Verbraucher

Bei Frühkartoffeln ist alles im grünen Bereich

L P DGut erkennbar an der zerzausten Schale liegen die niedersächsischen Frühkartoffeln mittlerweile in den Regalen des Lebensmitteleinzelhandels. „Es geht jetzt überall richtig los“, freut sich Joachim Hasberg, Geschäftsführer der Niedersächsischen Früh- und Veredelungskartoffel-Erzeugergemeinschaft, auf eine gute Ernte mit sehr guten Qualitäten. Er rät den Verbraucherinnen und Verbrauchern, die zarten Knollen möglichst frisch zu kaufen und bald zu essen, denn lagern lassen sie sich aufgrund der geringen Schalenfestigkeit noch nicht. „Die Landwirte roden nur so viel, wie die Abpacker gebrauchen können und von dort werden sie sofort an den Handel weitergeleitet“, verweist er auf die kurzen Wege und den damit verbundenen kleinen CO2-Fußabdruck der deutschen Kartoffeln. Bislang wurden die ersten niedersächsischen Frühkartoffeln hauptsächlich in den Hofläden verkauft.

20. Juni 2024

Ab sofort gibt‘s Freiland-Blaubeeren aus Niedersachsen

L P D – Klein und knackig, rund und gesund: Heidelbeeren sind ein Hit in Dauerschleife, seit Jahren aus Müslibechern und Muffins nicht wegzudenken. Das Superfood ist das ganze Jahr im Supermarkt erhältlich, aber erst jetzt kommt das „blaue Wunder“ direkt aus dem Freiland in Niedersachsen. „Wer regional kaufen möchte, sollte auf den Beginn der Saison warten“, sagte Fred Eickhorst von der Vereinigung der Spargel- und Beerenanbauer jetzt bei der offiziellen Eröffnung auf dem Hof von Familie Rodemeier in Walsrode/Bockhorn. Die norddeutsche Tiefebene ist das größte Heidelbeer-Anbaugebiet in Deutschland: Mit gut 2.200 Hektar (ha) Anbaufläche ist Niedersachsen mit 65 Prozent der Produktion das Zentrum des gesamten deutschen Heidelbeeranbaus.

20. Juni 2024
Fahrrad vor Getreidefeld

Im Sommer mit dem Rad durch Feld und Flur

L P D – Was haben eine Pflanzenschutzspritze, ein Agrarantrag und eine Hecke gemeinsam? Sie stehen am 21. Juni ab 16 Uhr bei der Tour de Flur des Niedersächsischen Landvolks Braunschweiger Land in den Ortschaften Langelsheim und Liebenburg im Landkreis Goslar im Mittelpunkt. „Wir wollen in einer lockeren Gesprächsrunde unsere Arbeit vorstellen und für unsere Probleme unter anderem mit der Bürokratie sensibilisieren“, sagt Vorstandsmitglied Harald Wagenschieber, der die Tour de Flur organisiert.

13. Juni 2024

Städter zieht es in den Sommerferien aufs Land

L P D – Es gibt eine große Sehnsucht nach dem, was sonst fehlt. Anders ist es nicht zu erklären, dass sich in den Sommerferien so viele Gäste aus dem Ruhrpott oder Berlin auf den niedersächsischen Bauernhöfen tummeln. „Die Niedersachsen machen auch gerne in ihrem eigenen Bundesland Urlaub, die kurze Anreise aus Nordrhein-Westfalen oder Brandenburg ist aber auch gerade für Familien mit kleinen Kindern ein großer Vorteil“, freut sich Vivien Ortmann, Geschäftsführerin von Landtouristik Niedersachsen, über viele Gäste aus anderen Bundesländern. Durch die dortigen späteren Sommerferientermine wurde besonders der August schon gut gebucht. In den ersten niedersächsischen Ferienwochen ist die Chance auf dem persönlichen Wunschbauernhof fündig zu werden, aber noch groß.

10. Juni 2024
Familie Eggelmann

Vom Erdbeerfeld zum Schweinestall und zurück

L P D – Seit 25 Jahren bietet Familie Eggelmann in Obernkirchen im Landkreis Schaumburg Kaffee und Kuchen in ihrem Hofcafé an. Beim Tag des offenen Hofes am 9. Juni überlassen sie das jedoch den Landfrauen. „Die haben das schon immer gemacht, warum nicht auch in diesem Jahr“, sagt Christiane Eggelmann. Sie will sich an diesem Tag auf ihr Erdbeerfeld zur Selbstpflücke konzentrieren und ihren Gästen Erdbeershakes sowie Waffeln und Eis mit Erdbeeren anbieten.

23. Mai 2024
Nadia Bremer und Olaf Wilkens

Agri-Photovoltaik ermöglicht „Doppelernte“

L P D – Zur sprichwörtlichen Fahrt ins Blaue laden die beiden Bioland-Höfe von Christina und Olaf Wilkens sowie Nadia Bremer beim Tag des offenen Hofes am 9. Juni nach Riepholm in der Gemeinde Visselhövede ein. „Die blau blühenden Leinfelder werden dann ein Hingucker sein“, hofft Bremer. Durch die Nässe hatte sich die Aussaat verzögert, daher bleibt es spannend, ob das klappt.

