Landvolk-Vizepräsident Jörn Ehlers

Zukunft der Tierhaltung – Unmut der Landwirte wächst

L P D – In der laufenden Diskussion um die Zukunft der Tierhaltung wächst der Unmut der Landwirtinnen und Landwirte: „Wir haben geliefert und sowohl Verbrauchern als auch Politik zahlreiche Angebote für eine Weiterentwicklung unserer Tierhaltung gemacht. Wir müssen leider feststellen, dass auf Lippenbekenntnisse kein Verlass ist, und dass wir Landwirte nun von den Marktrealitäten enttäuscht werden“, sagt Landvolk-Vizepräsident Jörn Ehlers und kritisiert damit deutlich auch die vorläufigen Eckpunkte des Bundesprogramms zur Förderung des Umbaus der Tierhaltung, die vor kurzem bekannt geworden sind.

5. Januar 2023
Ausbildung

„Grüne Berufe“ erfreuen sich großer Beliebtheit

L P D – Zum Jahreswechsel machen sich viele Schulabgängerinnen und -abgänger Gedanken über ihren weiteren Ausbildungsweg. Interessierten an der Ausbildung in den zwölf Grünen Berufen bietet die Homepage www.talente-gesucht.de der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) eine gute Möglichkeit, sich zu informieren. Dort stellen sich Ausbildungsbetriebe vor und nennen ihre Schwerpunkte. Ein erster Kontakt per Telefon lässt oftmals schon erahnen, ob die Chemie stimmt und ob ein Hofbesuch mit Vorstellungsgespräch in Frage kommt. „Gerade in der Landwirtschaft ist das oft ganz unkompliziert möglich“, sagt Martin Roberg, Vorsitzender des Ausschusses Bildung im Landvolk Niedersachsen.

5. Januar 2023
Berufswettbewerb

Berufswettbewerb ermöglicht Weiterentwicklung

L P D – Fragen zum Allgemeinwissen, zur Berufstheorie, eine Präsentation sowie eine praktische Aufgabe – aus diesen Teilen besteht der Berufswettbewerb für „Grüne Berufe“ der Landjugend. Am 6. Februar findet ab 9.15 Uhr die zentrale Eröffnung in der Berufsbildenden Schule Rotenburg (Wümme) statt, zu der sich Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Miriam Staudte (angefragt), Dr. Klaus Heider vom Bundeslandwirtschaftsministerium, Dr. Holger Hennies, Vizepräsident des Deutschen Bauernverbands (DBV), Petra Bentkämper, Präsidentin des Deutschen Landfrauenverbands und Theresa Schmidt, Vorsitzende des Bundes der Deutschen Landjugend, angekündigt haben.

5. Januar 2023
Rapsaussaat

Raps liegt weiter im Anbautrend für 2023

L P DDie Bedingungen für die Aussaat des Wintergetreides waren vielerorts in Niedersachsen sehr gut. „Aus Ost-Niedersachsen wird von gut strukturierten, abgesetzten Saatbetten berichtet“, erklärt Tom-Pascal Pielhop, Referent für Pflanzen beim Landvolk Niedersachsen gegenüber dem Landvolk-Pressedienst. Insgesamt habe es allerdings in den vergangenen Monaten in Niedersachsen zu wenig geregnet. Vor allem in der Mitte des Landes fiel vergleichsweise wenig Niederschlag. „Zusätzlich lagen die durchschnittlichen Temperaturen in den vergangenen Monaten etwas zu hoch. Das milde Wetter sorgte insgesamt zu einem starken Auflaufen aller relevanten Kulturen“, führt Pielhop aus.

2. Januar 2023

Zeigen, wie das Agrarland Nr. 1 landwirtschaftlich „tickt“

L P D – Es geht wieder los. Nach zwei Jahren Corona-Abstinenz präsentieren sich knapp 60 niedersächsische Unternehmen aus dem Agribusiness, Tourismusverbände, Startups, regionale Gemeinschaften und Verbände von Freitag, 20., bis Sonntag, 29. Januar 2023, in der Niedersachsenhalle auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin, teilt die Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft mit. Als „Nachbar“ ist auch wieder das Bundesland Bremen in der Niedersachsenhalle dabei.

