Verbraucher

Urlaub auf dem Bauernhof

Ferienhöfe bieten buntes Programm für Familien

L P DDie Osterferien beginnen in diesem Jahr in Niedersachsen bereits am 18. März. Die Landwirte auf den Ferienhöfen sind daher derzeit damit beschäftigt, sich auf ihre Gäste vorzubereiten und ihre Höfe frühlingsfrisch schön zu machen. Reiten, auf dem Trecker mitfahren, Tiere streicheln und füttern gehört zu den Höhepunkten vieler Kinder. „Auch Erwachsene entdecken das Mitarbeiten auf dem Hof oder das Entspannen in der Natur für sich als Abschalten vom Alltag.“, sagt Vivien Ortmann, Geschäftsführerin von Landtouristik Niedersachsen.

19. Februar 2024

Äpfel aus Niedersachsen „grüner“ als aus Neuseeland

L P D – Schon Seneca wusste es: „Einen Apfel täglich, und keine Krankheit quält dich“. Auch heute noch empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, täglich fünf Portionen Gemüse und Obst zu verzehren. Denn Gemüse und Obst sind nicht nur wichtige Nährstofflieferanten, sondern können auch das Risiko für ernährungsmitbedingte Krankheiten wie Bluthochdruck, koronare Herzkrankheiten, Schlaganfall und bestimmte Krebskrankheiten reduzieren.

8. Januar 2024
Aschauteiche

Fisch ist Tradition und neuer Trend zugleich

L P D – Ob Karpfen blau, Kaviar sowie geräucherte Forelle oder Aal: Fisch gehört zu den traditionellen Silvesterspeisen. Nach den üppigen Weihnachtsfeiertagen können damit auch gleich die guten Vorsätze für das neue Jahr umgesetzt werden. Besonders Karpfen und Forelle punkten wegen ihrer Zusammensetzung nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung mit dem hohen Gehalt an ernährungsphysiologisch wertvollen Omega-3-Fettsäuren, schreibt der Landvolk-Pressedienst.

28. Dezember 2023
Weihnachtsgänse Foto: Landvolk

Martinstag läutet die Gänsebratensaison ein

L P D – Der Martinstag war früher der Tag, an dem das Pachtjahr endete und die Bauern bei ihren Lehensherren die Pacht begleichen mussten. Schon damals war Gänsebraten sehr beliebt und die Zahlung wurde daher gerne in Naturalien entgegengenommen. Auch heute gehört die Gans neben dem traditionellen Laternenumzug zum Martinstag, 11. November, dazu und verbreitet heimelige Stimmung im Herbst.

6. November 2023
Pferd

Naturnahe Ponyreitschule gewinnt Artenvielfalt-Preis

L P D – Das Leben ist ein Ponyhof – jedenfalls gilt das für Ewa Schiffmann, die gemeinsam mit ihrer Mutter Erica Ramsay in Hollenstedt die Ponyreitschule Hof Fuhrenkamp betreibt. Beim Wettbewerb zur Artenvielfalt der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) hat der Hof den ersten Platz und damit 500 Euro gewonnen. „Mit dem Geld wollen wir eine Wildblumenwiese auf dem Hof anlegen, um noch mehr Insekten anzulocken“, freut sich Schiffmann über die Anerkennung.

19. Oktober 2023

Kürbisse sind ein starkes Zeichen für Halloween

L P D„Hello Pumpkin“ – schon von weitem leuchtet der Schriftzug zwischen dem orangenen Meer aus Kürbissen hervor und lockt die Kundschaft auf den Kürbishof Sprengel in Papenburg. Neben dem starken Trend, zu Halloween am 31. Oktober, dem Abend vor Allerheiligen, ausgehöhlte Kürbisse mit Kerzen zu bestücken und vor die Haustür zu stellen, stehen die mystischen Beerenfrüchte auch immer öfter auf den herbstlichen Speiseplänen. „Seitdem einige Influencer und Fernsehköche mit Kürbissen gekocht haben, steigt die Nachfrage“, freut sich Günter Sprengel. Besonders der Spaghetti-Kürbis liege im Trend.

16. Oktober 2023

Bodenhaltung ist rückläufig, Bio und Freiland im Trend

L P D – Eier leisten seit Jahrhunderten einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung, darauf will der Welt-Ei-Tag hinweisen, der immer am zweiten Freitag im Oktober stattfindet. In diesem Jahr ist es der 14. Oktober. Auch an allen anderen Tagen stehen die Landwirte gerne für ein persönliches Gespräch auf dem Wochen- oder Bauernmarkt sowie am Hühnerstall oder der Wiese bei der Freilandhaltung bereit. Beim Besuch im Hofladen können die Kunden den Ursprung ihrer Lebensmittel besonders gut kennenlernen, wirbt das Landvolk Niedersachsen für den persönlichen Kontakt zwischen Tierhalter und Verbraucher.

