Landtage Nord locken Besucher nach Wüsting

LandTageNord
Im Zelt des Grünen Zentrums präsentieren sich unter anderem das Landvolk, die Landfrauen, die Landwirtschaftskammer Niedersachsen, die Landvolkdienste und die Ökomodelregion Oldenburg Foto: LandTage GmbH

Agrarmesse steht unter dem Motto „Wandel in der Landwirtschaft“

L P D – Die Vorbereitungen für die 19. Auflage der Landtage Nord sind auf der Zielgeraden. Vom 18. bis 21. August wird unter dem Motto „Wandel in der Landwirtschaft“ nach Wüsting bei Oldenburg eingeladen. Die Ausstellung ist mit mehr als 600 Ausstellern und rund 70.000 Besuchern ein traditioneller Branchentreff der Agrarwirtschaft. Für Landwirte, Lohnunternehmer, landwirtschaftlich Interessierte, Gartenfreunde und Familien gibt es auf der Messe etwas zu entdecken, schreibt der Landvolk-Pressedienst.

Im Zelt des Grünen Zentrums präsentieren sich unter anderem das Landvolk, die Landfrauen, die Landwirtschaftskammer Niedersachsen, die Landvolkdienste und die Ökomodelregion Oldenburg. „Diese Jahr stehen die Pflanzen als gemeinsames Oberthema im Mittelpunkt“, sagt Wencke Siemers vom Kreislandvolkverband Oldenburg. In der Mitte des Zeltes will sie daher Exponate der Landjugend wie „Heinrich der Kartoffeltisch“ und „Karl der Getreidekenner“ aufbauen, um mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen. „Wir wollen zeigen, welche Pflanzen vor Ort wachsen und was daraus hergestellt wird“, erläutert Siemers.

Neben Getreide wie Weizen, Gerste und Mais gehören Kartoffeln und Rüben zum Standard in der Fruchtfolge der Oldenburger Bauern. Leguminosen wie Ackerbohnen oder neuerdings auch Sojabohnen bereichern diese traditionellen Früchte. „Mit interaktiven Aktionen wollen wir Kinder und Erwachsene begeistern und auf den regionalen Bezug hinweisen“, sagt Siemers. Das Basteln von Saatbomben, gehört ebenso dazu wie ein Maisquiz und die Roadshow der Initiative „Eure Landwirte – Echt grün“ der niedersächsischen Kreislandvolkverbände.

Mit einer mobilen Mitmach-Ausstellung unter dem Motto „Das Schwein. Und Du“ regt das Landwirtschaftliche Bildungszentrum (LBZ) der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) innovativ und leicht verständlich zum Nachdenken über Schweinehaltung an. Schüler, Lehrkräfte und Verbraucher sollen damit für die Prozesse und Prinzipien der Tierhaltung sensibilisiert werden. Die Mitmach-Ausstellung umfasst sieben Stationen zu verschiedenen Aspekten der Schweinehaltung, die die Neugierde der Besucher wecken und einen einfachen Zugang zum Thema ermöglichen.

Das Messegelände in Wüsting ist vom 18. bis 21. August täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen und Eintrittskarten sind unter https://www.landtagenord.de/ im Angebot. (LPD 60/2023)

Ansprechpartnerin für diesen Artikel