16. Mai 2024
Familie Bührke aus Hagen im Landkreis Gifhorn öffnet am 9. Juni ihren Hof Foto: Privat

Per Schnitzeljagd zum Ursprung von Eiern und Wurst

L P D – „Liebevoll geführter Hofladen mit gutem Sortiment“, „Superleckere Eier!!“ oder „Frische und regionale Produkte, leckere Wurst“ – so und ähnlich lauten die Kommentare, die Familie Bührke aus Hagen bei Wittingen im Landkreis Gifhorn für ihre Arbeit erhält. Manchmal bekommen sie auch Anrufe, bei denen sich Kunden aus Unwissenheit über Produkte beschweren, die sie bei der Familie gekauft haben. „Uns ist aufgefallen, dass es in vielen Bereichen noch Klärungsbedarf gibt“, nennt Birgit Bührke ihren Beweggrund für die Öffentlichkeitsarbeit und ihre Teilnahme am Tag des offenen Hofes.

25. April 2024

Aktionstage Ökolandbau starten Ende April

L P D – Ob Frühlingsfest, Kräutertag, Ölmühlenfest oder Kräuter- und Pflanzenmarkt: Ende April starten erneut die Aktionstage Ökolandbau. „Bis zum Oktober laden Bio-Betriebe in ganz Niedersachsen zu guter Unterhaltung, kulinarischen Genüssen und Spaß, besonders auch für Kinder, ein“, freut sich Carolin Grieshop, Geschäftsführerin des Kompetenznetzwerk Ökolandbau Niedersachsen auf die kommenden Veranstaltungen. Es gibt Hoffeste, Sommerfeste, Erntefeste, Betriebsbesichtigungen, Bio-Märkte, kulturelle Veranstaltungen und vieles mehr. Hier erhalten die Besucherinnen und Besucher Infos aus den vielen Bereichen des Ökolandbaus und der Produktion von Bio-Lebensmitteln, teilt der Landvolk-Pressedienst mit.

22. April 2024

Wenn der Osterhase auf dem Teller landet…

L P D – Ostern gilt als Spitzenzeit für den Verzehr von Kaninchenfleisch. Liebhaber schätzen das zarte, eiweißreiche, kalorienarme weiß-rosafarbene Fleisch. Kaninchen galten einst bei den Großeltern als Fleischquelle des kleinen Mannes, hielt doch nahezu jeder im ländlichen Raum seine Hauskaninchen im Stall – eigenes Schlachten inklusive, große Mastbetriebe gab es noch nicht. „Der Kaninchen- oder Hasenbraten heutzutage stammt größtenteils aus dem Ausland. Hohe Tierschutzauflagen haben uns Kaninchenmäster zur Aufgabe gezwungen. In Niedersachsen gibt es keine Mäster mehr, deutschlandweit sind es nur noch eine Handvoll“, erklärt Detlef Kreye aus Großenkneten gegenüber dem Landvolk-Pressedienst. Der Landwirt hat aufgrund der nicht umsetzbaren Änderungen der Tierschutznutztierhaltungsverordnung (TierSchNutztV) seine Häsinnen-Zucht 2019 einstellen müssen.

25. März 2024

Getreide bildet die Lebensgrundlage vieler Menschen

L P DEine krachende Kruste, ein saftiger Kern und unzählige blättrige Schichten, das macht ein richtig gutes Croissant aus. Damit dieses perfekt gelingt, benötigen Bäcker feinstes Weizenmehl mit viel Klebereiweiß (Gluten), darauf weist der Landvolk-Pressedienst anlässlich des Welt-Mehl-Tages am 20. März hin. Aber nicht nur das Croissant als kulinarischer und handwerklicher Höhepunkt in der Entwicklung der Backwaren, erfordert hohe Mehl-Qualitäten, sondern die gesamte Vielfalt der deutschen Brot- und Kuchenkultur.

14. März 2024

Frühkartoffeln und Spargel sorgen für gute Laune

L P DNach den monatelangen Regenfällen sehnen sich viele Menschen nach den ersten Sonnenstrahlen und freuen sich nach dem Ende der Grünkohlzeit mit Spargel und Frühkartoffeln auf den nächsten kulinarischen Höhepunkt des Jahres. „Wenn es so trocken und warm bleibt, dann gibt es niedersächsischen Spargel zu Ostern“, hofft auch Thorsten Flick von der Vereinigung der Spargel- und Beerenanbauer. Auf den sandigen Spargelflächen versickere das Wasser gut und die Landwirte werden in den kommenden Tagen die Spargeldämme aufpflügen, sodass die sprießenden Triebe im dunklen Erdreich schön weiß bleiben, untermauert er seine Hoffnung.

7. März 2024