Milchmarkt

(AMI, ZMB) In der 13. KW wurden 0,2 % mehr Milch an die Molkereien geliefert als in der Vorwoche. Damit lag das Milchaufkommen leicht über der ungewöhnlich schwächeren Vorjahreswoche. Die Geschäftsaktivitäten am Buttermarkt verlaufen momentan ruhig. Sowohl für abgepackte Butter als auch für Blockbutter liegen die Preise auf unverändertem Niveau. Der Schnittkäsemarkt stellt sich ausgeglichen dar. Die kurzfristigen Preise bewegen sich seitwärts. In den Verhandlungen mit längerfristigem Zeithorizont werden höhere Preise gefordert. Die Pulvermärkte verlaufen ruhig mit stabilem bis festerem Preisniveau.