Jörn Ehlers

Jörn Ehlers
Foto: Landvolk Niedersachsen
Bild-Download des Originals: | Web-Version:

L P D – Landvolkpräsident Albert Schulte to Brinke stellt sich am 3. Dezember 2020 nicht mehr zur Wahl für das Amt des Präsidenten des niedersächsischen Landesbauernverbandes. Jörn Ehlers, Vizepräsident und Vorsitzender des Landvolk-Kreisverbandes Rotenburg-Verden, und Dr. Holger Hennies, ebenfalls Vizepräsident und Vorsitzender des Landvolks Hannover, bewerben sich um die Nachfolge. Vizepräsident bleiben möchte der Vorsitzende des Niedersächsischen Landvolks Braunschweiger Land, Ulrich Löhr. Als neuer Vizepräsident kandidiert Manfred Tannen; er ist Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Hauptvereins Ostfriesland. Hier stellt sich Jörn Ehlers vor.

„Mein Ziel ist es, unseren Landwirten zuzuhören, die Bedürfnisse der Landwirte zu erfahren und diese in unsere Arbeit, die wir in Hannover für unsere Landwirte machen, einfließen zu lassen“, erklärt der 48-jährige gelernte Landwirt und Agraringenieur Ehlers die Beweggründe für seine Kandidatur.

Für zweifachen Vater aus Holtum-Geest im Landkreis Verden ist „Landwirtschaft Leidenschaft, denn Landwirtschaft hat schon immer Veränderungen unterlegen, weshalb sich auch Verbände neu orientieren müssen und diesen Veränderungen unterworfen sind. Diese Veränderungen müssen wir annehmen und aktiv gestalten“, unterstreicht Ehlers seinen Antrieb, als zukünftiger Präsident des Landvolks und somit als Sprachrohr die niedersächsische Landwirtschaft zu vertreten. Ehlers bewirtschaftet gemeinsam mit seiner Frau und einem weiteren Mitarbeiter einen Hof mit 2.000 Mastschweineplätzen und einer Ackerfläche von gut 240 Hektar. Er nimmt an der Initiative Tierwohl (ITW) teil, betreibt Direktvermarktung und bildete mehrere Lehrlinge auf seinem Hof aus.

Diese Arbeitsfelder finden sich aktuell in seiner Arbeit als Vizepräsident im Landvolk wieder. Als Vorsitzender des Ausschusses Bildung vertritt er den Landesbauernverband in Fragen der Bildungspolitik und ist zudem Vizepräsident der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen. Ehlers weitere Themenschwerpunkte Veredlung, Wolfsmanagement und Grundstücksverkehr sind aufgrund Afrikanischer Schweinepest, Schweinestau und weiter steigender Wolfsrisse omnipräsent. „Als Landwirtschaft haben wir aktuell sehr viele Themen vor der Brust. Landvolkmitglieder erwarten von ihrem Verband Lösungen zu den drängenden Themen wie beispielsweise die Düngeverordnung, der Niedersächsische Weg, der Wolf und aktuell die Afrikanische Schweinepest“, führt Jörn Ehlers aus.

„Wir als Landvolk, beziehungsweise ich als Landvolkverantwortlicher, möchte bei uns in Niedersachsen für Lösungen sorgen, damit es unseren Landwirten gut geht und auch künftige Generationen hoffnungsvoll in die Zukunft starten können“, sieht Ehlers die Aufgaben als Präsident des Landvolks Niedersachsen. „Wertschöpfung, aber auch Wertschätzung sind die Schlüsselwörter, die ausdrücken, was Landwirte derzeit dringend benötigen.“

Ansprechpartnerin für diesen Artikel

Sonja Markgraf

Pressesprecherin

Tel.: 0511 36704-31

E-Mail-Kontakt