Verbraucher

Melkhüs

Melkhüs laden zur leckeren Milch-Pause ein

L P D – Erfrischende Joghurt- und Quark-Kreationen, selbst gemachter Kuchen oder Käse-Snacks – in den niedersächsischen Melkhüs verwöhnen Bauernfamilien und Landfrauen ihre Gäste mit leckeren Milchspezialitäten. Zudem freuen sich die Landwirte über den Austausch, geben ihr Wissen rund um die Landwirtschaft weiter und zeigen gern, woher die Milch im Glas kommt. Viele Ausflügler und Urlauber nutzen die Möglichkeit einer Stallbesichtigung. Dort können Besucher Landwirtschaft hautnah erleben, schreibt der Landvolk-Pressedienst.

22. Juli 2021

In den Ferien per Rad die Landwirtschaft entdecken

L P D – 16 Themenstationen, 43 Kilometer und viel gesunde Landluft – die Tour de Flur-Route im Ammerland führt an weidenden Kühen, Blühstreifen und Biogasanlagen entlang und durch die Gemeinden Bad Zwischenahn, Westerstede sowie Wiefelstede. Auf den Tafeln erhalten die Radfahrer umfangreiche Informationen. „Wer Lust hat, kann auch eine der im Sommer angebotenen Gästeführungen buchen, die von einem Landwirt geleitet werden und mit einer Betriebsbesichtigung enden“, erläutert Dr. Tatjana Hoppe vom Landvolk Ammerland, die die Tour geplant hat. Sie freut sich über die zahlreichen Besucher, die die Landwirtschaft hautnah erleben wollen und beim Stallbesuch viele Fragen stellen.

15. Juli 2021

Wegen ASP: In der Reisezeit vorsichtig sein

L P D – Seit dem Ausbruch des Corona-Virus achten die Menschen stärker auf Hygiene. Abstand, Hände waschen, Mund-Nase-Schutz sind zur täglichen Routine geworden. Zusätzlich zu den AHA-Regeln können Urlauber zur Reisezeit im Sommer viel tun, um das Verbreiten einer weiteren Seuche zu verhindern, die für Menschen aber ungefährlich ist: Die Afrikanische Schweinepest (ASP), die auch in Deutschland weiter auf dem Vormarsch ist, kann durch umsichtiges Handeln zumindest begrenzt werden. „Auf Reisen helfen schon einfache Maßnahmen, um die Ausbreitung zu verhindern“, erklärt Georg Meiners, Vorsitzender des Tierseuchenausschusses im Landvolk Niedersachsen.

15. Juli 2021

Pferde prägen Geschichte und Gegenwart

L P D – Seit 5000 Jahren verbindet Mensch und Pferd eine gemeinsame Geschichte. Auch heute noch springt das weiße Niedersachsenpferd genauso elegant durch das Landeswappen wie durch das Logo des Landvolks Niedersachen und symbolisiert damit die traditionelle Verbundenheit mit dem edlen Tier. Wie in einer Ausstellung des Deutschen Pferdemuseums Verden deutlich wird, galt das weiße Pferd bereits im Mittelalter als Wappentier der Altsachsen. Die herrschenden Welfen übernahmen daher im 14. Jahrhundert das weiße Pferd in ihr Wappen, um damit ihre Ansprüche auf die alten sächsischen Gebiete zu bekräftigen.

8. Juli 2021

Heidelbeerernte: Die süßen Vitaminbomben sind reif

L P D – Bislang kamen sie aus Chile oder Peru, nun beginnt auch in Niedersachsen die Heidelbeerernte im Freiland. Mittendrin ist bereits die Familie Wehenpohl aus Vechta, die im vergangenen Jahr Heidelbeerpflanzen in Folientunnel gepflanzt hat. Damit sind sie eine der wenigen Landwirte in Niedersachsen, die Heidelbeeren ausschließlich aus dem geschützten Anbau ernten.

1. Juli 2021
Erdbeerfeld zur Selbstpflücke

Beliebte Erdbeerselbstpflücke geht in den Endspurt

L P D – Der Sonnenschein und die warmen Temperaturen machen es möglich: Die Erdbeerfelder sind zur Selbstpflücke geöffnet und ermöglichen es Erdbeerliebhabern, sich auch unter Corona-Bedingungen einen Vorrat der süßen Früchte zu pflücken. Meist gibt es Mindestabnahmemengen, sodass eine weitere Verwendung über den Sonntagskuchen hinaus eingeplant werden sollte, empfiehlt das Landvolk Niedersachsen.