2. Januar 2023
Hofübergabe

LandvolkHochschule bietet Raum für Orientierung

L P D – Wie kann es gelingen, dem Leben in den derzeitigen großen Herausforderungen und Umwälzungsprozessen standzuhalten? Für die Diskussion dieser Frage will die Katholische Landvolkhochschule Oesede mit ihrem Seminarprogramm Raum geben und den Teilnehmenden die Möglichkeit eröffnen, sich mit wichtigen persönlichen, gesellschaftlichen, kirchlichen und politischen Themen unter anderem in den Bereichen Landwirtschaft und ländliche Räume, Berufliche Bildung und Kommunikation, Engagement im Ehrenamt, Gesundheit, Ernährung und Stressabbau auseinanderzusetzen.

2. Januar 2023
Landvolkpräsident Dr. Holger Hennies

Hennies: Den Worten müssen nun Taten folgen

L P D – Mit einem dringenden Appell wendet sich Landvolkpräsident Dr. Holger Hennies zum Jahreswechsel an die politisch Verantwortlichen in Bund und Land: „Den Worten müssen nun endlich Taten folgen“, sagt der Chef des niedersächsischen Landesbauernverbandes mit Blick auf zahlreiche unerledigte Vorhaben aus dem Bereich der Landwirtschaft im Gespräch mit dem Landvolk-Pressedienst. Von den 18 Punkten aus dem Ampel-Koalitionsvertrag, für die das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) federführend tätig ist, ließ bis auf den Vorstoß für das verpflichtende staatliche Tierwohl-Label bislang wenig konkreter Fortschritt erkennen.

29. Dezember 2022

Was kommt bei der GAP ab 2023 auf die Landwirte zu?

L P D – Für Außenstehende ist es Fachchinesisch oder es sind die berühmten böhmischen Dörfer, selbst Insider blicken oftmals durch den Dschungel der Reformen und Verordnungen im großen Bereich der Landwirtschaft nicht mehr durch. „Das nationale Gesetzgebungsverfahren zur Umsetzung der GAP ab 2023 ist vorerst abgeschlossen. Per Rechtsverordnung der Länder sind noch einige Details zu regeln. Um sich dennoch bereits jetzt mit den Grundzügen der Neuerungen vertraut zu machen, hat der Landvolk-Landesverband auf der Basis der vorliegenden Rechtstexte ein Kompakt-Info zur GAP ab 2023 erstellt.

29. Dezember 2022
Südlink Vetragsunterzeichnung am 22.12.2022

SuedLink: Einigung auf Rahmenvertrag mit Vorhabenträgern

L P DNach mehr als zwei Jahren harter, aber konstruktiver Verhandlungen war es am (heutigen) Donnerstag soweit: Vertreter des Landvolks und der Netzbetreiber TenneT sowie TransnetBW haben im Landvolkhaus in Hannover eine Rahmenvereinbarung zum Erdkabelprojekt SuedLink unterschrieben. Diese sieht Regeln für Entschädigungen von Grundstückseigentümern und Flächenbewirtschaftern vor, die vom Bau der Stromleitung betroffen sind. Mit der Einigung werden weitere Voraussetzungen geschaffen, damit ab 2028 über den SuedLink Strom transportiert werden kann.

22. Dezember 2022

Neues Niedersächsisches Biosicherheitskonzept

L P D – „Nach Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) Anfang Juli 2022 in einem Sauenbetrieb im Landkreis Emsland gilt es nun, die Krise aufzuarbeiten und weitere Ausbrüche der Tierseuche in Schweinehaltungen zu verhindern“, sagt Georg Meiners, Vorsitzender des Tierseuchen-Ausschusses im Landvolk Niedersachsen, anlässlich des jetzt aktualisierten Niedersächsischen Biosicherheitskonzepts. „Der wirtschaftliche Schaden des Ausbruchs und der Folgen wird auf zehn bis 15 Millionen Euro geschätzt“, so Meiners.

22. Dezember 2022