstoffe, Gas und Strom werden immer teurer: Seit Monaten werden die Kosten der Milchbauern in Niedersachen nicht ausreichend gedeckt. Grund: der Auszahlungspreis für die Milch steigt nur zeitverzögert. „Wir stehen exorbitanten Kostensteigerungen gegenüber, aber der Milchpreis hat sich bisher nicht in dem nötigen Maße verbessert “, sagt Landvolk-Vizepräsident Manfred Tannen, der den aktuellen Unmut seiner Berufskollegen aus eigenem Erfahren nachvollziehen kann. „Es geht jetzt ans Eingemachte“, weiß der Milchviehhalter aus Ostfriesland. Liquidität sei gerade im Frühjahr/Frühsommer besonders wichtig – die Flächen müssen gepflegt, gedüngt und die Grünlandernte muss eingefahren werden.

10. Juni 2021
Spargel Direktvermarktung

Spargel kommt zur Fußball-EM auf den Grill

L P D – „Jetzt haben wir endlich die Temperaturen, die wir uns für die späteren Spargelanlagen wünschen. Einem guten Angebot bis zum Ende der Spargelsaison steht dem Verbraucher zur Verfügung“, sagt Fred Eickhorst, Vorsitzender der Vereinigung der Spargel- und Beerenanbauer gegenüber dem Landvolk-Pressedienst. Der Endspurt ist somit eingeläutet – noch gut zwei Wochen, dann endet am Johannistag, dem 24. Juni, traditionell die diesjährige Spargelernte, die auch einige Besonderheiten zu verzeichnen hat.

10. Juni 2021
Biogasanlage

Biogas-Innovationskongress dieses Jahr erneut digital

L P D – „Für Otto Normalverbraucher ist Biogas lediglich eine nachhaltige Variante zur Erzeugung von Strom und Wärme. Was aber alles dahinter steckt, wie innovativ Biogas ist und welchen Stellenwert diese Form der Energiegewinnung in Zukunft haben wird, das zeigen die Experten und Biogas-Anlagenhersteller und -betreiber jedes Jahr auf dem Biogas-Innovationskongress, der auch dieses Jahr noch einmal rein digital stattfinden wird“, lädt Jochen Oestmann, Vorsitzender des Ausschusses Erneuerbare Energien im Landvolk Niedersachsen, zur virtuellen Tagung „Neue Perspektiven für Biogasanlagenbetreiber. Wir packen‘s an“ am 23. und 24. Juni ein.

10. Juni 2021
Jörn Ehlers

Schweinehalter kritisieren Preispolitik der Schlachter

L P D – Die drei größten deutschen Schlachtunternehmen Tönnies, Westfleisch und Vion haben in der vergangenen Woche erstmals seit langem wieder den Preis der Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG-Preis) unterlaufen und sich dadurch den Unmut der Schweinhalter zugezogen. Mit Hauspreisen von 1,54 Euro je kg Schlachtgewicht unterboten sie den etablierten Referenzwert um drei Cent.

7. Juni 2021
Mechanische Unkrautbekämpfung

Mechanische Unkrautbekämpfung ist wieder „in“

L P D – Im Ökolandbau hat sie nie ihre Bedeutung verloren – nun tasten sich auch viele moderne Landwirte wieder an die althergebrachte mechanische Unkrautbekämpfung mit Hacke und Striegel heran. Denn besonders im Zuckerrübenanbau sind in den vergangenen Jahren zahlreiche Wirkstoffe gegen Gräser und Kräuter verboten worden, sodass sich die Bauern nach Alternativen umsehen mussten, um ihre zarten Pflänzchen vor zu starker Konkurrenz zu schützen, schreibt der Landvolk-Pressedienst.

7. Juni 2021

Ferienhöfe freuen sich auf ihre Sommergäste

L P D – Morgens mit der Bäuerin die frischgelegten Eier der Hühner einsammeln oder die Kühe in den Melkstand begleiten und anschließend die Kälbchen tränken – ein Urlaub auf dem Bauernhof bietet neben der Erholung in den modernen Ferienwohnungen viele Möglichkeiten für besondere Ferienerlebnisse. „Unsere Urlaubsbauern lassen sich viel einfallen, um ihre Gäste zu begeistern“, sagt Vivien Ortmann, Geschäftsführerin der LandTouristik Niedersachsen. Sie freut sich, dass die mehr als 250 Urlaubsbauernhöfe in Niedersachsen, die über den Dachverband für Bauernhofferien und Landerlebnis organisiert sind, wieder Gäste empfangen dürfen.