28. Juni 2021
Stephan Hesse

Mit Saisongärten und Süßkartoffeln nah am Kunden

L P D – Die Hildesheimer Börde ist bekannt für ihre fruchtbaren Böden und den Anbau von qualitativ hochwertigem Getreide, Zuckerrüben und Pommes-Kartoffeln. Am Ortseingang von Einum wächst seit einigen Jahren jedoch eine sehr exotische Frucht: „Wir wollten mal was anderes machen als 08/15-Landwirtschaft“, begründet Stephan Hesse den Schritt in den Anbau von Süßkartoffeln. Seine Ehefrau Daria betreibt unter dem Slogan „Vorstadtgemüse“ zudem Saisongärten zur Selbsternte direkt am Hof. Die zwei Meter breiten und 25 Meter langen Parzellen werden von dem Ehepaar für ihre Mitgärtner angelegt und unter anderem mit Kartoffeln, Bohnen, Erbsen, Kohl, Rote Bete, Knoblauch, Radieschen, Pastinaken, Zucchini und Kürbis bestückt.

21. Juni 2021

Ferienhöfe freuen sich auf ihre Sommergäste

L P D – Morgens mit der Bäuerin die frischgelegten Eier der Hühner einsammeln oder die Kühe in den Melkstand begleiten und anschließend die Kälbchen tränken – ein Urlaub auf dem Bauernhof bietet neben der Erholung in den modernen Ferienwohnungen viele Möglichkeiten für besondere Ferienerlebnisse. „Unsere Urlaubsbauern lassen sich viel einfallen, um ihre Gäste zu begeistern“, sagt Vivien Ortmann, Geschäftsführerin der LandTouristik Niedersachsen. Sie freut sich, dass die mehr als 250 Urlaubsbauernhöfe in Niedersachsen, die über den Dachverband für Bauernhofferien und Landerlebnis organisiert sind, wieder Gäste empfangen dürfen.

7. Juni 2021
Landvolkpräsident Dr. Holger Hennies

„Kommt zu uns auf’s Land“ – digital und bald real

L P D – „Der direkte Austausch mit Verbrauchern und an Landwirtschaft Interessierten ist durch nichts zu ersetzen. Leider dürfen wir Bäuerinnen und Bauern auch in diesem Jahr der Pandemie unsere beliebte niedersachsen- und auch bundesweite Aktion „Tag des offenen Hofes“ aufgrund der Corona-Auflagen nicht anbieten. Aber das Angebot steht weiterhin, und deshalb laden Niedersachsens Landwirte an diesem Wochenende per Video dazu ein, den Hof zu erkunden und bald auch wieder zeitnah real zumindest in kleinen Gruppen zu besuchen“, erklärt Landvolkpräsident Dr. Holger Hennies gegenüber dem Landvolk-Pressedienst. Der Auftakt zum digitalen Tag des offenen Hofes findet am heutigen Donnerstag statt und endet im Internet am 30. Mai 2021.

27. Mai 2021

Nachfrage nach Biogemüse ist gestiegen

L P D – Von A wie Artischocke, über Buschbohnen, Erbsen, Mangold, Peperoni, Rosenkohl, Spinat und Tomaten bis Zucchini wachsen mehr als 40 Gemüsesorten in der Gemüse-Gärtnerei Kiebitz südöstlich von Hannover. „Jeden Morgen in aller Früh wird bei uns geerntet, und dann verkaufen wir unser Obst und Gemüse direkt in unserem eigenen Bioladen und auf vielen Märkten in und um Hannover. Frischer können Lebensmittel nicht sein“, erläutert Inhaberin Antje Wilke-Rampenthal, die die Bioland-Gärtnerei vor 30 Jahren mitgegründet hat, gegenüber dem Landvolk-Pressedienst.

19. April 2021
Direktvermarktung Marktschwärmerei

Marktschwärmereien sind im Aufwind

L P D – Ganz unkompliziert im Internet bestellt, bezahlt, in die Stadt geliefert und trotzdem persönlich beim Bauern abgeholt – diese moderne Art des Einkaufens wird auch in Deutschland immer populärer. Die sogenannten Marktschwärmereien stammen aus Frankreich und hatten 2016 in Dresden und Köln ihre deutschen Anfänge. Wie der Landvolk-Pressedienst berichtet, gibt es in Niedersachsen bislang sieben Marktschwärmereien in Hannover, Göttingen, Northeim, Hildesheim, Seelze und Springe.

1. April 2021