9. Oktober 2023

Der Juli hat in Niedersachsen das Trüffeljahr gerettet

L P D – Trüffel aus regionalem Anbau: Das ist längst keine Vision mehr, benötigt aber Zeit. Sechs bis zehn Jahre Geduld sind erforderlich, bevor der Trüffelpilz in der Erde erste Fruchtkörper hervorbringt. Fabian Sievers aus Alfeld im Leinebergland hat 2012 seine Trüffelplantage angelegt, 2019 erste kleinere Ergebnisse erzielt und seitdem – je nach Witterung – größere Trüffelmengen ernten können. „Wie im vergangenen Jahr war auch dieser Juni viel zu trocken. Während 2022 die Trüffelernte deshalb nahezu ausfiel, haben die ergiebigen Niederschläge im Juli 2023 die Ernte gerettet. Bei den Sommertrüffeln waren zwar einige Trockenschäden zu sehen, doch die nun anstehende Ernte, die noch bis in den Dezember gehen kann, überzeugt mit Menge und Qualität“, erklärt der 51-jährige Trüffelpionier zufrieden gegenüber dem Landvolk-Pressedienst.

25. September 2023

Niedersachsen soll Qualitätsweingebiet werden

L P D – Auch Niedersachsens Weinbauer sind mitten in oder kurz vor der Weinlese, sprich „Ernte“. Je nach Standort sind die frühen Traubensorten, wie Solaris, schon beim Winzer zur erntefrischen Weiterverarbeitung oder stehen kurz vor der Lese. Während Helmut Bäßmann und Günter Depke vom gleichnamigen Weinhof in der Wedemark bei Hannover ihre Solaris-Trauben schon geerntet haben, rechnet Weinliebhaber und einer der ersten Weinanbau-Pioniere Michael Winkler aus Göttingen mit dem Beginn der Weinlese zum Ende der Woche: „Letzte Woche hatte der Solaris 70 Grad Oechsle (Oe) Zuckergehalt. Aktuell sind es um die 83 Oe und er wird bis zum Ende der Woche bei dem schönen, sonnigen Wetter noch weiter zulegen. Das sieht alles ganz gut aus“, sagt Winkler gegenüber dem Landvolk-Pressedienst. Wie auch die Weinbauern Bäßmann und Depke hofft er auf ein gutes Weinjahr, um anschließend schöne, fruchtige und aromatische Weine aus Niedersachsen anbieten zu können.

11. September 2023

25. Tag der Regionen: Niedersachsens Vielfalt zeigen

L P D – Seit 25 Jahren macht das Aktionsbündnis „Tag der Regionen“ Regionalität sichtbar und klärt Verbraucherinnen und Verbraucher über die vielen guten Gründe für Regionalität auf. Der „Tag der Regionen“ hat sich seither bundesweit zur größten Veranstaltungsplattform für Regionalität entwickelt, zeigt mit insgesamt über 20.000 Aktionen in unterschiedlichen Formaten die vielfältigen Potenziale von Regionalität und hat diese erlebbar gemacht. Im Jubiläumsjahr 2023 finden unter dem Motto „…wurzeln in einer globalisierten Welt“ im September und Oktober auch viele Aktionen in Niedersachsen statt, die die Stärken im Agrarland Nummer 1 präsentieren, teilt der Landvolk-Pressedienst mit.

7. September 2023
Hofladen

Wettbewerb: Mach mit und iss, was um die Ecke wächst

Regional ist das wahre Bio. Nach diesem Grundsatz startet im September ein besonderer Wettbewerb, bei dem jeder mitmachen kann: Die Regio-Challenge. Die Aufgabe besteht darin, sich eine Woche oder gar einen Monat lang ausschließlich von Lebensmitteln zu ernähren, die im Umkreis von 100 Kilometern erzeugt und produziert wurden. Mit dieser Aktion soll nicht nur die Vielfalt an regionalen und saisonalen Produkten sowie regionalen Einkaufsmöglichkeiten aufgezeigt werden, sondern es geht um die Vernetzung der Region, um die Stärkung regionaler Wirtschaft sowie um die Betonung regionaler Lieferketten. Sowohl in Rotenburg (Wümme), Oldenburg, Hannover und in Verden rufen Organisatoren dieser Challenge zum Mitmachen auf, teilt der Landvolk-Pressedienst mit.

21. August 2023