7. Juni 2021
Hannes Garbelmann und Jendrik Philipps

Ackern mit alten Geräten – einfach mal machen

L P D – „Einfach mal machen“ – das Motto der Niedersächsischen Landjugend passt bei Hannes Garbelmann und Jendrik Philipps, obwohl die beiden eigentlich nicht direkt etwas mit Landwirtschaft zu tun haben. Die beiden 21-jährigen Studenten schätzen alte, technische landwirtschaftliche Geräte: Hannes besitzt einen Trecker Hanomag R324 S, Baujahr 1960 und Jendrik einen Deutz D30 S von 1963: „Und wer einen Trecker hat, der braucht einen Pflug und wer einen Pflug hat, der braucht eine Egge und so weiter“ berichten die Beiden verschmitzt und schon wuchs der Gerätepark an. Alles alte Maschinen – grob passend zum Trecker aus den 1950er und 1960er Jahren – die für kleines Geld im Internet gekauft wurden und auf ihren Einsatz warteten. Abhilfe verschaffte ein befreundeter Landwirt: „Herausgekommen ist eine Symbiose, von der wir alle – auch als Gesellschaft – profitieren“, ist sich Stefan Golze, als bekennender Ausprobier-Landwirt und Flächenbereitsteller für das Projekt „Ackern mit alten Geräten“, sicher.

3. Juni 2021
Heuernte

Grasernte startet spät, aber gut

L P D – In vielen Teilen Niedersachsens haben die Landwirte die schönen Tage genutzt, um ihre Wiesen abzumähen. Dass der erste Schnitt bis in den Juni hineingeht, ist jedoch ungewöhnlich, schreibt der Landvolk-Pressedienst. Im vergangenen Jahr sei zu dieser Zeit bereits der zweite Schnitt eingefahren worden. „Durch das kalte Wetter im Frühjahr sind die Gräser in ihrer Entwicklung zwei bis drei Wochen später dran als sonst“, erläutert Dr. Karsten Padeken, Vorsitzender des Grünland-Ausschusses im Landvolk Niedersachsen. Die Qualität eigne sich daher trotz des späten Zeitpunkts noch für eine qualitativ gute Grassilage für die anspruchsvollen Milchkühe, die auf ein hochwertiges Futter mit optimalen Eiweiß- und Energiegehalten angewiesen sind.

3. Juni 2021
Ann-Cathrin Schröder aus Rotenburg

Auf dem zweiten Bildungsweg in die Landwirtschaft

L P D – „Ich habe mir meinen Platz selbst geschaffen“, sagt Ann-Cathrin Schröder aus Rotenburg, die sich auf dem Bauernhof ihres Ehemannes mit der Direktvermarktung ein eigenes Standbein aufgebaut hat. Das Fleisch von drei Bullen aus der hofeigenen Aufzucht vermarktet sie pro Monat direkt ab Hof. Bislang war ihr Ehemann Christoph der Hauptansprechpartner für die Verbraucher, aber seitdem Ann-Cathrin Schröder den Quereinsteiger-Kurs zur Landwirtin abgeschlossen hat, geht sie selbstbewusster auf die Kunden zu. „Jetzt kann ich alle Fragen zum Hof selbst beantworten“, freut sich die hauptberufliche Controllerin, die das Fleisch auf Vorbestellung über die Homepage oder per Selbstbedienung in einem Verkaufsautomaten anbietet.

3. Juni 2021
Sauenstall

Tierwohl: Sauen sollen sich in größeren Ställen suhlen

L P D – Den Sauen soll in deutschen Ställen zukünftig mehr Bewegungsfreiheit ermöglicht werden. Insbesondere der Einsatz von Kastenständen in der Sauenhaltung wird mit der Siebten Verordnung zur Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung strenger geregelt, schreibt der Landvolk-Pressedienst. Das bedeutet, dass den Sauen im Deckzentrum eine Gruppenhaltung mit uneingeschränkt nutzbarer Bodenfläche von mindestens fünf Quadratmetern je Sau angeboten wird.

