Ausschuss Rindfleischerzeugung

Vorsitz: Martin Lüking
Geschäftsführung: Markus Kappmeyer

Der Ausschuss ist per Email zu erreichen unter Rindfleischerzeugung@landvolk.org

Mitglieder im Ausschuss Rindfleischerzeugung
Bezirk / Assoziierter VerbandVertreterin / Vertreter
Braunschweig-GifhornLars Meinecke
Braunschweig-Gifhorn Karsten Bosse
EmslandSebastian Bartels
Hannover Henrik Frerking
Hannover Henning Brümmer
Hildesheim Claus Baumgärtel
Hildesheim Jan-Henrik Schumacher
Lüneburg Hans-Wilhelm Wilkens
Lüneburg Rainer Koch
Oldenburg Dr. Karsten Padeken
Oldenburg Felix Müller
OsnabrückElisa Fangmeyer
OstfrieslandDetlef Grüßing
Stade Volker Kamps
Stade Claus-Christoph Herrmann
Landjugend NLJArne Reinink
Junglandwirte NiedersachsenMarkus Brakhahn
Landfrauenverband HannoverN.N.
Landfrauenverband Weser / EmsChristiane Bregen-Meiners

Rind auf Weide

Landvolk fordert gleiche Standards für Haltungsformen

L P DDer sogenannte „Haltungswechsel“ des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) schreitet auch beim Rindfleisch voran, teilt das Landvolk Niedersachsen mit. Namhafte Lebensmitteleinzelhändler haben Ziele zur Umstellung ihres Fleisch- und Molkereisortiments auf höhere Haltungsformstufen formuliert und zum Teil bereits erreicht. Beim Rindfleisch wird die Haltungsformstufe 3 forciert, die neben einem größeren Platzangebot auch einen Außenklima-Reiz für die Tiere vorsieht. „Da gibt es nun einen Label-Dschungel beim Rindfleisch, den Verbraucher und sogar Erzeuger kaum nachvollziehen können“, moniert der designierte Vorsitzende des Rindfleischausschusses beim Landvolk Niedersachsen, Felix Müller.

11. April 2024

Nachfrage nach Rindfleisch bleibt stabil

L P D„Rindfleisch ist knapp. Deswegen haben wir im Vergleich zu anderen Fleischarten ein relativ hohes Niveau bei den Erzeugerpreisen und eine sehr hohe Wettbewerbsintensität.“ So beschrieb Dr. Albert Hortmann-Scholten, Fachbereichsleiter bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, jetzt vor dem Rindfleischausschuss des Landvolks Niedersachsen die aktuelle Lage für die Bullenmäster. Bei einem Ortstermin bei der Vermarktungsgemeinschaft Aller-Weser-Hunte in Walsrode machte der Marktexperte den Landwirten Mut: „Die Nachfrage nach Rindfleisch bleibt stabil, das Jahr wird trotz erwartbarer Unwägbarkeiten nicht so schlecht wie mancher befürchtet hat.“

27. April 2023

Rindfleisch wird ein knappes Gut

L P DGute Aussichten für die Erzeuger von Rindfleisch prognostiziert Marktexperte Albert Hortmann-Scholten von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. „Rindfleisch ist EU-weit ein knappes Gut. Das wird sich bei den Erlösen auch im nächsten Jahr bemerkbar machen, und der positive Trend wird sich fortsetzen“, erläuterte der Unternehmensbereichsleiter vor dem Rindfleischausschuss des Landvolks Niedersachsen. Der Ausschussvorsitzende Martin Lüking bewertet die Lage allerdings mit Skepsis: „Ein Teil der Preissteigerungen bleibt bei uns Erzeugern hängen, einen Teil werden wir aber wieder an die Verarbeiter und den Handel durchreichen müssen“, ist sich der Bullenmäster aus dem Raum Nienburg sicher.

11. November 2021
Bullenmäster Lücking

Bullenmäster können kaum kostendeckend arbeiten

L P D – Für die Bullenmäster in Niedersachsen gibt es zwar Lichtblicke am Horizont, aber die Aussichten bei Haltung und Markt bleiben insgesamt eher trübe. „Durch Tierwohl-Auflagen und weitere Reglementierungen, die nach Empfehlungen der Borchert-Kommission zu erwarten sind, wird unsere Arbeit in der Haltung nicht leichter“, fasst der Vorsitzende Martin Lüking nach einer virtuellen Sitzung des Rindfleischausschusses im Landvolk Niedersachsen zusammen. Zurzeit sei es schwer, kostendeckend zu wirtschaften. Besonders die unzureichenden Preisaufschläge bei bestimmten Haltungsstufen von Jungtieren und extrem hohe Futtermittelpreise machen den Bauern zu schaffen.

1. April 2021

Bullenmäster stehen vor großen Herausforderungen

L P D – Ställe mit Spaltenböden und Tretmistställe sind hierzulande die gängigen Haltungsformen für Rinder. Martin Lüking, Mäster aus Steimbke-Sonnenborstel und Vorsitzender des Rindfleischausschusses beim Landvolk Niedersachsen, hat auf seinem Hof 500 Bullen in beiden Stall-Arten untergebracht und dafür bereits viel Geld investiert.

10. September 2020
Bullen im Stall

Bauern legen beim Bullenverkauf noch Geld dazu

L P D – Ein zartes Filetsteak mit Kräuterbutter und Pommes, ein saftiger Hamburger oder frischer Spargel mit Wiener Schnitzel – diese Gerichte sind in der Gastronomie beliebt und werden zurzeit nicht angeboten. Gerade die edlen Teile des Rindes sind derzeit nur wenig gefragt, schreibt der Landvolk-Pressedienst.

8. April 2020