31. Mai 2021

Seit 1998 gab es ein verbotenes Kartell beim Handel mit Pflanzenschutzmitteln (PSM) und es ist davon auszugehen, dass viele Mitglieder des Landvolkes geschädigt worden sind.

Wir können in Zusammenarbeit mit der auf das Kartellrecht spezialisierten Kanzlei „MJG Rechtsanwälte“ die Möglichkeit einer Schadensersatzklage ohne Kostenrisiko anbieten. Unter der über unten stehenden Link erreichbaren Website können Sie sich als Mitglied im Landvolk für die Klägergemeinschaft bis zum 15.06.2021 verbindlich registrieren. Ihre Daten werden an die Kanzlei „MJG Rechtsanwälte“ weitergeleitet. Zudem erklären Sie sich mit der Registrierung bereit, dass Ihre Daten an ihren Landvolkkreisverband weitergeleitet werden.

  • Jörn Ehlers

    Schweinehalter kritisieren Preispolitik der Schlachter

    L P D – Die drei größten deutschen Schlachtunternehmen Tönnies, Westfleisch und Vion haben in der vergangenen Woche erstmals seit langem wieder den Preis der Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG-Preis) unterlaufen und sich dadurch den Unmut der Schweinhalter zugezogen. Mit Hauspreisen von 1,54 Euro je kg Schlachtgewicht unterboten sie den etablierten Referenzwert um drei Cent.

    7. Juni 2021
  • Mechanische Unkrautbekämpfung

    Mechanische Unkrautbekämpfung ist wieder „in“

    L P D – Im Ökolandbau hat sie nie ihre Bedeutung verloren – nun tasten sich auch viele moderne Landwirte wieder an die althergebrachte mechanische Unkrautbekämpfung mit Hacke und Striegel heran. Denn besonders im Zuckerrübenanbau sind in den vergangenen Jahren zahlreiche Wirkstoffe gegen Gräser und Kräuter verboten worden, sodass sich die Bauern nach Alternativen umsehen mussten, um ihre zarten Pflänzchen vor zu starker Konkurrenz zu schützen, schreibt der Landvolk-Pressedienst.

    7. Juni 2021
  • Ferienhöfe freuen sich auf ihre Sommergäste

    L P D – Morgens mit der Bäuerin die frischgelegten Eier der Hühner einsammeln oder die Kühe in den Melkstand begleiten und anschließend die Kälbchen tränken – ein Urlaub auf dem Bauernhof bietet neben der Erholung in den modernen Ferienwohnungen viele Möglichkeiten für besondere Ferienerlebnisse. „Unsere Urlaubsbauern lassen sich viel einfallen, um ihre Gäste zu begeistern“, sagt Vivien Ortmann, Geschäftsführerin der LandTouristik Niedersachsen. Sie freut sich, dass die mehr als 250 Urlaubsbauernhöfe in Niedersachsen, die über den Dachverband für Bauernhofferien und Landerlebnis organisiert sind, wieder Gäste empfangen dürfen.

    7. Juni 2021
  • Milchprodukte

    Konkurrenz belebt das Geschäft – auch bei der Milch

    L P D – Ein cremiger Joghurt oder eine leckere Milch zum Frühstück, mittags Geschnetzeltes mit vollmundiger Sahne und abends streichzarte Butter sowie herzhaften oder milden Käse aufs Brot: Die Milch der niedersächsischen Kühe ist eine gesunde Grundlage für zahlreiche Köstlichkeiten im Tagesablauf – kaum ein anderes Nahrungsmittel ist so vielseitig. Trotz zahlreicher pflanzlicher Alternativen erfreut sich die Milch daher steigender Beliebtheit. Zudem kann das ausgewogene Lebensmittel den Tagesbedarf wichtiger Mineralien und Nährstoffe decken – besonders reich ist es an Magnesium und Kalzium. Milch ist damit für viele Menschen und Experten aus gesundheitlicher Sicht ein ausgewogenes und praktisches Lebensmittel.

    31. Mai 2021
  • Ökologischer Landbau

    Wann stellen Landwirte auf Ökolandbau um?

    L P D – Alle wollen Lebensmittel in Bioqualität: Während die Nachfrage nach ökologisch erzeugten Lebensmitteln in Deutschland sprunghaft ansteigt, wächst der deutsche Ökolandbau zwar stetig, aber langsam. Seit 2010 stieg der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Fläche in Deutschland von knapp einer Million Hektar (ha) auf 1,6 Millionen ha im Jahr 2019. Das bedeutet eine Steigerung des Ökoanteils der gesamten landwirtschaftlichen genutzten Fläche von 5,9 auf 9,7 Prozent. Auch die Zahl der ökologisch wirtschaftenden Betriebe stieg von 22.000 Betrieben im Jahr 2010 auf über 34.100 Betriebe im Jahr 2019. 12,9 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe wirtschaften demnach ökologisch.

    31. Mai 2021
  • Winterweizen

    Getreide- aber auch Betriebsmittelpreise sind hoch

    L P D – Der Regen der vergangenen Wochen hat die Sorgenfalten der Landwirte in Niedersachsen etwas geglättet, sodass sie auf eine gute Ernte hoffen können. Auch die derzeitigen Getreidepreise lassen die Vorfreude auf eine angemessene Entlohnung ihrer Arbeit wachsen. „Das ist sehr erfreulich für die Landwirte“, sagt Karl-Friedrich Meyer, Vorsitzender des Pflanzenbauausschusses im Landvolk Niedersachsen. Jetzt zeige der Markt seine Wirkung und erfülle die von Landwirtschaft und Politik jahrelang geforderte Wertschätzung der Lebensmittel. „Das ist wichtig, um die Landwirtschaft auf den fruchtbaren Böden Niedersachsens zu halten“, bekräftigt Meyer. Zu Dumpingpreisen sei dies nur schwer möglich.

    27. Mai 2021
  • Landvolkpräsident Dr. Holger Hennies

    „Kommt zu uns auf’s Land“ – digital und bald real

    L P D – „Der direkte Austausch mit Verbrauchern und an Landwirtschaft Interessierten ist durch nichts zu ersetzen. Leider dürfen wir Bäuerinnen und Bauern auch in diesem Jahr der Pandemie unsere beliebte niedersachsen- und auch bundesweite Aktion „Tag des offenen Hofes“ aufgrund der Corona-Auflagen nicht anbieten. Aber das Angebot steht weiterhin, und deshalb laden Niedersachsens Landwirte an diesem Wochenende per Video dazu ein, den Hof zu erkunden und bald auch wieder zeitnah real zumindest in kleinen Gruppen zu besuchen“, erklärt Landvolkpräsident Dr. Holger Hennies gegenüber dem Landvolk-Pressedienst. Der Auftakt zum digitalen Tag des offenen Hofes findet am heutigen Donnerstag statt und endet im Internet am 30. Mai 2021.

    27. Mai 2021
  • Aufgepasst: Landjugend

    „Aufgepasst!“-Projekt geht in die zweite Runde

    L P D – „Geheimdienste – ihre Arbeitsweisen und Methoden“, mit diesem spannenden Thema ist die Niedersächsische Landjugend (NLJ) in die zweite Runde ihrer Reihe „Aufgepasst!“ – Ein Projekt zur Extremismusprävention gestartet. Den Anfang hat am 25. Mai der Ex-Geheimagent, Kriminalist und Bestsellerautor Leo Martin gemacht. Im Juni können sich Interessierte außerdem auf folgende Themen und Gäste freuen: „Verfassungsschutz – Aufgaben und Arbeitsfelder“ mit Verena Voigt, „Hate Speech – Hass im Netz begegnen“ mit Andy Staudte sowie „Zeitzeugengespräche“ mit Gerd Meyer und Johann Dücker in Rahmen eines „Aufgepasst!-Spezial“ in Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte Lager Sandbostel.

    27. Mai 2021
Landvolk Niedersachsen - Landesbauernverband e.V. - Jahresbericht 2020